Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

Hallenturnier: EPM-Cup Frankenberg

08.01.2017

07.01.2017 Bericht

Der Sportclub nahm am Samstag-Nachmittag beim stark besetzten EPM-Cup im Frankenberger Sportzentrum teil. Am Ende wurde es nur der zehnte Platz für den DSC.

In der Vorrundengruppe treffen die 98er in ihrem ersten Spiel auf Kreisoberligist TSV 1893 Langhennersdorf und verlieren mit 0:2. Auch im zweiten Turnierspiel gegen den VfB IMO Merseburg aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt ist der DSC chancenlos. 0:5 heißt es am Ende. Die Merseburger nutzen es konsequent aus, dass der Sportclub ohne gelernten – dafür mitspielendem – Torwart antritt Gegen den Tabellendritten aus der Landesliga Sachsen und späteren Turniersieger, den SV Einheit Kamenz, präsentieren sich die Schwarz-Roten ganz ordentlich und erarbeiten sich die eine oder andere gute Torchance. Dennoch geht auch diese Partie verloren – 0:2. Und auch im abschließenden Turnierspiel bleibt die Steglich-Truppe ohne Tor. Gegen den Landesklässler SV Olbernhau heißt es am Ende der elf Spielminuten 0:4.

Für den Sportclub bedeutet dies ein Entscheidungs-Neunmeter-Schießen um Platz 9 gegen den FV Blau-Weiß Stahl Freital aus der Landesklasse Mitte. Freital setzte sich hier schließlich mit 5:3 durch. Olaf Sieradzki, Moritz Brunold und Kristian Waltschew treffen vom Punkt für die Schwarz-Roten.

Das Turnier gewinnt der SV Einheit Kamenz vor 250 Zuschauern mit einem Finalsieg über Landesligist BSC Rapid Chemnitz. Dritter wurden die Hausherren von Barkas Frankenberg, die sich im kleinen Finale gegen Olbernhau durchsetzen

Damit ist die Hallensaison für die Erste auch schon wieder beendet. In zwei Wochen erfolgt dann mit dem Trainingsauftakt der scharfe Start ins Jahr 2017.

Statistik

Dresdner SC: Herkt, Pfitzner – Waltschew, Thomas, Zacher, Sieradzki, Käseberg, Brunold
Zuschauer: 265

Vorrunde:
A: VfB Fortuna Chemnitz – BSC Rapid Chemnitz 2:1
A: SV Barkas Frankenberg – FV Blau-Weiß Stahl Freital 1:0
B: TSV 1893 Langhennersdorf – Dresdner SC 1898 2:0
B: VfB IMO Merseburg – SV Einheit Kamenz 0:0
A: VFC Plauen II – VfB Fortuna Chemnitz 2:2
A: BSC Rapid Chemnitz – SV Barkas Frankenberg 1:1
B: SV Olbernhau – TSV 1893 Langhennersdorf 1:0
B: Dresdner SC 1898 – VfB IMO Merseburg 0:5
0:1 (4. Min), 0:2 (7. Min), 0:3 (8. Min), 0:4 (11. Min), 0:5 (11. Min)
A: FV Blau-Weiß Stahl Freital – VFC Plauen II 1:2
A: SV Barkas Frankenberg – VfB Fortuna Chemnitz 5:1
B: SV Einheit Kamenz – SV Olbernhau 2:1
B: VfB IMO Merseburg – TSV 1893 Langhennersdorf 1:1
A: FV Blau-Weiß Stahl Freital – BSC Rapid Chemnitz 2:3
A: VFC Plauen II – SV Barkas Frankenberg 3:0
B: SV Einheit Kamenz – Dresdner SC 1898 2:0
1:0 (2. Min), 2:0 (8. Min)
B: SV Olbernhau – VfB IMO Merseburg 3:2
A: VfB Fortuna Chemnitz – FV Blau-Weiß Stahl Freital 4:3
A: BSC Rapid Chemnitz – VFC Plauen II 6:2
B: TSV 1893 Langhennersdorf – SV Einheit Kamenz 2:3
B: Dresdner SC 1898 – SV Olbernhau 0:4
0:1 (4. Min), 0:2 (6. Min), 0:3 (11. Min), 0:4 (11. Min)

Gruppe A:

Pl.  Verein  Sp.  Tore  Pkt. 
1.  Rapid Chemnitz  4  2  1  1  11:7  7
 2.  Frankenberg  4  2  1  1  7:5  7
 3.  VFC Plauen II  4  2  1  1  9:9  7
 4.  Fortuna Chemnitz  4  2  1  1  9:11  7
 5.  Stahl Freital  4  0  0  4  6:10  0

 

Gruppe B:

Pl.  Verein  Sp.  Tore  Pkt. 
1.  Kamenz  4  3  1  0  7:3  10
 2.  Olbernhau  4  3  0  1  9:4  9
 3.  Merseburg  4  1  2  1  8:4  5
 4.  Langhennersdorf  4  1  1  2  5:5  4
 5.  DSC 1898  4  0  0  4  0:13  0

 

Halbfinale:
BSC Rapid Chemnitz – SV Olbernhau 4:1
SV Einheit Kamenz – SV Barkas Frankenberg 2:1

Entscheidungsschießen um Platz 9:
FV Blau-Weiß Stahl Freital – Dresdner SC 1898 5:3
1:0, 1:1 Sieradzki, 2:1, 2:2 Brunold, 3:2, 3:3 Waltschew, 4:3, Käseberg gehalten, 5:3

Entscheidungsschießen um Platz 7:
VfB Fortuna Chemnitz – TSV 1893 Langhennersdorf 4:2

Entscheidungsschießen um Platz 5:
VFC Plauen II vorzeitig abgereist, damit an VfB IMO Merseburg

Spiel um Platz 3:
SV Olbernhau – SV Barkas Frankenberg 4:5

Finale:
BSC Rapid Chemnitz – SV Einheit Kamenz 1:3

Platzierungen:
1. SV Einheit Kamenz
2. BSC Rapid Chemnitz
3. SV Barkas Frankenberg
4. SV Olbernhau
5. VfB IMO Merseburg
6. VFC Plauen II
7. VfB Fortuna Chemnitz
8. TSV 1893 Langhennersdorf
9. FV Blau-Weiß Stahl Freital
10. Dresdner SC 1898

Bester Torhüter: Oliver Stein (SV Einheit Kamenz)
Bester Spieler: Marcel Richter (BSC Rapid Chemnitz), Eric Pentke (SV Einheit Kamenz), Tobias Lessmüller (VfB Fortuna Chemnitz)
Bester Torschütze: Moritz Kothe (VfB IMO Merseburg)

Lade...
Kontakt