Derbytime: Dresdner SC 1898 – SC Borea Dresden

Home Foren Allgemeines Derbytime: Dresdner SC 1898 – SC Borea Dresden

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat, 4 Wochen von sonic_kid.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #34553
    Pesterwitzer
    Teilnehmer

    Zum Saisonauftakt im Heinz-Steyer-Stadion empfängt der DSC am Sonntag um 15 Uhr den SC Borea Dresden.

    ALLE HIN DA!!!

    https://dresdner-sc.de/cms/wp-content/uploads/2021/08/Plakat_2021-08-15_Borea.pdf

    #34582
    dsc4ever
    Teilnehmer

    Du wurdest erhört, Pesterwitzer, vor stattlichen 465 Zuschauer durfte sich unser DSC präsentieren. Was leider nicht so recht gelang, weder kämpferisch (der SR pfiff allerdings auch kleinlich) noch spielerisch. Wobei Borea eine für ihre Verhältnisse wohl eher durchschnittliche Leistung reichte, um für klare Verhältnisse zu sorgen.

    Robert Thomas als rechter Verteidiger, auf diese (Schnaps)-Idee muss man erstmal kommen, ich dachte lange, er spielt gar nicht mit. Dennoch stimmte bis zu den Auswechslungen noch halbwegs die Struktur, danach brach die Mannschaft völlig auseinander – was natürlich nicht nur an den Einwechslern lag. Aber Coaching von außen? – Fehlanzeige.

    Der Eindruck kann trügen, aber unter Micha kam mir die Mannschaft fitter vor. Der ein oder andere fehlte sicherlich noch, aber so viele waren es nicht. Alleine mit der Hoffnung, dass Sachsenwerk, Zeißig plus vielleicht noch Weixdorf und Zittau hoffentlich noch hinter uns gelassen werden können, wird man sich diese Art von Spielen nicht mehr allzu oft anschauen. Zum Glück ist die Saison noch lang, es kann sich noch einiges zum Besseren wenden.

    #34624
    Max
    Moderator

    Dem Trainer (Hallo Tino!!!) reichte damals der Grundriss einer Telefonzelle als Aktionsradius, allerdings blieb so gut wie jeder Ball an ihm kleben und die Weiterleitung fand immer das Ziel, egal ob eigener Mitspieler oder gegnerisches Tor. Ich hatte das Gefühl, dem wollte Jeder auf dem Platz nacheifern, zumindest das mit dem Aktionsradius hat schon halbwegs funktioniert. Ansonsten wirkte Jeder in jeder Situation mit genau dieser Situation überfordert. Das mit dem Klatschen und auf der Stelle drehen klappt in der unmittelbaren Vorbereitung schon ganz gut, wenn jetzt noch einer (oder gar zwei!) Tinos Freistoß- oder Eckentechnik einüben könnte habe ich für den weiteren Verlauf der Saison keine Bedenken. So ein Ball kann tatsächlich zwanzig Meter lang in 5 Meter Höhe Richtung Hintertorkurve fliegen, er muss nur einen halben Meter vor dem Tor plötzlich wie ein Felsklumpen nach unten stürzen! Der Trainer hat es mehrfach vorgemacht (also kein einmaliger Sonntagsschuss sondern pure und wiederholte Absicht), einfach mal fragen wie’s geht. Im Moment gehen eigene Ecken zwar noch ins gegenüberliegende Seitenaus aber die Saison ist ja noch ‘ne Weile. Mit eben geschilderter Schusstechnik bräuchte man sich auch nicht mehr zwingend im ganzen Pulk bis zum gegnerischen Torwart bemühen, was dann auch Leuten mit sparsamen Energieverbrauch entgegenkommen müsste.

    Aber wenigstens geben wir jetzt endlich diesen ganzen teilweise total unverstandenen Leuten eine Plattform für Hetzplakate und Gesänge, in denen DSC und RAF in einer Textzeile vorkommen. Wenn der Eine oder die Andere nicht genau weiß, ob Männlein oder Weiblein und deswegen für eine dritte Toilettentür demonstrieren will, seis drum, andere gucken da im eigenen Schlüpper nach oder lassen gucken. Aber offen gezeigter Extremismus?

    acesta este un bloc de text care poate fi adaugat mesajelor pe care le postati.
    ceci est un bloc de texte qui peut être ajouté aux messages que vous postez.

    --> DSC-Klingelton

    #34625
    kenobi
    Teilnehmer

    Das linksextreme den DSC als Bühne für ihre Propaganda nutzen stört nicht nur mich schon viele Jahre. Scheinbar wird diese Saison noch eins drauf gelegt. Offene Sympathie für die RAF Massenmörder pflegen ja einige Fans schon länger beim DSC. Deshalb nochmal, Politik (und extremistische erst recht) raus aus dem Stadion!

    #34631
    dsc4ever
    Teilnehmer

    Ich war auch geschockt, musste das Thema erstmal sacken lassen. Mir völlig rätselhaft, wie man einer Bande huldigen kann, die unbewaffnete und wehrlose Menschen im Namen ihrer nebulösen und kruden Ideologie einfach abknallte. Und was hat das Ganze mit dem DSC zu tun? Es scheint, als ob der DSC in eine Mischung aus TeBe und Roter Stern transformiert werden soll. Wenn dies die Mehrheit so sehen sollte (was ich bezweifle) oder die gewählte Abteilungsleitung dies durch Duldung stillschweigend mitträgt, dann muss man dies wohl akzeptieren – oder künftig einfach wegbleiben.

    Aber der DSC als Plattform für politischen Extremismus – der im Übrigen noch nie etwas Gutes bewirkt hat, nur Leid verursacht hat – da bin ich raus, wenn sich dies so fortsetzen sollte.

    Dessen ungeachtet sollte man vielleicht einmal Regeln aufstellen, wer beim DSC was Plakatieren darf, wenn es ohne Plakate nicht zu gehen scheint. Sonst haben vielleicht nächstens die Querdenker hier ihren Auftritt oder es wird zum Dschihad aufgerufen oder sonst was. Wenn mal ein potenzieller Sponsor zu unseren Heimspielen aufkreuzen sollte, kann man sich bei solchen Zuständen das Ergebnis denken, für den Ruf des DSC im Allgemeinen halte ich dies auch für ziemlich abträglich.

    #34634
    Knochen
    Teilnehmer

    Es ist schon bemerkenswert. Als der DSC sich vor knapp zwei Wochen mit einer Notelf in die zweite Pokalrunde kämpfte, und DSC-Fans währenddessen von breitschultigen Neonazis herumgeschubst und bedroht wurden, da war das Forum hier totenstill.
    Wenn die aber immer noch personell extrem geschwächte DSC-Elf gegen einen der Staffelfavoriten deutlich verliert, und gleichzeitig ein auswärtiger Gast eine strunzdumme Äußerung tätigt, dann ist hier plötzlich Alarm.
    War die Äußerung eines befreundeten Fans aus Leipzig Mist? Ja natürlich und da hilft auch nicht weiter, dass die drei Buchstaben eher das Akronym „seines“ Fanclubs waren und nicht die zum Glück längst vergangene Organisation. Und dass das Mist ist, war und ist auch Konsens unter den DSC-Fans und wurde demjenigen wohl hinterher auch gesagt, ich selber war am Sonntag leider nicht vor Ort, sonst hätte ich das wohl selbst übernommen…
    Was ich aber richtig richtig richtig schäbig und verlogen finde ist, dass ihr Foren-Götter allesamt zu feige und hinterfotzig seid, um nach dem Spiel selbst zum „Verursacher“ oder zu den euch bekannten DSC-Fans zu gehen und das persönlich zu besprechen. Stattdessen reicht euer bisschen „Mut“ gerade noch aus, um euren ganzen Hass im Herzelein zu behalten, um ihn dann hier ins Forum zu kübeln. Ist euch das nicht selbst ein bisschen peinlich?
    Unsere Fanszene ist fein, aber eben auch klein. Und ich lege meine Hand ins Feuer, dass man bei uns mit jedem in einem vernünftigen Ton reden kann und dass jeder für vernünftige Argumente offen ist.
    Stattdessen ist der gute Max, wenn man ihm gegenüber steht, so klein mit Hut, während er hier im Forum immer das ganz große Wort schwingt. Und wer sich hinter „Kenobi“ versteckt, habe ich in 20 Jahren DSC noch nicht rausgefunden, so viel zur Offenheit.
    Daher noch einmal: Bringt euch ein, redet offen mit den Menschen, anstatt euch hier im Internet zu verschanzen.
    Alternativ könnt ihr bei der nächsten Mitgliederversammlung gern entsprechende Anträge stellen, wen und was ihr beim DSC künftig nicht mehr sehen wollt. Dazu solltet ihr natürlich zahlendes Mitglied sein. Ich darf euch verraten: Das tut nicht weh und hilft sogar dem Verein.

    So, und jetzt könnt ihr wieder schimpfen.

    #34637
    dsc4ever
    Teilnehmer

    Knochen: vielleicht ein bisschen harter Tobak, den Du hier aufträgst. Bzgl. Hass solltest Du Dich vielleicht erst einmal erst selbst hinterfragen. Es wurde nicht “RAF” als Akronym gesungen, sondern ausdrücklich Rote Armee Fraktion und das bei weitem nicht nur von einem.

    Ferner wurde während des gesamten Spieles u.a. ein Transparent “Europa tötet” hochgehalten und zwar so, dass die dahinter sitzenden Zuschauer – übrigens auch DSC-Fans, ihr seid nicht die einzigen – vom Spiel kaum noch was sehen konnten. Auf die Bitte der DSC-Fans, dies anders zu handhaben, wurde relativ aggressiv reagiert und natürlich nichts geändert. So viel zum Miteinanderreden können mit dieser Fraktion.

    Was ein Transparent “Europa tötet” mit einem DSC-Spiel zu tun hat, bleibt rätselhaft. Ob Ihr in diesem Rahmen damit jemand anderen als Euch selbst erreicht, halte ich auch für zweifelhaft. Es ist ein Fußballspiel, keine politische Veranstaltung. Ihr findet es toll so, es gibt aber nicht wenige DSC-Fans, die die Politisiererei stört und das sollte man als Meinung auch akzeptieren können.

    Im Endeffekt sollte die gewählte Abteilungsführung den Rahmen festlegen, was in dieser Hinsicht gestattet und gewollt ist und was nicht und das ist dann eben von allen Seiten zu akzeptieren. Dass mit dieser kundgetanen stark linkspolitischen Ausrichtung in Dresden keine Sponsoren gewonnen werden können und wir im innerstädtischen Fußballwettbewerb damit immer weiter zurückfallen, sollte als Konsequenz jedem bewusst sein.

    #34639
    hofmaennchen
    Teilnehmer

    Ich habe das gehört https://roteallezfraktion.com/

    Aber was weiß ich schon

    #34642
    Max
    Moderator

    Dann guck ich noch mal schnell unter meinem Hut vor um den Kübel zu kippen!

    Am Anfang eindeutig “Armee” mit einem Zwischenruf aus den eigenen Reihen, “Die gibts nicht mehr!”, später dann “allez”, allerdings wohl mehr als Vertuschung und gezielte Verwechslung gedacht, um genau solche Kommentare wie den vorhergehenden erst zu ermöglichen. Wobei diese R-allez-F sich selbst als Linksextremist*innen betrachten, denen mittlerweile selbst die Typen vom Roten Stern zu liberal sind und deren erklärtes Ziel es ist, Fußballvereine wie den unseren zu unterwandern um ihre Ideologie zu verbreiten. Es geht also nicht hauptsächlich darum, gegen Rassismus oder für Gleichbehandlung aufzutreten, Bäume im Wald oder gar Nichtschwimmer aus dem Mittelmeer zu retten, das ist nur das Entree um so viele Leute wie möglich zu ködern. Die Argumentation “Wir treten aber auch für allgemein als GUT betrachtete Sachen ein” hatten wir schon so oft. Damit unterscheiden sich diese Leute übrigens gar nicht mehr so sehr von ihrem erklärten Feindbild, die vom rechten Rand ködern ihre Schafe auch mit tagesaktuellen Ereignissen, die gerade durch die Medien gehen. Besonders dreist finde ich, das ausgerechnet die Vorsänger zum wiederholten Male mit einer (illegalen) Sammelbüchse durch die Reihen gehen um mit engelsgleicher Miene Geld zu sammeln, das dann für weiß der Geier was verwendet wird.

    Und jetzt krieche ich wieder unter meinen Hut, verstecke mich und fresse meinen ganzen Hass in mich rein.

    acesta este un bloc de text care poate fi adaugat mesajelor pe care le postati.
    ceci est un bloc de texte qui peut être ajouté aux messages que vous postez.

    --> DSC-Klingelton

    #34648
    kenobi
    Teilnehmer

    Also wer mich nicht kennt beim DSC, hat scheinbar außer linksextremen Sprüchen beim Spiel noch nicht mit mir ein Bier getrunken. 🙂 Gern kann mich jeder beim Spiel ansprechen!!!! Wer linksextreme Politik durch den DSC nach außen tragen möchte geht bitte zu einem anderen Verein! Der DSC hat vor 70 Jahren und danach genug unter linksextremen gelitten das es bis heute reicht.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.