Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

8. Spieltag: Dresdner SC - LSV Neustadt/Spree 3:2

22.10.2016

22.10.2016 Spielbericht

Durch eine tolle Aufholjagd nach einem 0:2 Rückstand konnte der DSC das Heimspiel gegen den LSV Neustadt/Spree mit 3:2 erfolgreich gestalten. Auf drei Positionen ändert Trainer Stefan Steglich das Team der Vorwoche. Niederlein, Sieradzki und Kapitän Wetzel kehrten in die Anfangself zurück.

Die erste Chance des Spiels verbucht der DSC durch einen Kopfball nach einem Freistoß von Olaf Sieradzki, doch im Anschluss übernehmen die Gäste die Spielgestaltung. Martin Käseberg kann den Schussversuch von Miloslav Kousal jedoch abblocken. Nach einem Freistoß von der linken Seite kommt Silvio Liebe völlig frei im Fünfmeterraum zum Abschluss, doch Torwart Max Ahnert pariert mit starkem Reflex ins Toraus. Beim Landen verletzt sich der Schlussmann der Dresdner jedoch am Knie und muss mit in einer Trage vom Feld transportiert werden. Gute Besserung Max! Franziskus Heyne ersetzt den verletzten Torhüter. Als es nach fast fünfminütiger Unterbrechung anschließend weiter geht, können die 98er die Ecke zwar abwehren, doch Arlisom Do Carmo Ferreira zieht aus 30 Metern ab und trifft zum 0:1 ins Tor. Nur vier Minuten später ist Edenilson De Souza Barros nach einem Pass zur Stelle und schiebt den Ball an Heyne vorbei zum 0:2 ins Tor. Im Anschluss bestimmen die Gäste mit der Führung im Rücken die Partie, kommen jedoch nicht mehr entscheidend vor das Tor der Hausherren. Diese kommen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit der zweiten Chance des Spiels noch zum Anschlusstreffer. Einen Freistoß von Marco Britschka kann LSV-Torwart Dominik Kosel nur abprallen lassen und Rico Niederlein staubt zum 1:2 Pausenstand ab.

In der zweiten Halbzeit sehen die 189 Zuschauer eine komplett andere Partie. Der DSC ist nun die bestimmende Mannschaft und lässt den Gegner nur selten zu eigenen Aktion kommen. In der 50. Minute kommt der Ball über Robert Thomas zu Marco Britschka, der den völlig freien Olaf Sieradzki bedient. Dieser kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss, Dominik Kosel ist zwar noch am Ball, kann diesen aber nicht mehr entscheidend ablenken und es steht 2:2. Auf der anderen Seite wird es plötzlich gefährlich, als ein Neustädter einen Fehlpass von Franziskus Heyne abfängt und aus 20 Metern aufs Tor lupft. Doch der Dresdner Schlussmann ist zur Stelle und pariert den Versuch. Die anschließende Ecke bringt Edenilson De Souza Barros aufs Tor, doch erneut ist Heyne zur Stelle. Einen weiteren Schuss von De Souza Barros nach einem Konter über die linke Seite wehrt Heyne mit dem Fuß stark ab. Auf der anderen Seite wird der Ball auf Robert Thomas durchgesteckt, der aus 16 Metern zum 3:2 zum umjubelten 3:2 trifft. Im Anschluss zielt Kristian Watschew nach Flanke von Thomas über das Tor. Ein Freistoß von Philipp Gröblehner aus 22 Metern geht knapp daneben. Bis zum Ende wird das Spiel auf beiden Seite ruppiger, aber der DSC kann die Führung behaupten und behält damit zum Friedrichstadt-Spieltag die drei Punkte in der Friedrichstadt.

Damit rücken die Schwarz-Roten vorerst auf den 6. Tabellenplatz vor und haben nächste Woche eine schwere Aufgabe vor der Nase. Dann geht es zum Tabellenzweiten FC Oberlausitz Neugersdorf II.

Statistik

Dresdner SC: Ahnert (12. Heyne) – Grahle, Niederlein, Nguyen, Käseberg – Thomas, Joneleit, Britschka (79. Brunold), Wetzel, Sieradzki (54. Gröblehner) – Waltschew
LSV Neustadt/Spree: Kosel – Liebe, Liebsch (66. Kloß), Wilde, Antkewitz – De Souza Barros, Schnedier, Gamla, Zichner, Do Carmo Ferreira (73. Hänel) – Kousal (64. Schmidt)
Tore: 0:1 Do Carmo Ferreira (13. Min), 0:2 De Souza Barros (17. Min), 1:2 Niederlein (45.+4. Min), 2:2 Sieradzki (50. Min), 3:2 Thomas (68. Min)
Zuschauer: 189
Galerie
Lade...
Kontakt