Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 17. Dezember 2018

Scroll to top

Top

Die neue Liga „vorgestellt“

01.08.2018

Die neue Liga „vorgestellt“

Erstmals seit der Saison 2011/2012 spielt der DSC durch den Abstieg aus der Landesklasse wieder in der Stadtoberliga Dresden. 14 Mannschaften spielen in der höchsten Spielklasse der Stadt Dresden, nur der Tabellenerste wird am Ende aufsteigen. Sollte dieser verzichten, wäre aber der Zweite (und ggf. auch der Dritte) als Nachrücker ebenfalls aufstiegsberechtigt.

Sieben Mannschaften, die 2011/12 in der 8. Liga spielten, sind auch in dieser Saison wieder mit dabei. Für den DSC verkürzt sich die Fahrtstrecke von 858 km in der Landesklasse Ost (einfache Strecke vom Heinz-Steyer-Stadion zum gegnerischen Spielort) auf nur noch 121,6 km. In der letzten Saison war alleine das Parkstadion Bad Muskau 120 km entfernt. Die kürzeste Strecke führt den Sportclub zur SpVgg Dresden-Löbtau mit gerade einmal 3,5 km Wegstrecke, bis nach Radeberg sind es dafür immerhin schon 17 km.

In der vergangenen Saison sicherte sich der TSV Rotation mit 64 Punkten den Stadtmeistertitel und tritt in der kommenden Saison in der Landesklasse an. Mit 57 Zählern holte sich Blau-Weiß Zschachwitz den 2. Platz. Mit 94 Toren stellten die Zschachwitzer auch den besten Angriff der Liga und hatten mit Tom Winter den Torschützenkönig (32 Treffer) in ihren Reihen.

Auf Platz 3 landete der VfB Hellerau-Klotzsche, der gemeinsam mit dem TSV Cossebaude (Platz 5), hinter Meister Rotation die zweitbeste Abwehr stellte (40 Gegentore). Gleichzeitig führte der VfB auch das breite Mittelfeld der Liga an. Die Teams zwischen Platz 3 und Platz 11 trennten nur 12 Punkte. Abgeschlagen mit 18 Punkten holte der SV Eintracht Dobritz den letzten Nichtabstiegsplatz.

In Sachen Fairness ging es in der Stadtoberliga vergangene Saison ruhiger zu als in der Landesklasse. Nur 608 Mal gab es die gelbe Karte in der Stadtoberliga, in der Landesklasse zum Vergleich 747 Mal. 18 gelb-roten und 12 roten Karten in der Stadt stehen 34x Gelb-Rot und 20x Rot in der 7. Liga gegenüber. Unfairste Mannschaft war der SV Helios mit 83 Punkten. Der DSC wäre hier mit 81 Punkten Vorletzter geworden.

Wie schon beim letzten Gastspiel in der Stadtoberliga sind Zschachwitz, Hellerau-Klotzsche, Cossebaude, Radeberger SV, FV Dresden Süd-West, SV Helios 24 Dresden und die SpVgg Löbtau in der Liga vertreten. Neue Gegner sind der Post SV Dresden, Eintracht Dobritz und der SV Sachsenwerk Dresden, wobei der DSC gegen alle drei Mannschaften bereits Pflichtspiele bestritten hat. Komplett neue Gegner sind der SV Loschwitz und die beiden Aufsteiger aus der Stadtliga A, die SG Weißig und die SG Gebergrund Goppeln.

Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Gegner-Übersichtsseite.

Lade...
Kontakt