Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

12. Spieltag: LSV Neustadt/Spree - Dresdner SC 2:2

21.11.2015

21.11.2015 Spielbericht

Mit einem 2:2 Unentschieden ist der DSC vom Auswärtsspiel beim LSV Neustadt/Spree zurück gekommen. 16 Spieler waren mit nach Neustadt gereist, verletzungsbedingt konnte Julius Wetzel nicht mitwirken. Britschka und Heinrich kehrten in die Startelf zurück, zu seinem ersten Einsatz von Beginn an kam Hildebrand. Dafür mussten neben Wetzel Joneleit und Schulze auf der Bank Platz nehmen.

Gerade einmal zwei Minuten sind gespielt, als DSC-Schlussmann Dario Arndt das erste Mal hinter sich greifen muss. Norman Both hatte sich zur Grundlinie durchgesetzt und den Ball in die Mitte gepasst, wo Stanley Antkewitz direkt zum 1:0 ins kurze Eck traf. Im Anschluss finden die Dresdner keinen richtigen Zugriff auf das Spiel und haben immer wieder Probleme mit den schnellen Spitzen der Hausherren. Dennoch gelingt in der 8. Minute der überraschende Ausgleich. Eine weite Flanke können die Neustädter nicht richtig klären, so dass Daniel Pfitzner im Mittelfeld völlig frei an den Ball kommt und aus 20 Metern abzieht. Der Ball fliegt über LSV-Torwart Dominik Kosel zum 1:1 ins lange Dreiangel. Nur kurz darauf taucht Tobias Lohr nach einem Pass in die Spitze völlig frei vor Arndt auf, zielt jedoch weit über das DSC-Tor. In der 15. Minute steht jedoch erneut Antkewitz frei vor dem Schlussmann der Dresdner und trifft zum 2:1 ins lange Eck. Erst nach dem erneuten Rückstand wird der DSC stärker und kann mehr Ballbesitz verbuchen. Gefährliche Chancen erspielen sich beide Teams aber vorerst nicht. Erst in der 33. Minute bringt Olaf Sieradzki einen Eckball von rechts auf den langen Pfosten, wo Philipp Mayer per Kopf zum 2:2 Ausgleich trifft. Kurz darauf werden direkt nacheinander Alexander Preißiger und Marco Britschka im Mittelfeld gefoult, so dass David Schmidt freistehend am Ball ist, doch der 20-Meter-Schuss geht am Tor der Gäste vorbei. Auf der anderen Seite zieht Britschka in der 40. Minute aus 22 Metern ab, doch der Versuch verfehlt das LSV-Tor um einige Zentimeter. Ein weiterer Schuss des DSC-Mittelfeldmannes aus ähnlicher Position geht weit neben das Tor. Für die Hausherren vergibt Both eine weitere Möglichkeit. Mit dem 2:2 Unentschieden geht es in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Hälfte kommt beim DSC Jens-Uwe Joneleit für den verletzten Alexander Preißiger in die Partie. Die Dresdner haben auch in den zweiten 45 Minuten mehr Ballbesitz und nach einer Flanke von Marco Britschka Pech, als Christian Heinrich per Kopf nicht an den Ball kommt und LSV-Schlussmann Dominik Kosel im Nachfassen klären kann. Im direkten Gegenzug schießt Norman Both aus 16 Metern daneben. Eine Flanke von Jonleit kann Heinrich nur im Fallen aufs Tor bringen und Kosel pariert stark. In der 73. Minute zieht der eingewechselte Miloslav Kousal einen Freistoß aus 25 Metern direkt aufs Tor, doch Dario Arndt pariert den Ball zur Ecke. Weitere Schüsse von Kousal und Both verfehlen das DSC-Tor. Auf der anderen Seite wird ein Schussversuch von Heinrich abgeblockt, der Nachschuss von Tobias Hildebrand von der rechten Seite geht knapp am langen Pfosten vorbei. Als Rico Niederlein eine  Flanke der Hausherren verpasst ist Kousal frei durch, trifft aus spitzem Winkel jedoch nur den Außenpfosten. Die letzte Chance des Spiels hat der DSC. Nach gutem Pass von Joneleit ist Daniel Pfitzner frei durch, legt sich jedoch den Ball zu weit vor und Kosel kann klären. Ohne Tore in der zweiten Halbzeit endete das Spiel 2:2.

Die 98er bleiben mit nun 10 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, haben aber bereits fünf Zähler Rückstand auf den 10. Rang. Zum Hinrundenabschluss kommt am nächsten Wochenende der FSV Budissa Bautzen II ins Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik

LSV Neustadt/Spree: Kosel – Liebe (82. Rolof), Nowotnick, Wilde, Franke – Richter, Schmidt, Schneider, Antkewitz – Both (83. Fallant), Lohr (72. Kousal)
Dresdner SC: Arndt – Grahle, Niederlein, Mayer, Käseberg – Hildebrand, Preißiger (46. Joneleit), Britschka, Pfitzner, Sieradzki (64. Herkt) – Heinrich
Tore: 1:0 Antkewitz (2. Min), 1:1 Pfitzner (8. Min), 2:1 Antkewitz (15. Min), 2:2 Mayer (33. Min)
Zuschauer: 110
Galerie
Lade...
Kontakt