Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 2. Oktober 2022

Scroll to top

Top

14.Spieltag: Königswarthaer SV - Dresdner SC 1:2 (0:1)

09.04.2022

09.04.2022 Spielbericht

Das Duell der Tabellennachbarn zwischen dem Königswarthaer SV und dem Dresdner SC können die Schwarz-Roten mit 2:1 für sich entscheiden. Die Tore erzielen Aleksandar Milic und Pascal Hänisch. Den Gastgebern gelingt in der Schlussviertelstunde nur noch der Anschlusstreffer.

Im Vergleich zur letzten Woche startet der DSC mit Aleksandar Milic, Thomas Hönle und Marcus Pöthe in der Anfangself. Die Schwarz-Roten erwischen dabei den besseren Start in diese Partie und gehen in der achten Minute in Führung. Nach einem langen Ball ist sich die Abwehrreihe des KSV und Torhüter Alfred Schindler uneins. Nutznießer dieser Situation ist Aleksandar Milic, welcher den Ball über Schindler ins Tor köpfen kann. Auch das nächste Ausrufezeichen setzt der Sportclub. Der Fernschuss von Timo Hoffstadt geht nur knapp am rechten oberen Eck vorbei. Die DSC´ler kontrollieren das Spielgeschehen und nach einer halben Stunde wird Timo Hoffstadt von Pascal Hänisch angespielt. Hoffstadt sucht sofort im Strafraum den Abschluss, scheitert aber am Heim-Torhüter. Beim Schuss aufs kurze Eck von Pascal Hänisch in der 38.Spielminute ist Alfred Schindler ebenfalls per Fußabwehr auf dem Posten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff zeigt sich Königswartha dann das erste Mal in der Offensive. Der Fernschuss von Henning Nowotny geht über die Latte.

Die erste Chance in der zweiten Hälfte besitzen dann erneut die 98er. Nach Doppelpass mit Torik Schütze zieht Pascal Hänisch im Strafraum ab, trifft aber nur das Außennetz. Auf der Gegenseite dringen die Gastgeber über die rechte Seite in den Strafraum ein und passen flach in die Mitte. Am zweiten Pfosten verpasst Max Prochnow den Ball nur knapp. In der 55.min wird Adib Al Akied im Strafraum von den Beinen geholt und Schiedsrichter Jakob Döring zeigt folgerichtig auf den ominösen Punkt. Timo Hoffstadt scheitert aber mit seinem schwach geschossenen Elfmeter am Torwart. In dieser Phase wird das Spiel immer wieder durch kleinere Fouls unterbrochen und man bekommt nicht mehr so den Zugriff auf das Geschehen wie noch in der ersten Halbzeit. Doch auch die Oberlausitzer bringen ihre Offensivaktionen nicht konsequent genug zu Ende. In der 65.Spielminute gelingt dem Dresdner SC das 2:0 durch Pascal Hänisch. Nach einem Einwurf wird der Ball flach an die Strafraumgrenze gespielt, wo Hänisch das Leder kompromisslos unter die Latte hämmert. Zehn Minuten später verhindert der Querbalken beim Lupfer von Pascal Hänisch die Vorentscheidung. Im direkten Gegenzug kommt Königswartha zum Anschlusstreffer. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite steht Paul Kockert frei und schiebt zum 2:1 ein. Doch der KSV bringt den Sportclub in der Schlussphase nicht noch einmal in Bedrängnis und man nimmt die drei Punkte mit nach Dresden.

Damit fährt man verdient den zweiten Dreier in Folge ein. Eine, vor allem in der ersten Halbzeit, überlegene DSC-Elf verpasst dabei aber schon eher für klare Verhältnisse zu sorgen. In der noch unvollständigen Tabelle klettert man auf dem fünften Platz. Das nächste Spiel steht erst in drei Wochen an. Am 30.04.2022 ist man zu Gast beim SC Borea Dresden.

Statistik

KSV: Schindler – Hantschke, Fischer, Kirschner, Pilz – Scholze, Schidun (75. Herrmann), Spraski, Ostrowski (83. Maiwald) – Nowotny (57. Kockert), Prochnow (57. Cham)
Dresdner SC: Nestler – Jüptner, Hönle (75. Jakobi), Nguyen, Nodewald – Al Akied (63. Neukirch), Hoffstadt, Schütze, Pöthe (63. Sieradzki) – Milic (75. Müller), Hänisch
Tore: 0:1 Milic (9. Min), 0:2 Hänisch (65. Min), 1:2 Kockert (76. Min)
Besondere Vorkommnisse: 54. Schindler [KVS] hält Foulelfmeter von Hoffstadt
Zuschauer: 50

Galerie
Lade...
Kontakt