Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

BSV Strehla - Dresdner SC 0:2

16.03.2011

12.03.2011     Spielbericht:
Nach der 1:3 Niederlage im Hinspiel ko0nnte sich der DSC revanchieren und gewann das Rückspiel beim BSV Strehla mit 2:0. Erneut musste die siegreiche Mannschaft der Vorwoche umgebaut werden. Die beiden Kaltofen-Brüder standen nicht zur Verfügung, dafür führte Alexander Preißiger die Mannschaft wieder aufs Feld, Tim Hoffmann übernahm die Position in der Verteidigung. Auf der Ersatzbank nahm mit dem A-Jugendlichen Hosea Stumpf nur ein Spieler Platz.

Den besseren Einstieg in das Spiel hat der BSV Strehla, der die ersten Minuten der Partie auf dem schwer bespielbaren Boden bestimmt. Die erste Schusschance der Gastgeber kann die Abwehr des DSC jedoch zur Ecke abwehren. Der anschließende Kopfball von Philipp Zelmer nach der Ecke wird jedoch erneut von der Abwehr per Kopf über die Latte geklärt. Erst nach 15 Minuten kommt der DSC besser ins Spiel und kann durch Marcus Pokorny die erste Möglichkeit verbuchen. Doch die Ablage des DSC-Stürmers auf Tim Hoffmann wird von der Abwehr der Strehlaer geklärt. Nach einer Kopfball-Stafette des DSC zieht Christian Heinrich aus Nahdistanz ab, zielt jedoch knapp über das Tor. Nur kurze Zeit später klärt BSV-Torwart Marcus Haufe einen Schuss von Pokorny, nach Vorlage von Andre Csobot, per Fuß, den Richtung Tor fliegenden Ball klärt ein Abwehrspieler der Hausherren kurz vor der Linie. In der 31. Minute fällt dennoch das erste Tor des Spiels. Haufe hatte zuvor einen Heber von Hoffmann abgelenkt, im Nachschuss trifft Csobot am langen Pfosten zum 0:1. Kurz vor der Pause ist Pokorny nach einer Flanke von Heinrich völlig frei durch, doch bei der Annahme verspringt dem Stürmer der Ball. Trotz guter Möglichkeiten auf Seiten des DSC geht es mit der knappen 0:1 Führung der Dresdner in die Halbzeitpause.

Den besseren Start in die zweiten 45-Minuten erwischt der Dresdner SC, der in der 50. Minute die Führung noch ausbauen kann. Nach Pass von Tino Wecker hatte sich Christian Heinrich in Richtung Grundlinie durchgesetzt, den Rückpass verwandelt Marcus Pokorny mit einem abgefälschten Schuss aus 20 Metern zum 0:2. Kurz darauf haben die Hausherren die Möglichkeit die Partie nochmal spannend zu machen, doch ein Strehlaer Stürmer, der nach einem Freistoß völlig frei vor Victor Janakiew auftaucht, zielt über das DSC-Tor. Die Strehlaer werfen nun alles nach vorne, kommen jedoch nicht mehr gefährlich vor das Tor von Janakiew. Der DSC bleibt mit Kontern gefährlich, kann jedoch das Ergebnis nicht mehr höher gestalten. Mit dem verdienten 0:2 Arbeitssieg des DSC endet das Spiel des 18. Spieltages.
Am kommenden Wochenende wartet mit dem TSV Rotation Dresden der nächste schwere Brocken auf den DSC. Die Rotationer rangieren derzeit auf dem 8. Tabellenplatz und gewannen das Hinspiel verdient mit 3:1.

Statistik:
BSV Strehla: Haufe – Zelmer (64. Kubon), Hornaw, König, Iwan – Barnecker (64. Seidel), Naumann, Hamann, Däbritz (64. Nickolaus) – Mayer, Schmidt
Dresdner SC: Janakiew – Forgber, Niederlein, Baum, Hoffmann – Freudenberg, Preißiger, Wecker – Heinrich, Pokorny (77. Stumpf) – Csobot
Tore: 0:1 Csobot (31. Min), 0:2 Pokorny (50. Min)
Zuschauer: 100

Lade...
Kontakt