Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 12. Dezember 2017

Scroll to top

Top

6. Spieltag: Dresdner SC - SG Crostwitz 1981 0:1

23.09.2017

23.09.2017 Spielbericht

Auch das fünfte Spiel in Folge konnte der DSC nicht gewinnen und unterlag gegen die SG Crostwitz mit 0:1. 15 Spieler standen diesmal zur Verfügung, darunter nach Verletzungspause durch ein Foul im Landespokalspiel auch Long Nguyen. Das Tor hütete Ralph Schouppe.

In einem schwachen Landesklasse-Spiel kommen die Gäste aus Crostwitz besser ins Spiel, die Abwehr des DSC steht jedoch anfangs sicher. Nach vorne geht bei den Hausherren allerdings sehr wenig. In der 19. Minute springt Martin Käseberg der Ball im Strafraum unglücklich an die Hand. Den fälligen Elfmeter verwandelt Radim Vechet zum 0:1 für den Tabellenzwölften. Erst in der 27. Minute verbuchen die Dresdner ihre erste Möglichkeit. Nach einem geklärten Freistoß von der linken Seite kann Moritz Brunold den Ball nicht schnell genug unter Kontrolle bringen und der Abschluss wird abgeblockt. Kurz darauf setzt sich Robert Thomas durch und wird kurz vor dem Strafraum von Marco Hrdlitschka gehalten. Der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf weiterspielen anstatt den letzten Mann der Gäste zu bestrafen. Auf der anderen Seite kann sich Vechet im Strafraum des DSC durchsetzen, schießt jedoch freistehend am rechten Pfosten vorbei. Nur zwei Minuten später wird Daniel Pfitzner nach schöner Einzelleistung an der Grundlinie gefoult. Julius Wetzel tritt zum Elfmeter an, doch SG-Torwart Petr Kralicek kann parieren. In der 42. Minute setzt sich Adrian Herkt nach Pass in die Spitze durch und umspielt Kralicek, legt sich dabei aber den Ball zu weit vor. Die anschließende Flanke kann keiner der Offensivakteure nutzen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kommt Wetzel aus 18 Metern zum Schuss, der Ball geht jedoch rechts am Tor vorbei. Im Anschluss geht es mit dem 0:1 in die Pause.

In die zweite Halbzeit startet der DSC etwas besser. Die erste Möglichkeit haben aber die Gäste, doch nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Pavel Runt den Ball am Tor vorbei. In der 59. Minute setzt sich Robert Thomas nach einem langen Ball durch, schießt unter Bedrängnis jedoch vorbei. Eine Flanke von der rechten Seite kann Adrian Herkt aufs Tor spitzeln, doch Petr Kralicek pariert. Auf der Gegenseite taucht Radim Vechet frei vor Ralph Schouppe auf, verfehlt das Tor aber knapp. Im Anschluss stehen die Gäste sicher in der Defensive, während dem DSC nach vorne zu wenig einfällt, um gefährlich vors Tor zu kommen. Ab der 78. Minute müssen die 98er in Unterzahl agieren. Der zwei Minuten zuvor eingewechselte Tobias Haufe verletzt sich nach einem Zweikampf schwer am Handgelenk und muss mit einem Bruch das Feld verlassen. Die Hausherren hatten zuvor bereits dreimal gewechselt. Drei Minuten vor dem Ende der Partie wird erneut Daniel Pfitzner im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Diesmal tritt Thomas an, doch erneut kann Kralicek parieren. Kurz darauf spielt Miroslav Sentivan den Ball in die Mitte, wo Vechet den Ball an den Außenpfosten lenkt. In der Nachspielzeit haben die 98er Pech, als Pfitzner nach Pass von Thomas aus der Drehung abzieht, der Ball jedoch nur die Oberseite der Latte trifft. Im Gegenzug tauchen drei Gästespieler vor Schouppe auf, doch der DSC-Torwart kann den Ball über das Tor lenken. Nach der anschließenden Ecke ist Schluss und die Schwarz-Roten haben das Spiel mit 0:1 verloren.

Damit verbleiben die Friedrichstädter auf dem letzten Tabellenplatz und haben nun zwei freie Wochenenden. Am 14.10. kommt dann der FV Laubegast zum Stadtduell ins Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Nguyen (63. Wege), Hrnecek, Käseberg, Schulze – Thomas, Wetzel, Pfitzner, Milic, Brunold (76. Haufe) – Herkt (63. Zacher)
SG Crostwitz: Kralicek – Pöpel, Zische, Hrdlitschka, Schulze (67. Dornick) – Runt (89. Müller), Sentivan, M. Gärtner, Teichmann (58. F. Gärtner) – Nemec, Vechet
Tor: 0:1 Vechet (HE/20. Min)
Besondere Vorkommnisse: 40. Min Kralicek [SGC] pariert Foulelfmeter von Wetzel [DSC], 78. Min DSC nach Verletzung von Haufe in Unterzahl, 87. Min Kralicek [SGC] pariert Foulelfmeter von Thomas [DSC]
Zuschauer: 156
Galerie
Lade...