Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 23. November 2017

Scroll to top

Top

Nachwuchs: Ergebnisse

13.11.2017

Nachwuchs: Ergebnisse

In den sechs Nachwuchsspielen am Wochenende wurden vier Siege eingefahren. Die A-Jugend dreht dabei einen zweimaligen Rückstand gegen die SG Weixdorf, die C-Jugend klettert durch einen 1:0 Auswärtssieg auf Tabellenplatz vier hoch. Den dritten Sieg im dritten Spiel kann die D2-Jugend in der Stadtliga C feiern.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

A-Jugend: DSC – SG Weixdorf  3:2

B-Jugend: SV Helios 24 Dresden – DSC  4:0

C-Jugend: FV Dresden Süd-West – DSC  0:1

D1-Jugend: BSC Freiberg – DSC  3:2

D2-Jugend: SG Weixdorf II – DSC  2:3

D3-Jugend: DSC – FV Hafen Dresden  9:0

 

Bericht A-Jugend: Dresdner SC – SG Weixdorf  3:2 (1:1)

 

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen meldet sich die U19 mit einem starken 3:2 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Weixdorf zurück. Dabei lassen sich die Jungs um Trainer René Ettling auch nicht von einem zweimaligen Rückstand beirren und drehen in der letzten Viertelstunde die Partie, so dass die drei Punkte im Ostragehege bleiben. Durch den Sieg rückt man in der Tabelle auf Platz fünf vor.

In der ersten Halbzeit begegnen sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Viel spielt sich im Mittelfeld ab und so ergeben sich auf beiden Seiten kaum Tormöglichkeiten. Einen ersten Warnschuss gibt Hannes Müller aus 25 Meter ab, welcher den Gästetorwart aber vor keine großen Probleme stellt. Mit ihrer ersten Chance geht die SG Weixdorf nach knapp einer halben Stunde in Führung. Nach einem Angriff über die rechte Seite wird nicht konsequent genug geklärt und Martin Bienioschek kann den Ball, halb im Fallen, zur 0:1 Gästeführung in die Maschen schießen. Danach ist Weixdorf besser im Spiel, DSC-Torwart Klaudius Hauschild bewahrt seine Leute  bei einer Doppelchance (35.min / 36.min) vor einen höheren Rückstand. Kurz vor der Halbzeit gelingt den Schwarz-Mohnroten der Ausgleich. Mit einer schönen Passstafette durch den Strafraum gelangt das Leder zu Philipp Zange, welcher zum 1:1 Pausenstand ins lange Eck vollenden kann.

Auch in der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein intensives, aber jederzeit faires Spiel, in dem sich auf beiden Seiten nur wenige Tormöglichkeiten ergeben. Der Dresdner SC kommt hellwach aus der Kabine und testet in Person von Hannes Müller nach 20 Sekunden das erste Mal den Gästetorhüter. Danach übernehmen aber die Gäste aus dem Dresdner Norden das Zepter. In der 62. Minute gehen die Weixdorfer erneut in Führung. Nach einem Eckball löst sich Johannes Wurch von seinem Gegenspieler und köpft zum 1:2 ein. Die A-Jugend des DSC lässt sich aber erneut nicht hängen und kämpft sich zurück in die Partie. Da die Gästeabwehr stabil steht nimmt sich Pascal Hänisch aus 22 Meter ein Herz und zieht ab. Sein trockener Schuss landet zum 2:2 Ausgleich im Tor. Man versucht nun weiter sein Glück in der Offensive und bekommt sechs Minuten vor Schluss einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Hannes Müller tritt an und trifft den Ball perfekt, so dass er über die Mauer zum umjubelten 3:2 ins Tor fliegt. Die letzten paar Minuten überstehen die Jungs unbeschadet und fahren somit drei wichtige Punkte ein.

Trainer René Ettling ist erfreut über den Heimsieg: „ Starker Auftritt des gesamten Teams, welche die vorgegebene Linie aus der Kabine zu 100 Prozent umgesetzt haben. Einfacher, schnörkeloser Fußball mit kurzen Pässen und schnellen Spiel über die Außen brachten heute den Erfolg.“

Bericht B-Jugend: SV Helios 24 Dresden – Dresdner SC  4:0 (2:0)

 

Auswärts gibt es für die B-Jugend des Dresdner SC wieder nichts zu holen. Gegen die Mannschaft vom SV Helios 24 Dresden heißt es am Ende 0:4 (0:2).

Mit der gleichen Aufstellung wollte die Mannschaft an die starke Leistung zur Vorwoche anknüpfen. Doch schon zu Beginn des Spiels kommen die Schwarz-Mohnroten nicht in die Zweikämpfe und stehen zu weit vom Gegner weg. Das nutzt die Heimmannschaft schon in der 8. Spielminute durch Daniel Süß aus und erzielt den ersten Treffer. Ein Wachrütteln ist durch den Gegentreffer nicht zu erkennen. Individuelle technische Fehler im Aufbau- und Stellungsspiel laden den Gegner in den ersten 20 Minuten zu Torchancen ein. Danach fängt sich das Team, wirkt aber oft unglücklich in den Aktionen. Anton Moritz Starruß und Viktor Ermisch versuchen ihr Glück in Distanzschüssen. Auch der sonst so dribbelstarke Abdulwadud Mohamed bleibt an diesem Tag zu oft an den Gegnern hängen. Noch vor der Halbzeit, in der 34. Minute, kann der SV Helios 24 Dresden auf 2:0 erhöhen. Wiederum vollstreckt Daniel Süß nach guter Vorarbeit vom ehemaligen DSC-Spieler Erik Schremmer. Hervor ging eine nachlässige Aktion in der Abwehrreihe des Sportclubs. So geht es mit einem 2:0 Rückstand in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause, in der zweimal verletzungsbedingt gewechselt wird, ergibt sich ein ähnliches Bild. Zwar jetzt besser am Mann und in den Zweikämpfen, kommt der Gegner durch gute Passstafetten zu Tormöglichkeiten. Erik Schremmer belohnt seine starke Leistung mit einem eigenen Tor zum 3:0 in der 50. Minute. Anschließend lassen die Gastgeber die DSC´ler das Spiel in Ruhe aufbauen, was Selbstvertrauen und mehr Spielanteile bringt. Zwingende Chancen zum Torerfolg bleiben aber Mangelware. Die besten Möglichkeiten haben Hans Berthold mit einem Distanzschuss und Erik Rosenhahn bei einem Freistoß. Zu oft wird der einfache Weg nicht gesehen und der Ball wieder dem Gegner überlassen. In der 69. Minute lässt die Konzentration immer mehr nach und so kassierten die 98er den vierten Treffer an diesem Samstagvormittag. Nach einem Einwurf ergibt sich die Einschussmöglichkeit für Julius Bruch, welcher zum Endstand vollstreckte.

Trainer Benjamin Kühn nach dem Spiel: „Die Leistung der letzten beiden Spiele kann nicht abgerufen werden und somit wurde dem Gegner durch eigene technische Unzulänglichkeiten das Spiel übergeben. Die Partie muss abgehakt werden, so dass der Kopf für das Heimspiel nächste Woche gegen die 2.Mannschaft der SG Dresden Striesen frei ist.“

Lade...