Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. Dezember 2022

Scroll to top

Top

21. Spieltag: SG Dresden-Striesen - Dresdner SC 2:1

07.05.2016

07.05.2016 Spielbericht

Nach zwei Siegen in Folge hat der DSC das wichtige Nichtabstiegsduell bei der SG Dresden-Striesen mit 2:1 verloren. Dabei mussten die Schwarz-Roten ihr Team gleich auf vier Positionen umstellen. Für Pfitzner, Joneleit, Britschka (5. Gelbe Karte) und Thomas (verletzt) rückten Christian Heinrich, Sascha Hofmann, Olaf Sieradzki und Daniel Forgber in die Startelf.

Gegen den Tabellenvorletzten erwischt der Sportclub einen denkbar schlechten Start und findet in den ersten 30 Minuten nicht wirklich ins Spiel. Stattdessen sind die Gastgeber sofort im Spiel und schnüren den DSC in der Defensive ein. Nach nur zehn Minuten muss Dario Arndt den Ball das erste Mal aus seinem Tor holen. Mit einem Schuss aus 20 Metern hatte Paul Seifert dem Schlussmann beim 1:0 keine Chance gelassen. Knappe sieben Minute später kann sich Franz Seifert auf der linken Seite durchsetzen und den Ball in die Mitte passen, wo erneut sein Bruder Paul Seifert richtig steht und freistehend zum 2:0 trifft. Erst nach knapp 30 Minuten finden auch die Gäste besser ins Spiel und verbuchen durch Christian Heinrich die erste Tormöglichkeit. Doch der Schuss des DSC-Torjägers aus spitzem Winkel geht knapp übers Dreiangel. In den letzten Sekunden der ersten Halbzeit wird es noch mal spannend. Erst verfehlt ein Freistoß der Striesener von der Strafraumgrenze das DSC-Tor, kurz darauf ist Franz Seifert frei durch, trifft jedoch nur die Querlatte. Somit geht es mit der 2:0 Führung der SGS in die Pause.

Zur zweiten Hälfte kommt bei den 98ern Kristian Waltschew für Olaf Sieradzki in die Partie. Die Gäste agieren nun aggressiver und bestimmen fortan das Spielgeschehen. Dennoch dauert es bis zur 61. Minute, ehe Alexander Preißiger mit einem Kopfball der knapp neben dem Tor landet, die erste richtige Chance hat. Auf der anderen Seite verfehlt Paul Seifert mit einem Schuss das DSC-Tor. Nach einem Gewühl im Strafraum der Striesener schiebt Preißiger den Ball ins rechte Eck und kann so auf 1:2 verkürzen. Kurz darauf hält Dario Arndt den DSC im Spiel. Nach einem Angriff über Paul Seifert und Johann Wölk kommt der Ball zu Niklas Klinger, der völlig frei im Strafraum steht, aber am Sportclub-Torhüter scheitert. Einen Eckball von Julius Wetzel von der rechten Seite köpft Alexander Preißiger in die Mitte, wo SGS-Torwart Christian Kunath unter Bedrängnis den Ball verpasst, aber ein Abwehrspieler kann den Ball noch vor der Linie klären. Die Schüsse von Preißiger und Gröblehner kann Kunath in der Folge parieren. Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Christian Heinrich zum Kopfball, zielt jedoch über das Tor. Die beste Möglichkeit in der Schlussphase hat der eingewechselte Tobias Hildebrand, dessen Schuss von der Strafraumgrenze nur an die Querlatte geht.

Mit der knappen 2:1 Niederlage endet für den Sportclub die Partie. Damit bleibt das Team von Knut Michael auf dem 10. Tabellenplatz. Nun ist erneut eine Woche frei, ehe es zum Radebeuler BC geht.

Statistik

SG Dresden Striesen: Kunath – Schmieder, Kausch, Rülker, Böhme – Wölk (90+1. Koch), Herzog, Raabe, F. Seifert (81. Eismann) – P. Seifert, Klinger (72. Boden)
Dresdner SC: Arndt – Forgber, Grahle, Nguyen, Käseberg – Hofmann (67. Hildebrand), Wetzel, Preißiger, Gröblehner, Sieradzki (46. Waltschew) – Heinrich
Tore: 1:0 Seifert (10. Min), 2:0 Seifert (17. Min), 2:1 Preißiger (69. Min)
Zuschauer: 138
Galerie
Lade...
Kontakt