Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 25. Juli 2024

Scroll to top

Top

Interview mit Christian Pafel

02.02.2006

Kurz vor Ende der Wechselfrist verpflichtete der DSC noch einen Stürmer. Aus Zwickau kam der nicht ganz umstrittene Christian Pafel.

dsc-fussball98.de: Hallo Christian Pafel. Herzlich Willkommen beim Dresdner SC! Dein Wechsel zum DSC hat vor allem in Zwickau für sehr viel Aufsehen gesorgt?

Christian Pafel: “Danke. Ja, da stimmt. Ich habe mich bei meinem alten Arbeitgeber “krank” gemeldet und bin nach Duisburg zum Probetraining gefahren. Dies hat der Verein schlussendlich mitbekommen und mich dann suspendiert. Das hört sich zwar aus meiner Sicht etwas schlimm an, trotzdem haben bestimmte andere Dinge im Verein da noch mitreingespielt (d. Red.: Zwickauer Finanzprobleme).”

dsc-fussball98.de: Wie kam der Kontakt zum DSC zu Stande?

Christian Pafel: “Über verschiedene Stellen habe ich erfahren, dass der DSC auf der Suche nach einem Stürmer ist. Danach musste alles ganz schnell gehen und wir wurden uns schnell einig, da ich unbedingt weiter Fußball spielen wollte!”

dsc-fussball98.de: Wie lange läuft Dein Vertrag beim DSC?

Christian Pafel: “Bis zum 30.6.2005. Allerdings nur im Falle des Klassenerhaltes.”

dsc-fussball98.de: Du hast mittlerweile einige Stationen hinter Dir, wie sieht Dein fußballerischer “Lebenslauf” aus?

Christian Pafel: “Ursprünglich komme ich aus Zwickau. Danach habe ich einige Jahre beim VfB Chemnitz gespielt. Vor einem Jahr bin ich zum FC Sachsen gewechselt. Dort hat es für mich nur zu einigen Kurzeinsätzen gelangt. Im Sommer habe ich die Vorbereitung zur Regionalligasaion noch mitgemacht, spielte anschließend aber keine Rolle mehr in den Planungen von Jürgen Raab und dann kam das Angebot wieder nach Zwickau zu gehen.”

dsc-fussball98.de: Worin siehst Du Deine fußballerischen Särken?

Christian Pafel: “Ich denke meine Stärken liegen in der Schnelligkeit und in meiner Beidfüssikeit.”

dsc-fussball98.de: Wie hat Dich die Mannschaft aufgenommen? Welche ersten Eindrücke hast Du von ihr gewonnen?

Christian Pafel: “Die Mannschaft hat mich sehr gut aufgenommen. Es herrscht hier ein gutes Klima.”

dsc-fussball98.de: Wie ist Dein erster Eindruck von Deinem neuen Trainer?

Christian Pafel: “Er ist ein sehr ruhiger Trainer. Aber jeder in der Mannschaft erkennt, dass der Trainer weiß, von was er spricht. Er ist eine absolute Autoritätsperson.”

dsc-fussball98.de: Du hattest wenig Eingewöhnungszeit vor dem 1.Punkspiel. Mittlerweile hast Du zwei Partien mitgemacht. Wie schätzt Du Deine Leistung nach diesen Partien ein?

Christian Pafel: “Im ersten Spiel fand ich mich nicht gut. Gegen Sonderhausen lief es schon besser. Einige gute Flanken und Vorarbeiten waren schon dabei. Es geht aber in jedem Fall noch besser.”

dsc-fussball98.de: Du hast in Zwickau in 12 Partien, insgesamt 5 Tore erzielt. Wieviel möchtest Du in der Rückrunde nach Möglichkeit noch machen?

Christian Pafel: “Ich möchte mindestens am Ende der Saison die “10” vollmachen. Es ist aber egal, wer die Tore macht. Hauptsache wir punkten.”

dsc-fussball98.de: Du hast mit Zwickau gegen den DSC, Erfurt und Sondershausen gespielt. Wie schätzt Du den DSC im Vergleich zur Konkurrenz ein ?

Christian Pafel: “Wenn wir mit allen Leistungsträgern antreten können, dann halte ich uns für mindestens gleichwertig. Gegen Sonderhausen waren wir für mich die bessere Mannschaft.”

dsc-fussball98.de: Glaubst Du, dass die Mannschaft den Klassenerhalt packt?

Christian Pafel: “Das denke ich schon, sonst wäre ich nicht hierher gewechselt…”
Lade...
Kontakt