Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 29. November 2020

Scroll to top

Top

Rückblick Ü35, Vorschau Zweite und Ü35

29.10.2020

Rückblick Ü35, Vorschau Zweite und Ü35

Am letzten Wochenende endete das Nachholspiel der Ü35 bei den Sportfreunden Nord mit einem 3:3. Unentschieden. Diese Woche sind sowohl die zweite Mannschaft als auch die Alten Herren nochmal aktiv. Die Zweite empfängt am Sonntag den FV Süd-West II, einen Tag eher hat die Ü35 Eintracht Dobritz zu Gast.
 

Rückblick: Sportfreunde 01 Dresen-Nord – DSC Ü35

In der Partie bei den Sportfreunden gehen die Gastgeber in der ersten Halbzeit zweimal in Führung, der DSC kann durch Ronald Zorn und Christian Heinrich jedoch zweimal ausgleichen. In der zweiten Hälfte bringt Heinrich die Schwarz-Roten in der 63. Minute sogar in Führung. Vier Minuten später sieht René Peschel nach Foulspiel jedoch die rote Karte. In der 75. Minute muss auch Spielertrainer Ronald Zorn nach Schiedsrichterbeleidigung mit Rot vom Feld. In doppelter Überzahl kommen die Sportfreunde 7 Minuten vor dem Ende der Partie zum 3:3 Endstand. Der DSC hat zwar trotz Unterzahl nochmal zwei gute Möglichkeiten, es bleibt aber beim Unentschieden.
 

Vorschau: DSC II – FV Dresden Süd-West II

Mit 8 Punkten steht der FV Süd-West nach 7 Spieltagen auf dem 10. Platz. Aus den ersten vier Partien holte die Mannschaft von Marko Günther nur einen Punkt (1:1 bei der SG Striesen II). Es folgte ein 2:2 gegen Wacker Leuben. Die letzten beiden Partien wurden gewonnen. Beim USV TU Dresden sorgte Paul Kinzel in der 90. Minute mit dem einzigen Tor des Tages für den Sieg. Nach Rückstand gegen Motor Trachenberge gab es am Ende einen 3:1 Erfolg.

Vergangene Saison gab es im Ostragehege eine umkämpfte Partie, dabei setzte sich der DSC durch einen Treffer von Ismael Cisse in der 76. Minute knapp mit 1:0 durch.
 

Vorschau: DSC Ü35 – SV Eintracht Dobritz

Die Dobritzer konnten von vier Spielen nur eins gewinnen und stehen damit auf dem 10. Tabellenplatz. Den einzigen Sieg gab es am 3. Spieltag beim 2:1 gegen die Sportfreunde Nord. Bei Fortschritt Meißen gab es eine klare 2:9 Niederlage, bei Wacker Leuben hieß es 1:2. Die Partie bei Motor Trachenberge endete mit einem 1:5.

In der Stadtpokal-Ausscheidungsrunde wurde Ligarivale SpVgg Löbtau mit 2:1 geschlagen, eine Runde später war gegen TuS Weinböhla aus der 1. Stadtklasse beim 2:5 Schluss. In der vergangenen Saison waren der DSC und Dobritz am 1. Spieltag aufeinander getroffen. Ronald Zorn und Egbert Exner hatten die 98er zwar vor der Pause zweimal in Führung gebracht, aber die Gäste trafen in Halbzeit 2 innerhalb von 11 Minuten dreimal. Albrecht Mauersberger gelang zwar noch das 3:4, aber der Ausgleich fiel nicht mehr. Im Rückspiel setzte sich der DSC bei Dobritz knapp, aber völlig verdient durch.

Lade...
Kontakt