Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Mai 2024

Scroll to top

Top

23. Spieltag: SG Weixdorf - Dresdner SC 0:2 (0:1)

20.04.2024

20.04.2024 Spielbericht

Auch die heimstarke SG Weixdorf kann die Siegesserie des DSC nicht aufhalten. 0:2 (0:1) gewinnen die 98er das Stadtderby. Gegen den Tabellenachten sorgen Dzenan Hot kurz vor der Pause und Pascal Hänisch direkt nach der Halbzeit für den Sieg. Durch die Heimniederlage des Tabellenführers FV Eintracht Niesky klettern die Friedrichstädter damit schon vor dem direkten Duell an die Spitze.

Erneut stehen dem Trainerduo nur 16 Spieler zur Verfügung. Für den gelbgesperrten Thomas Hönle darf Long Nguyen nach verletzungsbedingter Pause und Kurzeinsätzen erstmals wieder von Beginn an auflaufen. Der wiedergenesene Dzenan Hot steht ebenfalls in der Startelf, A-Junior Carl Thombansen rückt dafür auf die Ersatzbank.

In der ersten Halbzeit entwickelt sich auf dem Kunstrasen in Weixdorf eine sehr ansehnliche Partie. Beide Teams zeigen ein starkes Spiel und erarbeiten sich einige Möglichkeiten. Bis zur ersten Chance dauert es jedoch einige Minuten. Dann kommt ein Ball der Hausherren von rechts in die Mitte zu Felix Röthig, dessen Schuss jedoch abgeblockt wird. Auf der anderen Seite setzt sich Pascal Hänisch auf der linken Seite gut durch und spielt den Ball in die Gasse. Dort ist Pjer Lucic-Jozak frei durch, verpasst die Kugel aber um wenige Zentimeter. Kurz darauf köpft Paul Augustin einen Abstoß von SGW-Torwart Maximilian Stein nach vorne, Dzenan Hot verlängert in die Spitze, doch Stein kann vor Torik Schütze klären. Fast im Gegenzug kommt Andre Filipe Florencio Dionisio aus 20 Metern zum Abschluss, DSC-Torhüter Benjamin Böse lässt den Ball nur abprallen, doch die Abwehr kann klären. Einen Fehlpass der Hausherren in der eigenen Hälfte erläuft Hänisch und passt zu Kevin Urbanek, der seine beiden Bewacher aussteigen lässt, doch Stein pariert den Schuss.

Kurz darauf haben die Gastgeber fast den Torschrei auf den Lippen, als ein Schuss von Röthig aus 23 Metern knapp übers Dreiangel fliegt. In der 21. Minute bringt Augustin einen Freistoß aus 25 Metern auf den langen Pfosten, doch keiner kommt dran und der Ball geht ins Toraus. Zehn Minuten später muss der DSC verletzungsbedingt das erste Mal wechseln. Nach einem Check muss Yannick Jüptner mit aufgeplatzter Lippe vom Feld, für ihn kommt Denys Mekhed. Im Anschluss zieht Lenny Marco Reichel von halbrechts ab, Böse lässt den Ball in die Mitte prallen. Doch mit einiger Mühe kann die Gäste-Abwehr den Ball klären. In der 38. Minute bekommt Hot im Weixdorfer Strafraum den Ball, kann sich aber gegen drei Verteidiger nicht durchsetzen. Die Ablage auf Lucic-Jozak schießt dieser weit über das Tor. Nur eine Minute später steht aber doch ein 0:1 auf der Anzeigetafel. Einen Freistoß von Augustin aus der eigenen Hälfte verlängert Hot mit dem Kopf ins lange Eck. Die letzte Chance der ersten 45 Minuten gehört den Hausherren, doch der Kopfball von Philipp Wagner nach einer Ecke geht knapp am Tor vorbei.

In der Halbzeitpause hat man beim DSC bereits Gewissheit, dass mit einem Sieg die Tabellenführung klar ist, auch wenn das die Spieler in diesem Moment natürlich nicht zu interessieren hat. Niesky hat eine Stunde eher angefangen und unterliegt Radeberg mit 0:1. Und die Friedrichstädter sorgen schon zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff für eine gute Ausgangsposition. Hänisch lässt im Strafraum zwei Gegenspieler schlecht aussehen und schiebt den Ball zum 0:2 ins lange Eck. Ist das bereits die Vorentscheidung im Spiel? Dies fragen sich wohl die meisten der “nur” 133 Zuschauer, die dem unbeständigen Wetter zum Trotz nach Weixdorf pilgern, darunter auch zahlreiche Sportclub-Fans. Es scheint so, denn der DSC hat die Partie nun im Griff.

Hinten brennt nichts an, vorn erarbeitet man sich immer wieder kleinere Möglichkeiten. Tommy Sanderson setzt sich dann auf der linken Seite gut durch und schließt aus spitzem Winkel – jedoch zu schwach – ab. Auch Pascal Hänisch drängt gefährlich in den Weixdorfer Strafraum ein, wird aber im letzten Moment geblockt. Bis zur Endphase lässt der DSC keine Weixdorfer Möglichkeiten zu, doch in der 86. Spielminute kommt es nach einer Ecke zu einer Großchance für die Hausherren. Der an den langen Pfosten getretene Ball wird freistehend aber knapp nebens Tor geköpft. Dann verletzt sich Philipp Wagner in einem Laufduell leider schwer und bricht sich das Schlüsselbein. Wir wünschen ihm gute Besserung! In der Nachspielzeit hat die SGW nochmal einen gefährlichen Eckball, der Abschluss geht aber erneut neben das Tor. Und dann ist Schluss.

Der DSC setzt seine Siegesserie auch in Weixdorf fort und übernimmt erstmals in der laufenden Saison die Tabellenführung der Landesklasse Ost. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Spitzenduell zwischen dem Ersten DSC und dem Tabellenzweiten aus Niesky.

Statistik

SG Weixdorf: Stein – Wagner (89. Führitz), Schipp, Richter, Scheuner – Jentzsch (77. Scholz), Kluge (58. Herm-Meyer), Florencio Dionisio, Reichel – Pecher, Röthig
Dresdner SC: Böse – Sternhagen, Ngyuen, Jüptner (31. Mekhed) – Schütze, Augustin, Hot, Lucic-Jozak, Hänisch (83. Milic) – Urbanek (58. Sanderson), Schöttler (72. Thombansen)
Tore: 0:1 Hot (39. Min), 0:2 Hänisch (47. Min)
Zuschauer: 133
Stimme nach dem Spiel: Paul Augustin

Fans und Mannschaft nach dem Spiel

Galerie
Lade...
Kontakt