Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2022

Scroll to top

Top

18. Spieltag: Dresdner SC - FSV 1990 Neusalza-Spremberg 1:3

01.04.2017

01.04.2017 Spielbericht

Trotz einer 1:0 Führung hat der DSC das Heimspiel gegen den FSV Neusalza-Spremberg mit 1:3 verloren und musste damit den Verfolger in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Auf zwei Positionen veränderten die 98er die Aufstellung. Im Tor stand erstmals Neuzugang Tom Berger. Für Tom Deutschmann rückte Jens-Uwe Joeneleit in die Startelf.

Vor dem Spiel wurden Marco Britschka, der für ein Jahr durch die Welt reisen wird, und Sascha Hofmann, der seine Masterarbeit im Ausland schreiben möchte, verabschiedet.
Zunächst entwickelt sich ein wenig ansehnliches Spiel. Die Gäste sind aktiver und setzen damit den DSC gut unter Druck. Die erste gute Möglichkeit haben dennoch die Hausherren. Doch der Kopfball von Britschka nach Flanke von Johann Wölk geht knapp über das Tor. In der 17. Minute kann Ralf Marrack an Tom Berger im DSC-Tor vorbeigehen, den Abschluss kann Rico Niederlein jedoch problemlos vor der Linie klären. Erst nach etwa 25 Minuten kommen die Schwarz-Roten besser ins Spiel. Die beste Chance haben aber die Gäste nach 27 Minuten. Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Lukas Klima am langen Pfosten zum Abschluss, doch Berger kann parieren. Im Nachsetzen verfehlt Robert Scheffler das Tor. Bis zur Pause ist auf dem Rasen wenig Spielfluss zu sehen und beide Mannschaften können offensiv nicht mehr gefährlich werden.

In die zweite Halbzeit starten die Schwarz-Roten aktiver und bestimmen vorerst das Spiel. Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff kann FSV-Torwart Marc Röhricht einen Kopfball von Marco Britschka nach Ecke von der linken Seite parieren. Im Gewühl vor dem Tor kommt jedoch erneut Britschka an den Ball und stochert diesen zum 1:0 ins Tor. Ein Schuss von Julius Wetzel geht knapp am Tor der Gäste vorbei. Im Anschluss kreieren beide Mannschaften nur wenige Chancen. Der DSC steht vorerst in der Defensive sicher und versucht, durch Konter gefährlich zu werden. In der 75. Minute fällt jedoch der Ausgleich. Nach einer Nachlässigkeit in der Abwehr steht Ralf Marrack völlig frei im Strafraum und trifft zum 1:1. Nur drei Minuten später wird eine Ecke der Gäste abgewehrt. Aus 18 Metern schließt Patrick Maiwald ab und erneut ist Marrack mit der Hacke zur Stelle und trifft zum 1:2. Während den 98ern nun offensiv nicht mehr viel gelingt,, um das Ergebnis noch zu drehen, bekommen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen. Tom Berger soll den frei durchgelaufenen Lukas Bouska gefoult haben, eine strittige Entscheidung, da Berger zunächst klar den Ball spielt. Marrack lässt sich nicht lange bitten und macht mit seinem Treffer den Hattrick und 1:3-Endstand perfekt.

Durch die Niederlage musste der DSC den FSV Neusalza-Spremberg in der Tabelle vorbeiziehen lassen und rangiert nun auf dem 6. Tabellenplatz. Nächste Woche geht es zum abgeschlagenen Tabellenletzten Bischofswerdaer FV II.

Statistik

Dresdner SC: Berger – Nguyen, Niederlein, Käseberg, Sieradzki (60. Forgber) – Thomas (80. Deutschmann), Joneleit, Wetzel, Britschka, Wölk – Herkt (69. Waltschew)
FSV Neusalza-Spremberg: Röhricht – Adler, Vojtesek, Bursa, Maiwald – Klima, Selinger, Bouska, Förster (90+2. Ziemens) – Scheffler (77. Hentschel), Marrack
Tore: 1:0 Britschka (49. Min), 1:1 Marrack (75. Min), 1:2 Marrack (78. Min), 1:3 Marrack (FE/89. Min)
Zuschauer: 175
Galerie
Lade...
Kontakt