Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Mai 2024

Scroll to top

Top

Bedroht das Elbe-Hochwasser die Sportplätze im Ostragehege?

26.12.2023

03.06.2013: Elbe-Hochwasser

Foto: Hochwasserschutzwand beim Elbe-Hochwasser 2013

Die Elbe hat aktuell (Stand: 26.12., 17:45 Uhr) einen Wasserstand von 570 cm, was der Hochwasser-Alarmstufe 2 entspricht. Die Alarmstufe 3 mit 600 cm Wasserstand soll voraussichtlich am morgigen Mittwochmorgen erreicht werden. Das Landeshochwasserzentrum Sachsen erwartet nach aktuellen Erkenntnissen noch bis zum Donnerstag steigende Pegel. Am Donnerstag-Nachmittag soll dann ein langgestreckter Hochwasserscheitel von etwa 635 cm erreicht werden und anschließend der Pegellangsam sinken.

Auf einen Tag im Voraus lässt sich der Pegel relativ gut vorhersagen. Der längere Blick in die Zukunft ist vor allem durch Unklarheiten bei der Witterung nur schätzungsweise möglich.

Doch was bedeutet dies nun für den Sportpark Ostra? Während das Heinz-Steyer-Stadion auch in der Bauphase mit seinen zwei Flutschutztoren am Marathontor sowie dem Flutschutztor über die Weißeritzstraße hinweg an der früheren Einfahrt zu den Kabinen gesichert ist, liegen die gesamten Sportplätze inmitten der Flutrinne. Diese füllt sich bei Hochwasser von hinten, vom Hafen aus, mit Wasser. Bei etwa 630 cm Pegelstand der Elbe erreicht das Wasser die Sportplätze und beginnt, diese zu überspülen. Genau in diesem Bereich wird der Hochwasserscheitel liegen. Hoffen wir also, dass die Plätze weitestgehend verschont und intakt bleiben.

Kritischer wird es erst, wenn die Elbe von der Marienbrücke aus über das Ufer schwappt und die gesamte Flutrinne auch von vorn geflutet wird, denn dies spült Dreck und Schlamm in den Sportpark. Dies wird aktuell aber nicht erwartet.

Mehr zum Thema

In unseren “Stories” findet Ihr kurze Berichte und viele Bilder zu den Hochwasserlagen 2002, 2006 und 2013.

Lade...
Kontakt