Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Juli 2019

Scroll to top

Top

19. Spieltag: Dresdner SC - SpVgg Dresden-Löbtau 6:0 (2:0)

06.04.2019

06.04.2019 Spielbericht

Endlich wieder Heimspiel, endlich wieder Stadion. Am ersten April-Wochenende konnte der DSC seine Fans endlich wieder im heimischen Steyer-Stadion begrüßen und letztlich mit einem ungefährdeten 6:0-Sieg beglücken. Zwei Tore steuert Franz Roesner bei seinem Comeback nach eineinhalb Jahren Pause bei. Die weiteren Tore erzielen Adib Al Akied, Daniel Forgber, Timo Hoffstadt und Hannes Müller.

 

Nach zerfahrenen ersten Spielminuten bedient Kapitän Timo Hoffstadt unseren Linksaußen Adib Al Akied perfekt durch die Gasse in den Lauf. Al Akied legt sich den Ball zurecht und trifft sicher ins lange Eck zur Führung für die Gastgeber. Der Sportclub ist nun spielbestimmend und am Drücker. Al Akied hat dann das 2:0 auf dem Fuß, trifft aus der Drehung aber diesmal nur den Pfosten. Danach reist der Spielfaden beim DSC ab. Die Wege-Elf bleibt zwar tonangebend, erarbeitet sich aber keine wirklichen Chancen mehr. Die Gäste kommen zugleich durch einen abgefangenen Ball erstmals zum Abschluss. Guido Lippert versucht es dabei aus 25 Metern, zielt aber einen Meter am Tor vorbei. Auf der Gegenseite wird es erst kurz vor der Pause wieder spannend. Daniel Forgber ist zur Stelle und sorgt Sekunden vor dem Pausenpfiff für die 2:0-Führung der Friedrichstädter.

Die zweite Halbzeit beginnt dann ganz nach dem Geschmack des Sportclubs. Olaf Sieradzki wird bereits im ersten Angriffszug im Strafraum gefällt. Timo Hoffstadt verwandelt den fälligen Foulelfmeter sicher zum 3:0. Nun wechselt DSC-Trainer Wege erst Julius Wetzel ein und kurz danach Franz Rösner. Diese Einwechslung ist eine ganz besondere nach langer Auszeit durch einen wiederholten Kreuzbandriss. Der DSC-Stürmer mit der 10 auf dem Rücken hat den Schwarz-Roten schmerzhaft gefehlt und lange auf seine Rückkehr hingearbeitet. Mit Szenenapplaus und Begrüßungstapete läuft Franz Rösner aufs Feld und bedankt sich bereits wenig später mit einem Tor. Doch zwischenzeitlich ist es Hannes Müller, der nach einer Stunde auf 5:0 erhöht. Der Rest gehört dann Rösner, der nach 65 Minuten erst das 5:0 erzielt und nach 77 Minuten seinen Doppelpack und mit dem 6:0 auch das Endergebnis perfekt macht.

Der DSC dominiert insgesamt schwache Löbtauer, die sich nach dem 3:0 aufgeben, und gewinnt auch in der Höhe völlig verdient. Nichtsdestotrotz lässt die erste Halbzeit auch einige Wünsche offen. Mit dem Dreier bleibt der Sportclub mit 7 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze vor Zschachwitz. Kommenden Sonntag geht es zum SV Loschwitz ans Blaue Wunder, wo wieder eine konzentrierte Leistung notwendig sein wird.

Erwähnenswert noch, dass beide Teams von ihren Anhängern unter den 173 Zuschauern lautstark angefeuert wurden – ein schönes Szenario in der Stadtoberliga.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Jakobi (52. Wetzel), Wutschke, Nguyen, Sieradzki (64. Berthold) – Jüptner (53. Rösner), Effenberger, Hoffstadt, Al Akied – Müller, Forgber
SpVgg Löbtau: Banek – Langer, F. Schneider, Alke, Fischer – Fünfstück, Klose (76. Gubsch), Ilse, Lippert (72. Schlenkrich) – Liebscher (46. Oppel), M. Schneider
Tore: 1:0 Al Akied (11. Min), 2:0 Forgber (45. Min), 3:0 Hoffstadt (FE/46. Min), 4:0 Müller (59. Min), 5:0 Rösner (65. Min), 6:0 Rösner (77. Min)
Zuschauer: 173
Stimme nach dem Spiel: Franz Roesner
Galerie
Lade...
Kontakt