Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

9. Spieltag: FC Oberlausitz Neugersdorf - Dresdner SC 3:1

29.10.2016

29.10.2016 Spielbericht

Eine verdiente 3:1 Niederlage gab es am Wochenende beim Tabellenzweiten FC Oberlausitz Neugersdorf II. Nur 14 Spieler hatten die Reise in die Oberlausitz angetreten, die zudem wegen Stau und Vollsperrung der Autobahn mit Verspätung am Spielort eintrafen. Das Spiel begann daher mit etwa 30 Minuten Verzögerung. Auf drei Positionen änderte Trainer Stefan Steglich die siegreiche Elf der Vorwoche. Für den verletzten Ahnert rückte Heyne zwischen die Pfosten, auf dem Feld ersetzten Gröblehner und Pfitzner den erkrankten Waltschew und Niederlein.

Der Tabellenzweite ist von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, während sich der DSC nur selten durch Offensivaktionen entlasten kann. Die erste gute Chance verbuchen die Hausherren bereits nach sechs Minuten als nach einer Ecke von Tino Hensel ein Schuss auf der Torlinie geblockt wird. Nur kurz danach klärt Franziskus Heyne einen Schuss aus 30 Metern zur Ecke. In der 11. Minute kommen die Dresdner das erste Mal gefährlich in die gegnerische Hälfte, doch die Flanke von Robert Thomas verpasst Daniel Pfitzner knapp. Nur acht Minuten später muss Trainer Steglich bereits zum zweiten Mal wechseln. Jeweils verletzungsbedingt müssen Siradzki und Gröblehner vorzeitig das Feld verlassen. Dafür kommen Brunold und Niederlein ins Spiel. Nach einem Angriff über die rechte Seite der Neugersdorfer kommt Marko Zuljevic zum Abschluss, der Ball rollt aber knapp am langen Pfosten vorbei. In der 37. Minute kann sich Thomas Hentschel nach einem langen Ball gegen zwei DSCer durchsetzen und schiebt den Ball zum 1:0 ins lange Eck. Auf der anderen Seite kann FCO-Torwart Patrick Klouda einen Angriff über Thomas klären. Sekunden vor der Pause wird ein Freistoß von Hensel aus 18 Metern gefährlich abgefälscht, doch Heyne im Sportclub-Tor kann klären und damit den 1:0 Pausenstand festhalten.

Auch in der zweiten Halbzeit bestimmen die Hausherren die Partie und verbuchen nach fünf Minuten die nächste gefährliche Möglichkeit. Doch Franziskus Heyne kann den scharf aufs Tor gezogenen Eckball von Jonas Krautschick gerade noch klären. Er pariert zudem einen 30-Meter-Freistoß von Tino Hensel von der linken Seite. In der 57. Minute kann der DSC bei einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und Marko Zuljevic spitzelt den Ball mit der Hacke zum 2:0 ins Tor. Erst nach dem Zwei-Tore-Rückstand kommt der Sportclub besser in die Partie und verbucht nun auch einige Offensivaktionen. Nach einem schönen Angriff spielt Daniel Pfitzner den Ball von links quer vor dem Tor entlang, doch am langen Pfosten verfehlt Robert Thomas das Tor minimal – die bis dato beste Sportclub-Chance. Nach Freistoß von Marco Britschka kommt Marco Grahle zum Kopfball, Patrick Klouda ist jedoch zur Stelle und kann klären. In der 75. Minute gelingt den Neugersdorfern durch den eingewechselten Marc Stübner das 3:0. Im Anschluss pariert Klouda noch einen Schuss von Britschka, während Thomas nur den Pfosten trifft. Erst in der 88. Minute kann Pfitzner nach Vorarbeit von Britschka und Thomas einen Querpass zum 3:1 Endstand verwerten.

Durch die Niederlage bleiben die 98er vorerst auf dem 6. Tabellenplatz und empfangen in einer Woche den SV Rot-Weiß-Bad Muskau.

Statistik

FCO Neugersdorf II: Klouda – Hädrich, Hensel, Golle, Krautschick – Sobe (71. Stübner), Becker, Frij, Haist, Hentschel – Zuljevic
Dresdner SC: Heyne – Grahle, Nguyen, Käseberg, Sieradzki (6. Brunold) – Thomas, Joneleit (68. Deutschmann), Britschka, Wetzel, Gröblehner (19. Niederlein) – Pfitzner
Tore: 1:0 Hentschel (37. Min), 2:0 Zuljevic (57. Min), 3:0 Stübner (75. Min), 3:1 Pfitzner (88. Min)
Zuschauer: 92
Galerie
Lade...
Kontakt