Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

16. Spieltag: FSV Neusalza-Spremberg - Dresdner SC 1:0

25.03.2015

22.03.2015     Spielbericht:
Mit dem knappsten aller Ergebnisse, einem 1:0, hat der DSC das wichtige Spiele beim FSV Neusalza-Spremberg verloren. 16 Spieler waren zum Ausweichspielort nach Sohland gereist, wo das Spiel auf dem Kunstrasenplatz stattfand. Routinier Rico Niederlein kehrte nach überstandener Krankheit in die Startelf zurück, dafür musste Long Nguyen auf der Bank Platz nehmen. Stefan Haase, zuletzt als Außenverteidiger aufgeboten, rückte diesmal in die Sitze, dafür kehrte Alexander Preißiger ins offensive Mittelfeld zurück.

Mit einem beherzten Beginn übernimmt der DSC von Beginn an die Spielführung und kann sich schnell kleinere Möglichkeiten erarbeiten. In der 12. Minute fliegt der Ball nach einer Eingabe von der rechten Seite gefährlich vorm FSV-Tor entlang, ehe Stefan Haase am langen Pfosten abzieht, jedoch das Tor knapp verfehlt. Einen Freistoß von der linken Seite zieht Philipp Gröblehner schön vors Tor, wo Christian Heinrich zum Kopfball kommt, aber nur die Querlatte trifft. Die erste Chance der Gastgeber leitet der DSC selber ein. Eine Kopfball-Rückgabe von Rico Niederlein kann Christopher Schultchen erst knapp vor dem eigenen Tor stoppen. Im Anschluss bringt erneut Gröblehner einen Freistoß in die Mitte und diesmal kommt Marco Grahle zum Kopfball, doch am kurzen Pfosten pariert FSV-Torwart Marc Röhricht stark. Ein Schuss von Heinrich geht anschließend knapp am linken Pfosten vorbei. In der 36. Minute kommt Neusalza-Spremberg zu seiner ersten richtigen Möglichkeit, als Robert Scheffler aus dem Rückraum abzieht, doch Schultchen kann den Ball zur Seite wegfausten. Kurz vor der Pause verbuchen die Gastgeber ihre gefährlichste Möglichkeit, als Jan Rehacek nach einem Abstoß und Kopfballverlängerung plötzlich frei vor dem DSC-Tor auftaucht, aber den Ball drüber schießt. In der letzten Viertelstunde vor der Pause war der DSC in der Offensive nicht mehr so agil. Trotz guter Chancen für beide Mannschaften geht es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

Die 2. Hälfte beginnt ausgeglichen, ehe erneut der DSC die Spielführung übernimmt. Nach einer Ecke von der rechten Seite kommt Alexander Preißiger am langen Pfosten zum Schuss, schießt den Ball jedoch FSV-Torwart Marc Röhricht in die Arme. Im Anschluss verliert Julius Wetzel im Spielaufbau den Ball, der Abschluss von Andreas Wanacki aus 25 Metern geht knapp am linken Pfosten vorbei. Kurz danach wird ein Freistoß des FSV von der Mittellinie in den Strafraum der Dresdner gebracht, wo Martin Käseberg den Ball unglücklich nach hinten verlängert und Wanacki mit einem Volleyschuss unhaltbar zum 1:0 trifft. Nach dem Rückstand kommt Stefan Haase nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus zum Abschluss, doch erneut ist Röhricht auf dem Posten und pariert stark. Im Anschluss stellt der DSC auf eine Dreierkette um, kann sich jedoch bis zum Spielende keine zwingenden Chancen mehr erarbeiten und unterliegt letztlich trotz guter Leistung mit 0:1.
Durch die 7. Niederlage in Folge hat der DSC den direkten Anschluss an die Nichtabstiegsplätze vorerst verloren und muss nun unbedingt das Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Cossebaude gewinnen.

Statistik

FSV Neusalza-Spremberg: Röhricht – Adler, Hentschel, Heiße, Pötschke – Wanacki (75. Rudolf), Scheffler (90.+2. Wenzel), Förster, Selinger, Jenik (85. Pfitzmann) – Rehacek
Dresdner SC: Schultchen – Grahle (71. Wetzorke), Niederlein, Fuchs, Käseberg – Thomas (79. Hofmann), Wetzel (83. Kubatz), Preißiger, Gröblehner – Haase, Heinrich
Tor: 1:0 Wanacki (66. Min)
Zuschauer: 170
Galerie
Lade...
Kontakt