Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 22. September 2018

Scroll to top

Top

Torjäger-Statistik Saison 2017/18

12.07.2018

Torjäger-Statistik Saison 2017/18

In 182 Spielen erzielten die 14 Mannschaften in dieser Saison 765 Tore und damit im Schnitt 4,2 Tore pro Partie. Vergangene Saison lag der Durchschnitt bei 4 Treffern. Die meisten Treffer erzielte Meister LSV Neustadt/Spree mit 80 Toren, auf Platz 2 folgt Neusalza-Spremberg mit 74 Toren.

Die wenigsten Tore erzielte der SV Fortuna Trebendorf, der nur 32x traf. Der DSC liegt mit 48 Toren auf Platz 10. Die beste Abwehr der Liga hatte der Tabellenfünfte und Aufsteiger SG Striesen mit nur 33 Gegentreffern, mit 35 Toren folgt Bad Muskau. Die meisten Gegentore musste der DSC hinnehmen, gleich 90 Treffer erzielten die Gegner, bei einem Eigentor der 98er.

Von den 765 Toren erzielten 441 Treffer die Heimmannschaften, 324x trafen die Auswärtsteams. Nur vier Spiele in dieser Saison endeten ohne Tore. Die meisten Tore fielen am 25. Spieltag mit 41, am 16. Spieltag gab es mit 17 Treffern den wenigstens Grund zum Jubeln.

Das torreichste Spiel gab es bereits am 1. Spieltag, als zwischen dem LSV Neustadt/Spree und unserem DSC 15 Tore (7:8) fielen. Der höchste Heimsieg gelang dem FSV Oderwitz beim 9:0 gegen Fortuna Trebendorf. Die höchsten Auswärtssiege feierten Neugersdorf II und Neusalza-Spremberg, die jeweils mit 8:0 gegen Crostwitz und Trebendorf siegten.

Bester Torschütze in dieser Saison war Dawid Wieckiewicz vom FSV Oderwitz. Mit 22 Treffern folgte Andreas Kober vom SV Zeißig auf Platz 2. Je 21 Tore erzielten Edenilson de Souza Barros (Neustadt/Spree) und Radoslaw Sarelo (Bad Muskau). Wie schon in der vergangenen Saison sicherte sich Martin Schwibbs mit 43 Treffern die Torjägerkanone aller 4 Landesklassen.

14 verschiedene Torschützen erzielten die Treffer für den DSC, dazu kommen drei Eigentore der Gegner. Treffsicherster Spieler war wie letztes Jahr Robert Thomas mit 10 Toren. Ihm folgt Adrian Herkt, der achtmal treffen konnte. Julius Wetzel und Daniel Forgber steuerten fünf Tore bei.

Die meisten Treffer erzielte der DSC in Viertelstunde zwischen der 61. und 75. Spielminute mit 10 Toren. Direkt nach der Halbzeitpause fielen nur 6 Tore. Die Gegner erzielten 41 der 90 Treffer in der letzten halben Stunde. Dabei fielen in der Schlussviertelstunde gleich 23 Gegentore für den DSC.

 

Tore-Statistik nach Spielminuten

Torjäger-Statistik Saison 2017/18

Lade...
Kontakt