Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 21. Mai 2018

Scroll to top

Top

In der Erfolgsspur: Zweite siegt auch beim RBC

13.05.2018

In der Erfolgsspur: Zweite siegt auch beim RBC

Die DSC-zweite bleibt weiter in der Erfolgsspur und im Pflichtspieljahr 2018 weiter ungeschlagen. Sieben Spiele, sechs Siege, 1 Unentschieden und 19:4 Tore – das ist die beeindruckende Bilanz für die Elf um das Trainergespann Thomas Rostock-Hirche und Sören Trübenbach.

Beim 3:1-Sieg des DSC bei der Landesliga-Reserve des Radebeuler BC 08 verteidigte der Sportclub im direkten Duell Tabellenplatz 5 und kann sich (zumindest vorübergehend) Rang 4 erobern. Die Tore für die 98er erzielten Daniel Schönherr (2x) und Alexander Winkler.

Schon in der ersten Spielminute gelingt die Sportclub-Führung. Nach einem Schuss von Albrecht Mauersberger und Abpraller ist Alexander Winkler zur Stelle und erzielt das 1:0 für den DSC. In der Folge spielt sich das Spielgeschehen vor allem im Mittelfeld ab. Der DSC kommt zwar zu keinen großen Möglichkeiten, lässt in der Defensive aber auch nichts zu. Kurz vor der Halbzeitpause zieht Adib Al Akied in den RBC-Strafraum, wird zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entscheidet folgerichtig auf Elfmeter. Daniel Schönherr verwandelt diesen überlegt und erhöht so auf 2:0.

Nach der Pause geht das Spiel weiter wie es aufgehört hat: das Spielgeschehen spielt sich jenseits der Strafräume ab, der DSC hat mit der Führung im Rücken alles im Griff. Den schönsten Angriff des Spieles gibt es dann nach 66 Minuten über die rechte und Adrian Tozzi. Mit einer schönen Kombination spielt sich der DSC vors Tor und schließlich netzt Daniel Schönherr zum 3:0 ein. Eine Viertelstunde vor Spielende gelingt Tom Bobe noch das 1:3, es bleibt aber Ergebniskosmetik.

Mit diesem Erfolg rücken die Schwarz-Roten zumindest für einen Tag auf Tabellenplatz 4 der Stadtliga A vor und haben Tabellenplatz 5 mit fünf Punkten Vorsprung drei Spieltage vor Saisonende gut abgesichert. Nun steht mal wieder ein spielfreies Wochenende an ehe man im Ostragehege die zweite Mannschaft der SG Dresden Striesen erwartet.

Einen Wehrmutstropfen gab es für die Schwarz-Roten aber trotzdem zu verzeichnen. Nach einem Zweikampf in der Anfangsviertelstunde verletzte sich Guido Tränkner schwer. Die Untersuchung im Krankenhaus ergab einen dreifachen Bänderriss. Wir wünschen gute Besserung und schnelle Genesung!

Tore: 0:1 Winker (1. Min), 0:2 Schönherr (FE/ 37. Min), 0:3 Schönherr (66. Min), 1:3 Bobe (76. Min)

Dresdner SC II: Koch – Schütze, Berthold, Kluge, Tozzi, Tränkner (16. Alhamdani), Winkler (73. Aldin Amro), Berthold, Mauersberger, Al Akied, Schönherr, Barthel

Lade...
Kontakt