Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 3. Dezember 2022

Scroll to top

Top

17. Spieltag: SV Großpostwitz-Kirschau - Dresdner SC 2:2

02.04.2016

02.04.2016 Spielbericht

Trotz zweimaliger Führung reichte es für den DSC beim SV Großpostwitz-Kirschau nur zu einem 2:2 Unentschieden. 15 Spieler standen Trainer Knut Michael zur Verfügung, darunter erstmals in dieser Saison auch Kristian Waltschew. Für den gesperrten Jens-Uwe Joneleit, sowie den in die USA (vorübergehend) ausgewanderten Stefan Haase rückten Martin Käseberg (nach Gelbsperre) und Daniel Forgber in die Startelf.

Auf dem ungewohnten Hartplatz ist der DSC in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und liegt bereits nach zehn Minuten in Führung. Nach einem abgefangenen Angriff kommt der Ball über Daniel Forgber und Julius Wetzel zu Christian Heinrich. Der Stürmer legt zur Seite ab, wo Forgber frei durch ist und den Ball zum 0:1 ins Tor hämmert. Nur kurz darauf kommt erneut Forgber auf der linken Seite aus spitzem Winkel zum Schuss, doch SV-Torwart Stefan Richter kann im Nachfassen klären. Weit vor seinem Strafraum klärt der Torwart der Hausherren nur zwei Minuten später gegen den freien Robert Thomas. Erst nach 21 Minuten kommen die Großpostwitzer das erste Mal gefährlich vor das Tor des DSC und damit gleich zum Ausgleich. Nach einem Konter hatte Philipp Gröblehner seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Nitsche sicher zum 1:1. Fast im Gegenzug kann sich Gröblehner auf der linken Seite durchsetzen, der Schuss geht jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Im Anschluss kommen die Hausherren besser ins Spiel und beide Mannschaften verbuchen einige kleinere Möglichkeiten. Einen Schuss von Petr Mecir von der Strafraumgrenze kann Dario Arndt im Tor der 98er parieren. Auf der anderen Seite wird ein Einwurf zu Heinrich verlängert, der 25 Metern vor dem Tor nicht lange fackelt und die Kugel über Richter zum 1:2 ins Tor lupft. Mit dieser Führung geht es auch in die Pause.

Den besseren Start in die zweiten 45 Minuten haben die Großpostwitzer. Während ein Schuss von Patrick Angermann aus 18 Metern noch neben das DSC-Tor geht, heißt es nach 49 Minuten dann 2:2. Von der halblinken Seite hatte Angermann nur die Latte getroffen, doch vor dem Tor steht Petr Mecir richtig und staubt zum 2:2 ab. Nach einigem Mittelfeldgeplänkel kann sich Daniel Forgber auf der linken Seite durchsetzen, die Eingabe in die Mitte kann Stefan Richter jedoch im letzten Moment klären. Auf der Gegenseite wird ein Schuss der Gastgeber zur Ecke abgefälscht. Ein Schuss von Philipp Gröblehner kann Richter klären. Kurz darauf geht ein 20-Meter-Freistoß von Mathias Nitsche nur in die Dresdner Mauer. Einen Schuss aus 16 Metern von Mecir kann Dario Arndt nicht festhalten, doch die Abwehr kann im letzten Moment zur Ecke klären. Mit dem 2:2 Unentschieden endet kurz darauf die Partie.

Durch den Punktgewinn konnte der DSC den 10. Platz einnehmen und empfängt am nächsten Wochenende den Ligaprimus FV Eintracht Niesky.

Statistik

SV Großpostwitz-Kirschau: S. Richter – Jacksch, Nitsche, Melichar – Rasin (78. Bär), T. Richter, Pozivil, Mecir – Angermann (78. Himmel), Hovorka
Dresdner SC: Arndt – Grahle (81. Niederlein), Preißiger, Nguyen (88. Sieradzki), Käseberg – Thomas, Wetzel, Britschka, Forgber (72. Waltschew), Gröblehner – Heinrich
Tore: 0:1 Forgber (10. Min), 1:1 Nitsche (FE/21. Min), 1:2 Heinrich (40. Min), 2:2 Mecir (49. Min)
Zuschauer: 110
Galerie
Lade...
Kontakt