Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

11. Spieltag: Dresdner SC - Post SV Dresden 1:1

14.11.2015

13.11.2015 Spielbericht

Trotz einiger guter Chancen ist der DSC im wichtigen Spiel gegen den Post SV Dresden nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus gekommen. Gleich auf vier Positionen musste das Trainerteam die Mannschaft umstellen. Grahle, Sieradzki, Joneleit und Schulze rückten für die gesperrten Britschka und Haase, sowie die fehlenden Heinrich und Thomas in die Startelf.

Gegen den Landesligaabsteiger erwischt der DSC den besseren und druckvolleren Start, kann sich jedoch zunächst keine wirklichen Chancen erarbeiten. Stattdessen sorgen die Gäste durch Markus Machte zweimal für Gefahr. Doch erst kann der Stürmer vor Dario Arndt den Ball nicht richtig annehmen und wenig später geht sein Schuss aus 17 Metern knapp am Tor vorbei. Auf der anderen Seite kann Post-Torwart Daniel Amende einen Schuss aus spitzem Winkel von Olaf Sieradzki zur Ecke klären. In der 26. Minute spielt Daniel Pfitzner den Ball lang auf Sieradzki, der sich zur Grundlinie durchsetzt und in den Rückraum spielt. Dort kommt Pfitzner freistehend zum Abschluss und trifft zum 1:0 ins lange Eck. Nach Flanke von Jens-Uwe Joneleit legt Maximilian Schulze den Ball per Kopf auf Pfitzner ab, doch der DSC-Stürmer kommt aus dem Lauf nicht ganz ran. Fast im Gegenzug bekommen die Gäste einen Freistoß 18 Meter vor dem Tor zugesprochen. Diesen bringt Willi Vetten direkt aufs linke Dreiangel, Arndt erreicht zwar den Ball, kann diesen aber nicht mehr entscheidend abfälschen und es steht 1:1. Kurz vor der Pause ist Machate nach einem langen Ball über die Abwehr durch, scheitert im Abschluss jedoch an DSC-Torwart Arndt. Somit geht es mit dem 1:1 Unentschieden in die Pause.

Nur Sekunden nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit hat der DSC die große Chance, erneut in Führung zu gehen. Daniel Pfitzner hatte sich über die rechte Seite zur Grundlinie durchgesetzt und den Ball quer gespielt, doch freistehend schießt Maximilian Schulze aus wenigen Metern Torentfernung über selbiges. In der 52. Minute verbuchen die Postler ihre erste Möglichkeit der zweiten Hälfte als Enrico Klatte frei vor dem Strafraum auftaucht, aber den Ball am langen Pfosten vorbei spielt. Im Anschluss kommt beim DSC Adrian Herkt nach überstandener Knieverletzung aus dem Großpostwitz-Spiel wieder ins Spiel. Kurz darauf kann Daniel Amende einen 18-Meter-Schuss von Julius Wetzel nur zur Seite abprallen lassen, im Nachsetzen bringt erneut Wetzel den Ball in die Mitte, doch diesmal kann Amende sicher klären. In den letzten Minuten des Spiels verbucht der DSC noch mal einige gefährliche Möglichkeiten. Zuerst zielt der eingewechselte Daniel Forgber nach Freistoß von Olaf Sieradzki volley am Tor vorbei. Nach Freistoß von Julius Wetzel wird der Ball kurz vor Herkt per Kopf geklärt. Kurz darauf kommt Herkt nach einem weiteren Wetzel-Freistoß selber zum Kopfball, zielt jedoch knapp daneben. Ohne weitere Tore in der zweiten Hälfte endet die Partie somit 1:1 Unentschieden.

Der DSC verbleibt damit auf dem 11. Tabellenplatz und muss nächste Woche zum LSV Neustadt/Spree reisen.

Statistik

Dresdner SC: Arndt – Grahle, Niederlein, Mayer, Käseberg – Joneleit (77. Forgber), Preißiger, Wetzel, Schulze (61. Herkt) – Sieradzki, Pfitzner
Post SV Dresden: Amende – Rabe, Wittek, Schmidt, Klatte – Griebenow, Hölzel, Vetten (86. Schütze), Witzmann – Löschmann (64. Hundeck), Machate
Tore: 1:0 Pfitzner (26. Min), 1:1 Vetten (37 .Min)
Zuschauer: 334
Galerie
Lade...
Kontakt