Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Dezember 2018

Scroll to top

Top

Erster Saisonsieg für Zweite - Ü35 siegt ebenfalls

18.11.2018

Erster Saisonsieg für Zweite – Ü35 siegt ebenfalls

Ein erfolgreiches Wochenende für den DSC – neben dem Sieg der Ersten und B-Junioren holen auch die Ü35 und Zweite Dreier. Einzig die C-Junioren lassen bei den Großfeldteams zwei Punkte liegen. Während die Alte Herren Gittersee mit 5:1 schlägt, ist das 2:1 unserer Reserve der erste Saisonsieg.

 

DSC II – FV Dresden Süd-West II 2:1 (2:1)

Endlich! Die Zweite holt den ersten Saisonsieg – und dies im elften Saisonspiel. Nach drei Unentschieden nun der erste Dreier für die Truppe von Falk Wehner.

Auf dem heimischen Rasenplatz 11 fing die Partie auf schwierigem Geläuf an. Der Rasen war zwar nicht komplett gefroren, aber oberflächig mit einer dünnen angefrorenen Schicht versehen. Es entwickelte sich so eine kampfbetonte Partie mit vielen langen Bällen auf immer rutschiger werdendem Spielfeld. Den ersten Akzent setzte dann der Sportclub. Auf Vorarbeit von Akram Eddine Afsaoui sorgt Jonathan Berg für die Sportclub-Führung. Diese hält aber nur vier Minuten, dann fällt der Ausgleich durch Füssel. Doch wiederum nur sechs Minuten später ist es Albrecht Mauersberger, der bei seinem erst zweiten Einsatz diese Saison für die erneute Führung für die Hausherren sorgt. Nach einem aus dem Strafraum geklärten Ball zieht Mauersberger direkt ab und hämmert den Ball zum 2:1 in die Maschen.

Mit dieser Führung geht es in die 2. Halbzeit, die immer umkämpfter wird. Beide Teams schenken sich nichts und geben alles, ohne dabei große Fußballkost zu zeigen. Der DSC steht defensiv relativ sicher und ist nach vorn durch schnell vorgetragene Angriffe immer wieder gefährlich. Bei diesen verpassen aber Berg, Eddine Afsaoui und Abduletif gleich mehrfach die Entscheidung zugunsten der Schwarz-Roten. Auf der anderen Seite hat ein Süd-Westler nach einem Freistoß den Ausgleich auf dem Kopf, der Ball tänzelt aber haarscharf am Pfosten des DSC-Gehäuses vorbei. In der 90. Minute lässt sich dann Jonathan Berg nach einem Foul an ihm und anschließendem Gerangel zu einem Schubser verleiten und sieht dafür die rote Karte. Letztlich bringen die Friedrichstädter die Führung aber über die Zeit und stellen so den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder her.

Der DSC 1898 wünscht Martin Rienecker, der sich nach wenigen Spielminuten schwerer verletzt hat, alles Gute und schnelle Genesung!

Tore: 1:0 Berg (22. Min), 1:1 Füssel (26. Min), 2:1 Mauersberger (32. Min)

Aufstellung: Koch – Kraus, Schütze, Eckert, Kotzauer – Hesse, Exner, Mauersberger (69. Neubauer), Bickendorf (46. Abduletif) – Eddine Afsaoui, Berg

Besondere Vorkommnisse: 90. Rote Karte für Berg (DSC/ wg. Tätlichkeit)

 

SG Gittersee – DSC Ü35 1:5 (0:2)

Auf dem Hartplatz der SG Gittersee zeigte die Ü35-Mannschaft über weite Strecken eine souveräne Leistung. Von Beginn an sind die Schwarz-Roten spielbestimmend und kommen durch Jens-Uwe Joneleit zum schnellen Führungstor. Eine Viertelstunde später erhöht Ronald Zorn mit einem schönen Treffer nach guter Einzelleistung und Lupfer über den Torwart auf 0:2. Zuvor hatte er nur die Latte getroffen. Bis zur Pause lässt der Sportclub nur eine wirkliche Möglichkeit für die Hausherren zu, welche aber ebenfalls an der Latte endet.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit sorgt Mario Stirl mit einem fulminanten Fernschuss aus knapp 30 Metern für die Vorentscheidung. Die SG Gittersee gibt sich aber noch nicht geschlagen und kommt durch ihren besten Mann, Martin Kruse, zum 1:3 Anschlusstreffer nach einem langgeschlagenen Freistoß. Doch der DSC übersteht auch diesen Rückschlag und kann in den Schlussminuten durch Peter Großmann und David Alheit noch auf 1:5 erhöhen.

Die Ü35 hat sich damit auf Tabellenplatz 3 eingenistet und bleibt auf 3-Punkte-Tuchfühlung zu den beiden Aufstiegsplätzen. Kommenden Samstag geht’s dann daheim gegen den Vorletzten, die Spielgemeinschaft Gebergrund Goppeln II / Löbtauer Kickers II.

Tore: 0:1 Joneleit (11. Min), 0:2 Zorn (24. Min), 0:3 Stirl (49. Min), 1:3 Kruse (63. Min), 1:4 Grossmann (80. Min), 1:5 Alheit (86. Min)

Aufstellung: Sobkowiak – Neubauer, Steglich, Peschel, Neumann – Joneleit, Zorn, Reisch, Großmann – Stirl (78. Ksiazek), Jansen (63. Alheit)

Erster Saisonsieg für Zweite - Ü35 siegt ebenfalls

Lade...
Kontakt