Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Nachwuchs: Erfolgreiche Bilanz am Wochenende

09.04.2018

Nachwuchs: Erfolgreiche Bilanz am Wochenende

Auf ein erfolgreiches Wochenende kann der Nachwuchs des Dresdner SC zurückblicken. In den 7 Spielen konnten 5 Siege eingefahren werden. Die U19 und U17 feiern in ihren Nachholspielen jeweils einen knappen 1:0 Auswärtserfolg. Ebenfalls einen Sieg konnte die D1-Jugend in ihrem Heimspiel gegen den VfB Fortuna Chemnitz II verbuchen und festigt damit ihren Mittelfeldplatz in der Landesklasse Mitte. Bei der E- und F-Jugend gibt es mit zwei Siegen und zwei Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

A-Jugend: SpG Königswartha/Neschwitz – DSC  0:1

B-Jugend: SpG Dresdner SSV / Pesterwitz – DSC 0:1

D1-Jugend: DSC – VfB Fortuna Chemnitz II  2:1

E1-Jugend: DSC – Borea Dresden  1:0

E2-Jugend: Radebeuler BC 08 III – DSC  1:0

E3-Jugend: DSC – TSV Roation Dresden  1:0

F2-Jugend: SG Verkehrsbetriebe Dresden – DSC  1:0

E-und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht A-Jugend: SpG Königswartha / Neschwitz – Dresdner SC  0:1  (0:0)

 

Die A-Jugend kann im Nachholspiel bei der SpG Königswartha / Neschwitz einen 1:0 Auswärtserfolg feiern. Auch wenn man sich lange Zeit gegen das Schlusslicht schwer tat wurden die drei Punkte verdient aus der Oberlausitz mit nach Dresden genommen.

Der Dresdner SC hat von Anfang an mehr Ballbesitz und kommt nach 10 min das erste Mal gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Pascal Hänisch kann sich auf der rechten Seite durchsetzen und passt in die Mitte auf Abdulwadud Mohamed, welcher im Abschluss aber nur die Latte trifft. Nach knapp einer Viertelstunde nimmt sich Viktor Ermisch ein Herz und zieht aus 25 Meter ab. Sein Schuss verfehlt das Ziel aber knapp. Danach verflacht die Partie etwas. Die Schwarz-Mohnroten bestimmen weiterhin das Spiel, spielen ihre Angriffe aber nicht konsequent genug aus. Durch ein hochaufgerügtes DSC-Team ergeben sich teilweise Räume für die SpG Königswartha/Neschwitz, welche aber in den Offensivbemühungen der Hausherren nicht genutzt werden. Mit dem Halbzeitpfiff kann Philipp Zange über rechts in den Strafraum eindringen, doch der Winkel wird immer spitzer und so landet sein Schuss nur am Außennetz. So geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit fällt das Tor des Tages. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite kommt Pascal Hänisch am Elfmeterpunkt an den Ball, beweist Übersicht und schiebt das Leder zum 1:0 in das Tor. In der Folge hat der Sportclub weiterhin mehr vom Spiel, kann sich aber keine klaren Tormöglichkeiten erspielen. Doch auch die Oberlausitzer bleiben im zweiten Durchgang in der Offensive zu harmlos und so bleibt es bei diesem einen Treffer.

Gegen einen stark kämpfenden und tief stehenden Gegner kann der Dresdner SC am Ende verdient die drei Punkte einfahren, auch wenn es gegen den punktlosen Tabellenletzten ein hartes Stück Arbeit war. Durch den Sieg belegt man weiterhin den 5.Platz in der Tabelle. Nächste Woche Sonntag ist der Tabellenzweite, die SpG Turbine Dresden / Borea Dresden II zu Gast im Ostragehge.

 

Bericht B-Jugend: SpG Dresdner SSV / Pesterwitz – Dresdner SC 0:1 (0:1)

 

Knapper Sieg für die B-Jugend im Nachholespiel gegen die Spielgemeinschaft Dresdner SSV / Pesterwitz. Tizian Baensch erzielt bereits in den Anfangsminuten den goldenen Treffer für den 1:0 Auswärtserfolg.

Zu Beginn zeigen die DSC´ler eine taktisch disziplinierte Grundeinstellung und kommen sehr gut ins Spiel. Dadurch ergeben sich schon nach wenigen Spielminuten die ersten Torchancen. In der 6. Minute nutzt Kapitän Tizian Baensch die Gelegenheit zur Führung. Nach einem Eckball kann die Heimmannschaft den Ball nicht klären und so schiebt Baensch das Leder über die Linie. Bis zur 20.min werden weitere Chancen erspielt, welche jedoch ungenutzt bleiben. Anschließend bekommt der Gastgeber mehr Spielanteile und wird insbesondere durch Standards gefährlich. Nach einer halben Stunde Spielzeit kann Torwart Stepan Apati zweimal glänzend parieren und hält die Führung fest.

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer Druckphase der Hausherren, der der DSC Hintermannschaft einige Probleme bereitet ein kontrolliertes Spiel aufzubauen. Nach 50 Minuten wird Außenspieler Anton Moritz Starruß vermehrt in Szene gesetzt und kann durch sehr gute Aktionen Chancen kreieren und sorgt damit für eine Entlastung der Hintermannschaft. Die Führung wird jedoch nicht ausgebaut. Ayham Belkhier fehlt im Abschluss das Quäntchen Glück und auch Anton Moritz Starruß krönt nicht seine starke Leistung. In den letzten Spielminuten wird es nochmal hektisch. Eine klare Notbremse des Gastgebers gegen Belkhier bleibt ungestraft. In der letzten Spielminute ergibt sich auf der Gegenseite eine ähnliche jedoch umstrittene Szene, die der Schiedsrichter ebenfalls nicht ahndet und es dadurch nicht zur Ausgleichsmöglichkeit durch einen Strafstoß kommt. Anschließend beendet der Schiedsrichter die von ihm gut geleitete Partie und es bleibt beim 1:0 Erfolg für den Dresdner SC.

Durch den Auswärtssieg festigt man den vierten Tabellenplatz. Trainer Benjamin Kühn blickte auf das Spiel zurück: “Die Mannschaft zeigte eine gute Leistung, hätte den Gegner jedoch durch eine konsequentere Spielweise nicht so ins Spiel kommen lassen dürfen und die eigenen Chancen besser nutzen müssen.” Kommenden Samstag steht das nächste Auswärtsspiel an. Zu Gast ist man um 15:00 Uhr beim TSV Reichenberg-Boxdorf.

Lade...
Kontakt