Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - FV Blau-Weiß Stahl Freital 4:1

08.02.2010

06.02.2010     Spielbericht:
Im zweiten Testspiel der Rückrundenvorbereitung besiegte der Dresdner SC den Bezirksligisten FV Blau-Weiß Stahl Freital klar mit 4:1. 17 Spieler kamen bei den Dresdnern zum Einsatz, darunter auch Neuzugang Thomas Bemmann.

Auf dem Kunstrasen im Ostragehege bestimmt der DSC von Beginn an die Partie. Die erste Möglichkeit gehört jedoch den Gästen, als die Abwehr der Dresdner einen Pass in die Spitze zur Ecke klären muss. Nur kurz darauf gehen die Schwarz-Roten mit 1:0 in Führung. Nach Pass von Albrecht Kaltofen kann sich Neuzugang Tino Wecker gegen einen Freitaler durchsetzen und schiebt den Ball zu seinem ersten DSC-Tor ins lange Eck. Nur eine Minute später kann Stefan Haase einen Pass in die Spitze erlaufen, zielt jedoch neben das Tor der Gäste. Nach einem Eckball von Moritz Niese kommt Christian Freudenberg außerhalb des Strafraums zum Schuss, der Ball wird jedoch von einem Freitaler zur Ecke abgefälscht. Kurze Zeit später kann Kaltofen drei Gästespieler und den Torwart umspielen und den Ball zum 2:0 ins Tor schieben. In der 29. Minute spielt Kaltofen den Ball in die Spitze, Haase lässt den Pass durch und Niese verwandelt zum 3:0. Im Anschluss können die Freitaler ihre zweite Möglichkeit verbuchen, als sich ein Gästespieler durchsetzen kann, jedoch am langen Pfosten vorbei schießt. Einen Freistoß der Freitaler aus 18 Metern kann René Groß mit starkem Reflex zur Ecke parieren.

Zur zweiten Halbzeit wechselt der Dresdner SC vier Spieler aus und Thomas Bemmann kommt zu seinem ersten 45-Minuten-Einsatz für die Dresdner. Die erste Möglichkeit nach der Pause hat Tino Wecker, doch der Schuss des Neuzugangs aus 20 Metern geht am Tor vorbei. Nur kurz danach legt Martin Mikolayczyk einen Freistoß von halblinks auf Robert Gläsel ab, der aus 20 Metern zum 4:0 für den DSC trifft. In der 60. Minute haben die Dresdner Pech, als ein Kopfball von Gläsel nur an die Querlatte geht. Nach zwei weiteren Wechseln auf Seiten des DSC kommen die Freitaler mit einem Fernschuss, der sich als Bogenlampe ins Tor senkt zum 4:1 Ehrentreffer. Im Anschluss verflacht das Spiel und weitere gute Torchancen bleiben aus.

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Niederlein, Baum (46. Bemmann), Steglich (46. Mikolayczyk), Preißiger (46. Klose) – Niese (46. Apitz), Kaltofen, Wecker, Freudenberg (70. Niese) – Haase (62. Grell), Gläsel (62. Heinrich)
Tore: 1:0 Wecker (7. Min), 2:0 Kaltofen (22. Min), 3:0 Niese (29. Min), 4:0 Gläsel (48. Min), 4:1 ? (68. Min)
Zuschauer: 40

Lade...
Kontakt