Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 23. Januar 2019

Scroll to top

Top

Hinrunden-Rückblick: 2. Männer

08.01.2019

Hinrunden-Rückblick: 2. Männer

Eine schwierige Hinrunde durchlebte unsere zweite Männermannschaft. Der Tabellenvierte des Vorjahres musste eine neue Mannschaft aufbauen. Durch einige Abgänge in den Kreis der 1. Mannschaft sowie viele Neuzugänge galt es, sich zunächst einmal zu finden und die Mannschaftsstruktur neu aufzubauen. Dies gelang nur sehr zögerlich und spiegelte sich in einem schwachen Saisonstart wieder. Erst im Verlauf der Spielrunde präsentierte sich die Zweite spiel- und kampffreudiger und holte die ersten Punkte. Dennoch stehen die Friedrichstädter nach 14 von 26 Spieltagen (1 Spiel des DSC ausstehend) auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Der Saisonstart ging für den Sportclub völlig in die Hose. Die ersten sechs Spiele wurden allesamt verloren. Nach zwei 0:3-Auftaktniederlagen gelang beim 1:4 gegen Einheit Mitte am dritten Spieltag das erste eigene Tor. Es ging mit zweimal 0:3 weiter ehe gegen den zur Winterpause Tabellenletzten Sportfreunde Nord mit 3:5 verloren wurde. Trainer René Ettling, der im Vorjahr noch die A-Jugend des DSC betreut hatte, legte sein Amt nieder und verließ daraufhin den DSC.

Die Zweite holte anschließend unter Kapitän und Interimstrainer Egbert Exner beim SV Helios 24 Dresden II den ersten Punkt. Das 2:2 war das erste kleine Achtungszeichen in einer bis dato schwachen Saison. Auch die 3:1-Niederlage bei Wacker Leuben lässt sich so einordnen. Führte der DSC doch bis zur Schlussphase, musste sich dann aber doch geschlagen geben. Nun übernahm mit Falk Wehner der bis dato neue A-Jugend-Trainer das Zepter auf dem Trainerposten und hätte sich in seiner ersten Partie fast über den ersten Saisonsieg freuen dürfen. Doch die SG Dölzschen nutzt die Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleich. Der Ausgleich zum gleichen Endresultat gelingt dem DSC dann bei Turbine nach 0:2-Rückstand.

Daheim gegen die Zweitvertretung des FV Dresden Süd-West gelingt dann beim 2:1 endlich der erste Sieg, dem ein 3:1-Erfolg in Laubegast bei der 06er-Reserve folgt. Nach den sechs Auftaktniederlagen folgte also in den nächsten sechs Partien nur noch eine einzige Niederlage. Ein klarer Aufwärtstrend, dem auch die 3:5-Niederlage gegen den guten Tabellenführer aus Cossebaude nichts anhaben konnte. Der Sportclub zeigte auch hier, dass er voll auf der Höhe ist. Leider fiel das Abschlussspiel des Jahres 2018 wortwörtlich ins Wasser und wird erst am 24. Februar 2019 als Jahresauftakt nachgeholt. Es ist für die Zweite die Chance, die Abstiegsplätze erstmals zu verlassen.

Neun Punkte und 19:37 Tore stehen auf der Habenseite der Sportclub-Reserve. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt allerdings nur zwei Punkte. Aus den letzten sieben Partien resultieren die 9 Punkte bei 15:16 Toren. In der Fairnesstabelle rangiert die Zweite mit 19 gelben Karten und einer roten Karte (Jonathan Berg) auf Platz 10. Beste Torschützen des DSC sind Waliyi Abduletif und Hannes Müller mit 4 Toren vor Jonathan Berg mit 3 Treffern.

Nächste Termine

Den Trainingsauftakt vollzieht die Zweite bereits am morgigen Mittwoch.

Am Samstag bestreitet die Sportclub-Reserve ihr einziges Hallenturnier beim Radebeger SV. Von 18 bis 24 Uhr wird in der Halle des Berufsschulzentrums in Radeberg (Robert-Blum-Weg) gekickt. Mit dabei sind des Weiteren: Radeberger SV II, SG Weixdorf II, SG Ullersdorf, Dohna II, TSV Wachau, SC 1911 Großröhrsdorf, SG Weißig, SG Dresden Striesen II, SSV Turbine Dresden.

Als Testpiele sind vorerst folgende Partien geplant:

  • 03.02., 13:00 Uhr: Dresdner SC II – SV Blau-Gelb Stolpen (Kreisoberliga Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge)
  • 10.02., 14:00 Uhr: Dresdner SC II – SV Lampertswalde (Kreisoberliga Meißen)
  • 16.02., 11:00 Uhr: Dresdner SC II – SG Ullersdorf (Kreisliga A Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge)
Lade...
Kontakt