Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. August 2020

Scroll to top

Top

Zweite mit knapper Niederlage im 1. Testspiel

26.07.2020

Zweite mit knapper Niederlage im 1. Testspiel

Die zweite Mannschaft hat nach der ersten Trainingswoche das Testspiel beim SSV Turbine Dresden mit 2:1 (0:0) verloren. Nach einem Doppelschlag des Stadtoberligisten gelang Neuzugang Paul Jachmann zwar schnell der Anschlusstreffer, doch am Ende blieb es beim Rückstand.

Der DSC beginnt mit Neuzugang Paul Jachmann in der Innenverteidigung, dazu darf Simon Platz aus der A-Jugend im Mittelfeld spielen. In der ersten Halbzeit ist der Gastgeber spielbestimmend und verbucht mehrere gute Möglichkeiten. Dagegen kann der DSC keine Chance verbuchen. Den ersten Abschluss von Turbine gibt es nach nur drei Minuten, als Luca Klauser nach einem Einwurf das Tor verfehlt. Nach einem langen Ball von Torwart Marius Weidlich zieht Klauser volley ab, doch Julian Schilling im DSC-Tor klärt zur Ecke. Einen Schuss von Matti Geyer von der Strafraumecke kann Schilling parieren, der Nachschuss geht neben das Tor. Kurz darauf setzt sich Klauser schön zur Grundlinie durch und spielt quer. Am Fünfmeterraum kann Sebastian Müller den Ball annehmen, der Abschluss wird jedoch zur Ecke geklärt. In der 29. Minute setzt sich Müller im Strafraum der 98er gut durch, den Querpass kann Eric Nielsen im letzten Moment vor einem SSV-Spieler klären. Vor der Pause pariert Schilling einen Freistoß von Geyer und Martin Richter verfehlt mit der letzten Möglichkeit das Tor.

Nach der Pause sehen die Zuschauer erstmal eine andere Partie. Der DSC ist nun bestimmend und kommt mehrmals gefährlich in die gegnerische Hälfte. Nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff erobert Waliyi Abduletif im Strafraum einen Fehlpass, scheitert jedoch im Abschluss an Weidlich. Bei allen weiteren DSC-Angriffen fehlt zumeist der letzte Pass oder die Gastgeber können im letzten Moment klären. Auf der anderen Seite setzt sich Müller im Strafraum gut durch, der Abschluss geht jedoch völlig daneben. In der 69. Minute wird Müller vor dem Strafraum schön freigespielt, geht noch einige Schritte und trifft aus 16 Metern zum 1:0. Nur eine Minute später geht Klauser nach einem langen Ball zur Grundlinie und flankt in die Mitte, wo Müller ohne Probleme zum 2:0 einschieben kann. Vier Minuten später fängt Abduletif einen Fehlpass von Weidlich ab und passt zu Jachmann, der vom Mittelkreis abzieht und zum 2:1 über den Turbine-Keeper hinweg ins leere Tor trifft. Nach einem Einwurf des DSC von der rechten Seite springt einem Spieler von Turbine im Strafraum der Ball in die Hand, den folgenden Abschluss von Maximilian Kniese kann Weidlich parieren. Vier Minuten vor dem Ende der Partie bringt Kniese einen Eckball auf den langen Pfosten, wo Torsten Kahl zum Kopfball kommt, den Ball aber nur am Tor entlang köpft. Kurz darauf ist Schluss und der DSC verliert nach zwei Fehlern in der Verteidigung gegen den Stadtoberligisten SSV Turbine Dresden.

Am kommenden Sonnabend wartet mit Kreisoberligist 1. FC Pirna der nächste höherklassige Gegner auf die Zweite.

SSV Turbine Dresden: Weidlich – Möhlenhoff (46. Weser), Opitz, Lohaus (32. Donner, 46. Günther) – Geyer, Zablow, Janitz, Müller, Schulze – Müller, Klauser, Richter
Dresdner SC: Schilling – Wicher (31. Kotzauer), Jachmann (31. Kahl), Kluge, Nielsen – Kniese, Tietz, Niederlein (31. Cisse), Platz, Maulhardt (31. Abduletif) – Berg
Tore: 1:0 Müller (69. Min), 2:0 Müller (70. Min), 2:1 Jachmann (74. Min)
Zuschauer: 40

Lade...
Kontakt