Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. August 2022

Scroll to top

Top

25. Spieltag: SG Weixdorf - Dresdner SC 6:2

27.05.2017

27.05.2017 Spielbericht

Trotz einer Vielzahl an eigenen guten Möglichkeiten hat der DSC das letzte Auswärtsspiel bei der SG Weixdorf deutlich mit 6:2 verloren und damit die 5. Niederlage in Folge eingefahren. Erneut standen nur 13 Spieler zur Verfügung, darunter mit Adib Al Akied ein Spieler aus der 2. Mannschaft. Für den erkrankten Max Ahnert rückte Franziskus Heyne zwischen die Pfosten. In die Startelf rückten Brunold, Niederlein, Schulze, Wetzel und Wölk.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verbuchen die Hausherren die erste Möglichkeit, doch Franziskus Heyne ist bei dem Pass in die Spitze auf dem Posten. Kurz darauf erkämpft Olaf Sieradzki einen Ball und passt in die Spitze, wo Johann Wölk den Ball erläuft und am Torwart vorbeischieben kann, doch ein Abwehrspieler klärt auf der Linie. Die folgende Ecke bringt Robert Thomas auf den kurzen Pfosten, wo Rico Niederlein den Ball per Kopf verlängert, doch SGW-Torwart Tino Kalies kann klären. Nach einem weiteren Pass in die Spitze kann sich erneut Wölk durchsetzen, den Schuss kann Kalies mit der Hand zur Ecke klären. Auf der anderen Seite ist Heyne schneller an einem langen Ball auf Felix Röthig und kann parieren. In der 14. Minute kann sich Daniel Kurzreuther dann auf der rechten Seite schön durchsetzen und den Ball in die Spitze spielen, dort ist Röthig frei durch, umspielt Heyne und schiebt den Ball zum 1:0 ins Tor.

Im Anschluss kommt Thomas nach Pass von Julius Wetzel zum Abschluss, lupft den Ball aber über das Tor. In der 32. Minute setzt sich dann Dominic Hoffmann auf der linken Seite zur Grundlinie durch und passt den Ball in den Rückraum, wo Kluge freistehend zum 2:0 trifft und das Spiel ein wenig auf den Kopf stellt. Kurz darauf kontern die Weixdorfer und der Abschluss von Röthig aus 20 Metern geht am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite passt Sieradzki den Ball in die Spitze, wo sich Adrian Herkt durchsetzt, den Ball aber an Kalies und am kurzen Pfosten vorbeischiebt, eine große Möglichkeit zum Anschlusstreffer war dies. Einen Schuss von Wölk aus 13 Metern pariert der Weixdorfer Schlussmann. Kurz vor der Pause spielen die Gastgeber einen Rückpass zu kurz, aber Kalies kann außerhalb des Strafraums vor Herkt klären. Somit geht es mit dem 2:0 für die SG Weixdorfer in die Pause.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischt der DSC. Einen verunglückten Schuss von Julius Wetzel erläuft Olaf Sieradzki an der Grundlinie und wird anschließend von Tino Kalies gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelt Wetzel sicher zum 2:1. Im Anschluss dauert es bis zur 58. Minute ehe es erneut gefährlich vor den Toren wird. Nach einer abgewehrten Flanke kommt Dominic Hoffmann an den Ball, nimmt einen Gästespieler aus und trifft aus 20 Metern zum 3:1 ins Dreiangel. Zwei Minuten später kann der DSC eine Weixdorfer Ecke klären und kontert schnell über Wetzel und Adrian Herkt, der in die Mitte zum freien Wölk passt. Dessen Schuss aus 14 Metern geht nur an den Pfosten, doch der abprallende Ball geht von Sebastian Baer zum 3:2 ins Tor. Einen Freistoß von Wölk kann Maximilian Schulze kurz darauf im Strafraum annehmen, den Schuss kann Kalies jedoch parieren. Die beiden Nachschüsse von Rico Niederlein klären die Abwehrspieler der SGW auf der Linie. Nur Sekunden später passt Wölk zu Sieradzki, doch dessen Schuss von der linken Seite geht am kurzen Pfosten vorbei. In der 69. Minute bringt Martin Stoll eine Flanke auf die linke Seite, dort setzt sich Hoffmann durch und schiebt von halblinks zum 4:2 ein. Im Anschluss schalten die Hausherren einen Gang zurück, während den 98ern nach vorne nicht mehr viel einfällt. Acht Minuten vor dem Ende der Partie bringt Richard Kluge einen Freistoß auf den eingewechselten Tim Köhne. Dessen Flanke auf den langen Pfosten kann Röthig zum 5:2 einköpfen. Auf der anderen Seite geht ein Freistoß von Wölk von der halbrechten Seite nur an die Querlatte. Kurz vor dem Ende ist nach einem langen Ball erneut Röthig frei durch, umspielt Heyne und trifft zum 6:2 Endstand ins leere Tor.

Trotz der fünften Niederlage in Folge bleibt der DSC auf dem 10. Platz, könnte aber am letzten Spieltag noch auf Platz 12 abrutschen. Zu Gast ist in zwei Wochen der FV Blau-Weiß Zschachwitz.

Statistik

SG Weixdorf: Kalies (54. Götz) – Rütze (70. Köhne), Wagner, Baer, Kluge – Böhm, Zickler (78. la France), Stoll, Kurzreuther, Hoffmann – Röthig
Dresdner SC: Heyne – Brunold, Niederlein, Käseberg, Schulze – Thomas (70. Al Akied), Joneleit (76. Breuninger), Wetzel, Wölk, Sieradzki – Herkt
Tore: 1:0 Röthig (15. Min), 2:0 Kluge (32. Min), 2:1 Wetzel (FE/47. Min), 3:1 Hoffmann (58. Min), 3:2 Baer (ET/60. Min), 4:2 Hoffmann (69. Min), 5:2 Röthig (82. Min), 6:2 Röthig (87. Min)
Zuschauer: 200
Galerie
Lade...
Kontakt