Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 12. August 2022

Scroll to top

Top

17. Spieltag: Dresdner SC - SG Crostwitz 1981 1:0

25.03.2017

25.03.2017 Spielbericht

Durch einen knappen, aber verdienten 1:0 Sieg über die SG Crostwitz 1981 bleibt der DSC auch im dritten Spiel im Jahr 2017 ungeschlagen. Die erfolgreiche Aufstellung der Vorwoche änderte Stefan Steglich lediglich auf zwei Positionen. Für Joe Zacher und Daniel Pfitzner rückten Robert Thomas und Olaf Sieradzki in die Startelf.

Von Beginn an stehen die Gäste aus Crostwitz sehr tief und verteidigen gut, während dem DSC in der Offensive nicht viel einfällt, um wirklich gefährlich vor das Tor von Petr Kralicek zu kommen. In der 6. Minute spielt Robert Thomas den Ball lang in die Spitze, doch Kralicek ist Sekunden vor Adrian Herkt am Ball und kann diesen blocken. Im Anschluss spielt sich die Partie der Tabellennachbarn vorrangig im Mittelfeld ab, ehe nach 24 Minuten ein Freistoß für Gefahr vor dem Tor der Hausherren sorgt. Den Standard von der Mittellinie kann Tom Deutschmann nicht klären und Radim Vechet kommt kurz vor dem Tor aus spitzem Winkel zum Abschluss, der Ball geht jedoch neben das Tor. Auf der anderen Seite trifft Herkt an der Strafraumgrenze den Ball nicht richtig und die Abwehr kann klären. Ein weiterer Schuss der Hausherren geht am Tor vorbei. Zwei Minuten vor der Pause kann Herkt Kralicek zwar umspielen, wartet jedoch aus spitzem Winkel mit dem Abschluss zu lange, so dass der SGC-Torhüter doch noch klären kann. Nach nur wenigen Möglichkeiten geht es torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff geht ein Freistoß von Johann Wölk von der rechten Seite knapp am langen Pfosten vorbei, während zentral vorm Tor kein Spieler rankommt. Im Anschluss setzt sich das Spiel der ersten Halbzeit fort. Dem DSC fällt gegen tiefstehende und gut verteidigende Gäste nur wenig ein. Nach etwa 65 Minuten steht die Hintermannschaft der SG Crostwitz nicht mehr so sicher und die Dresdner werden immer gefährlicher. Nach einer Flanke von Wölk von der rechte Seite kommt Adrian Herkt am kurzen Pfosten aus Nahdistanz an den Ball, doch Petr Kralicek kann klären. Kurz danach kann sich erneut Wölk im Zusammenspiel mit Herkt durchsetzen und den Ball vor dem Strafraum quer passen. Auf der anderen Seite ist Julius Wetzel frei durch und schiebt den Ball vor 213 Zuschauern zum verdienten 1:0 ins Tor. In der 82. Minute foult der zur Halbzeitpause eingewechselte Marco Grahle an der Mittellinie seinen Gegenspieler und sieht dafür die gelb-rote Karte. Doch auch in Unterzahl ist der DSC die bessere Mannschaft. Nach einer kurz ausgespielten Ecke flankt Kristian Waltschew den Ball in die Mitte, wo die Abwehr der Gäste per Kopf zunächst klären kann. Im Rückraum kommt Marco Britschka zum Schuss, zielt jedoch knapp am linken Pfosten vorbei. In der Nachspielzeit kann sich erneut Herkt durchsetzen, schießt jedoch über das Tor. Kurz danach ist Schluss und die 98er können verdiente drei Punkte einsammeln.

Durch den Sieg ist der DSC auf den 5. Platz nach vorn gerückt und hat nun 8 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. In einer Woche wartet zum erneuten Heimspiel der FSV Neusalza-Spremberg auf das Team von Stefan Steglich.

Statistik

Dresdner SC: Ahnert – Nguyen, Käseberg, Niederlein, Sieradzki (46. Grahle) – Thomas (74. Waltschew), Deutschmann (67. Joneleit), Britschka, Wetzel, Wölk – Herkt
SG Crostwitz: Kralicek – Pöbel, Ziesch, Schulze, Teichmann – Müller (86. Kunze), Büttner (69. Gärtner), Hentschel (76. Dornick) – Sauer, Vechet
Tor: 1:0 Wetzel (78. Min)
Besondere Vorkommnisse: 82. Min gelb-rote Karte Grahle [DSC] (wdh. Foulspiel)
Zuschauer: 213
Galerie
Lade...
Kontakt