Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. August 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SpVgg Grün-Weiß Coswig 5:0

26.05.2010

24.05.2010     Spielbericht:
Mit einem 5:0 Sieg im Nachholspiel gegen die SpVgg Grün-Weiß Coswig hat der Dresdner SC den 3. Tabellenplatz in der Bezirksklasse Staffel 4 erobert. Erst in der zweiten Halbzeit machten die Schwarz-Roten den Sieg des 19. Spieltages perfekt. Das Trainerteam veränderte das siegreiche Team der Vorwoche diesmal nicht, auf der Bank nahmen vier Ersatzspieler Platz. Erstmals steht auch Kapitän Christoph Baum nach seiner Verletzungspause wieder zur Verfügung.

Nach einem verhaltenen Spielbeginn setzt der Dresdner SC nach 14 Minuten das erste Achtungszeichen, als ein 20-Meter-Freistoß von Tino Wecker die Querlatte des Gröditzer Tores trifft. Im Nachschuss scheitert Moritz Niese an SpVgg-Keeper Torsten Lehmann. Nur4 drei Minuten später ist es erneut Wecker, der eine gute Möglichkeit hat. Diesmal kann Lehmann den mit viel Gefühl geschossenen Ball mit einer starken Parade klären. Kurz darauf geht Robert Gläsel nach einem Rückpass der Coswiger auf den Torwart und wird von dessen Klärungsversuch getroffen. Aus der Drehung trifft der DSC-Stürmer jedoch den Ball nicht richtig und Lehmann kann klären. Nach den ersten 30 Minuten kommen die Coswiger besser ins Spiel und verbuchen die besseren Möglichkeiten. Nach einer Flanke von Benny Hoheisel von der rechten Seite köpft Maximilian Probst den Ball aufs Tor, doch René Groß kann mit einer guten Parade zur Ecke klären. Mit einem 17-Meter-Freistoß aus zentraler Position trifft Patrick Meyer nur die Mauer des DSC. Vier Minuten vor der Halbzeitpause setzt sich Albrecht Kaltofen durch und flankt den Ball auf Gläsel, doch dessen Kopfball geht knapp am Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite setzt sich Sebastian Scheithauer zur Grundlinie und zieht aus spitzem Winkel ab, doch Groß pariert den Schuss. Trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten geht es ohne Tore in die Pause.

Zur Halbzeitpause wechselt der DSC aus, für den glücklosen Christian Freudenberg kommt Christoph Baum in die Partie. In der 58. Spielminute führt Daniel Forgber einen Eckball schnell aus, Tino Wecker setzt sich Grundlinie durch und flankt den Ball gefühlvoll in die Mitte, wo Michael Damm per Kopf zur 1:0 Führung für den DSC trifft. Nur vier Minuten später zieht Wecker nach Vorlage von Alexander Preißiger von halblinks ab und trifft zum 2:0 ins kurze Eck. Im Anschluss dauert es bis zur 85. Minute, ehe die DSC-Fans unter den 207 Zuschauer wieder jubeln können. Nach einem Pass des eingewechselten André Csobot spitzelt Wecker den Ball an den Innenpfosten, von wo dieser ins Tor trudelt. Nur zwei Minuten später fängt Albrecht Kaltofen einen Pass ab, setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und trifft aus 17 Metern zum 4:0 ins kurze Eck. Das schönste Tor des Tages gelingt Csobot eine Minute vor dem Ende der Partie. Nach einer Flanke von der rechten Seite trifft der Stürmer per Fallrückzieher zum 5:0 Endstand und erzielt damit seinen 13. Saisontreffer.
Durch den Sieg im Nachholspiel hat der Dresdner SC den VfB Hellerau-Klotzsche in der Tabelle überholt. Der FV Gröditz hat sein Nachholspiel gegen den LSV Tauscha unentschieden gestaltet, dadurch hat der DSC den Abstand auf den Tabellenführer auf zwei Punkte verkürzt.

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Haase, Steglich, Kaltofen, Preißiger – Niese (79. Csobot), Forgber (71. Kuon), Wecker, Freudenberg (46. Baum) – Gläsel, Damm
SpVgg Coswig: Lehmann – Derfert – Pötzsch, Schneider – Häßler, Dietrich, Probst, Scheithauer, Grummt – Häßler, Hoheisel
Tore: 1:0 Damm (58. Min), 2:0 Wecker (62. Min), 3:0 Wecker (85. Min), 4:0 Kaltofen (87. Min), Csobot (89. Min)
Zuschauer: 207

Lade...
Kontakt