Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Dezember 2018

Scroll to top

Top

Nachwuchs: C-Jugend gewinnt Spitzenspiel

12.11.2018

Nachwuchs: C-Jugend gewinnt Spitzenspiel

Auch an diesem Wochenende blieben die beiden Großfeldteams ungeschlagen. Die B-Jugend gewinnt ihr erstes Heimspiel gegen die SpG Turbine Dresden/Borea Dresden III mit 2:0 und übernimmt dadurch die Tabellenführung in der Stadtoberliga. Die C-Jugend gewinnt das Spitzenspiel in Weixdorf und rückt bis auf zwei Punkte an den Tabellenzweiten heran. Keinen Sieg konnte man im D-Jugendbereich einfahren. Die D1-Jugend verlor bei der Reservemannschaft der SG Dynamo Dresden mit 5:2 , die D2 und D3 spielte jeweils Unentschieden. In der E- und F-Jugend kann mit vier Siegen in sieben Spielen eine positive Bilanz gezogen werden. Die G-Jugend nahm am Sonntag an der Funino-Spielrunde beim TSV Cossebaude teil, bei der das Spielen und Toreschießen im Vordergrund stand.

Die Ergebnisse im Überblick:

B-Jugend: DSC – SpG Turbine Dresden/Borea Dresden III  2:0

C-Jugend: SG Weixdorf – DSC  2:3

D1-Jugend: SG Dynamo Dresden II – DSC  5:2

D2-Jugend: DSC – SSV Turbine Dresden II  4:4

D3-Jugend: Radebeuler BC 08 IV – DSC  2:2

E1-Jugend: FV Blau-Weiss Zschachwitz – DSC  1:0

E2-Jugend: DSC – Radebeuler BC 08 II  1:0

E3-Jugend: SpVgg Dresden-Löbtau II – DSC  0:1

E4-Jugend: SG Weixdorf III – DSC  1:0

F2-Jugend: DSC – SSV Turbine Dresden II  1:0

F3-Jugend: DSC – Racket- und Ballsport Dresden III  1:0

F4-Jugend: DSC – SG Dresden Striesen III  0:1

G-Jugend: Teilnahme am Funino-Turnier beim TSV Cossebaude (ohne Wertung)

E- und F-Jugend: Tendenzwertung

 

Bericht B-Jugend: Dresdner SC – SpG Turbine Dresden/Borea III  2:0 (1:0)

Im ersten Heimspiel der Meisterrunde kann die U17 des Dresdner SC die SpG Turbine Dresden/Borea Dresden III mit 2:0 bezwingen. Dabei kommt man gut in das Spiel und hat nach vier Minuten die ersten Möglichkeiten. Beim Schuss von Etienne Kujat ist Gästetorhüter Toni Teschler auf dem Posten, der Nachschuss von Hannes Kiesewalter geht über den Kasten. Auf der Gegenseite haben die Gäste nach einer Viertelstunde ihre erste Torchance. Marcel Hampel ist nach feinen Pass frei vor dem DSC-Tor, setzt das Spielgerät aber knapp am Pfosten vorbei. Der Sportclub übernimmt nun immer mehr das Kommando und bestimmt das Spielgeschehen. Erneut sind es Hannes Kiesewalter (22.min per Freistoß) und Etienne Kujat (26.min per Fernschuss) welche nur knapp die Führung verpassen. Diese fällt dann mit dem Halbzeitpfiff, als Emilio Rau aus knapp 20 Meter den Abschluss sucht. Sein Schuss wird unhaltbar abgefälscht und so geht es mit einem 1:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit sind die Schwarz-Mohnroten spielbestimmend, nutzen aber die sich ergebenden Chancen nicht. So kommt die SpG Turbine / Borea durch einen Standard fast zum Ausgleich. Einen Freistoß lässt Leander Scheer nach vorne abprallen. Der Nachschuss landet dann am Pfosten. Nur vier Minuten nach dieser Szene fällt die Vorentscheidung. Ein abgefälschter Schuss fliegt einmal quer durch den Strafraum und landet genau bei Tommy Sanderson. Dieser nimmt den Ball direkt und vollendet ins lange Eck zum zweiten Treffer des Tages. Die Gäste probieren ihr Glück noch einmal in der Offensive, doch die DSC-Abwehr lässt an diesem Vormittag nichts anbrennen. Kurz vor Schluss verpassen Kilian Grüner und Tommy Sanderson den dritten Treffer, als sie im Gewühl im Strafraum das Leder nicht im Tor unterbringen. Am Ende bleiben verdient die drei Punkte gegen den letztjährigen Meister der Stadtoberliga im Ostragehege. In der Tabelle übernimmt man wieder den Platz an der Sonne. Allerdings hat der Zweitplatzierte Rotation Dresden ein Spiel weniger absolviert. Am nächsten Samstag reist man zum TSV Cossebaude.

Bericht C-Jugend: SG Weixdorf – Dresdner SC  2:3  (1:2)

Die U15 des Dresdner SC kann das Spitzenspiel der Landesklasse Ost mit 3:2 für sich entscheiden. In einem gutklassigen Duell zwischen dem Zweiten und dem Dritten der Tabelle geht man durch zwei Standardsituation mit 2:0 in Führung, bevor die SG Weixdorf in der zweiten Halbzeit den Ausgleich erzielen kann. Fünf Minuten vor Ende der Partie erzielt Luis Müller den Siegtreffer und fügt damit Weixdorf die erste Saisonniederlage zu.

Der DSC ist von Anfang an hellwach und holt bereits nach 20 Sekunden seinen ersten Eckball heraus, welcher aber nichts einbringt. In der 8.Minute nimmt Felix Dagner eine Flanke von der rechten Seite per Fuß direkt und zwingt damit den Weixdorfer Torhüter zu einer Glanzparade. Nach knapp einer Viertelstunde kommen die Hausherren besser in das Spiel und verzeichnen ihre erste Möglichkeit. Eine Hereingabe von rechts verpasst in der Mitte Luca Giersig nur um Zentimeter. Genau in diese Phase, als die Norddresdner stärker werden, fällt die Führung für die Schwarz-Mohnroten. Nachdem der Weixdorfer Torhüter Linus Schaller bei einem Eckball zur Stelle ist und den Kopfball von Emil Maiwald zur nächsten Ecke klären kann, ist er bei dieser dann machtlos. Kapitän Luis Csaszar kommt mit dem Kopf an den Ball und nickt zur 0:1 Führung ein. Nur drei Minuten später bekommt der Sportclub einen Freistoß aus knapp 20 Meter zugesprochen. Luis Csaszar gibt den von Felix Otto ausgeführten Freistoß solch einen Richtungswechsel, dass das Spielgerät unhaltbar ins Tor trudelt. Noch vor dem Halbzeitpfiff kommen die Weixdorfer zum Anschlusstreffer. Ein hohes Anspiel vollendet Nojus Matavicius zum 1:2 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit entwickelt sich ein intensives Spiel, in dem sich beide Mannschaften nix schenken und es auf beiden Seiten zu Tormöglichkeiten kommt. Marlon Lackner (51.) und Luis Müller (57.) verpassen auf Seiten des DSC eine mögliche Vorentscheidung. Nach einer Stunde Spielzeit kombiniert sich Weixdorf auf der rechten Seite schnell durch und man verliert in der Mitte Nojus Matavicius aus den Augen, welcher den Pass zu seinem zweiten Treffer des Tages nutzt. So ist das Spiel wieder offen. Fünf Minuten vor Ende der Partie leitet August Gawel einen Einwurf weiter auf Luis Müller. Dieser kann seinen Gegenspieler abschütteln und schiebt zum umjubelten 2:3 ein. Weixdorf wirft die restliche Spielzeit alles nach vorne, doch man behält einen klaren Kopf und belohnt sich für diese starke Leistung mit drei Punkten. Durch den Sieg rückt man bis auf zwei Punkten an den Tabellenzweiten Weixdorf heran. Zum nächsten Spiel empfängt man im Ostragehege den Tabellenletzten SC Großröhrsdorf.

Lade...
Kontakt