Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2021

Scroll to top

Top

Auswärtssieg in Rammenau dank Elfmeter-Hattrick

17.10.2021

Auswärtssieg in Rammenau dank Elfmeter-Hattrick

Der Dresdner SC kann am 8. Spieltag der Landesklasse Ost sein Auswärtsspiel beim SV 1910 Edelweiß Rammenau mit 3:1 gewinnen. Inklusive des Pokalspiels ist dies der vierte Sieg in Folge. Kapitän Timo Hoffstadt gelingt dabei ein kurioser Dreierpack: alle drei Tore erzielt er vom Elfmeterpunkt aus.

14 Spieler stehen an diesen Nachmittag Trainer Tino Wecker zur Verfügung. Im Vergleich zum Pokalspiel gegen Striesen gibt es zwei Veränderungen: Hannes Müller rückt für Robert Thomas in die Startelf. Außerdem steht Ralph Schouppe im Tor. Das Spiel beginnt mit einer Phase des gegenseitigen Abtastens. Beide Abwehrreihen stehen sicher und so ergeben sich die ersten Torannäherungen durch Weitschüsse. In der 13. Minute versucht es Cornelius Gries aus knapp 20 Metern, verfehlt aber sein Ziel klar. Auf der Gegenseite stellt ein Fernschuss von Timo Hoffstadt den Heim-Torhüter Karl Henker vor keine großen Probleme. So spielt sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab. Nach einer halben Stunde fliegt ein langer Ball in den Strafraum der Hausherren und ein Rammenauer Spieler kommt mit der Hand an den Ball. Schiedsrichter Johann Seidl entscheidet sofort auf Elfmeter. Timo Hoffstadt tritt an und verwandelt sicher zur 1:0 Führung. Doch dieser Treffer gibt der Partie keinen weiteren Schwung. Die letzte Möglichkeit in der ersten Halbzeit besitzt der Sportclub. Nach einer Ablage mit dem Kopf durch Torik Schütze kommt Pascal Hänisch zum Abschluss, zielt aber am Tor vorbei. So geht es mit dem 1:0 in die Pause.

Edelweiß startet druckvoller in die zweite Halbzeit und hat in der 53. Spielminute die große Chance zum Ausgleich. Niklas Maruschke taucht allein vor dem DSC-Tor auf. Ralph Schouppe bleibt im Eins-gegen-Eins aber der Sieger und klärt den Ball zur Ecke. In der Folge neutralisieren sich beide Mannschaften wieder und es dauert bis zur 70. Minute, ehe Rammenau die nächste gute Möglichkeit besitzt. Nach einem Freistoß von der rechten Seite kommt Philipp Seidler zum Abschluss, doch sein Kopfball geht knapp am Gehäuse vorbei. Danach überschlagen sich die Ereignisse. Die Schwarz-Roten, welche in der zweiten Hälfte offensiv kaum in Erscheinung getreten sind, bekommen ihren zweiten Elfmeter zugesprochen. Nach einem Foul an Pascal Hänisch tritt erneut Timo Hoffstadt an und erhöht auf 2:0. Keine 120 Sekunden später dringt über die rechte Seite Hänisch in den Strafraum ein und wird erneut von den Beinen geholt. Dem Schiedsrichter bleibt nichts anderes übrig, als zum dritten Mal an diesem Tag auf den ominösen Punkt zu zeigen. Zusätzlich muss Patrick Preusche nach seiner zweiten gelben Karte den Platz verlassen. Timo Hoffstadt verwandelt den Elfmeter erneut sicher. Sieben Minuten vor dem Ende gelingt Edelweiß Rammenau noch der Ehrentreffer. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Philipp Seidler zum 3:1 Endstand ein. In den Schlussminuten muss Olaf Sieradzki wegen Meckerns ebenfalls den Platz vorzeitig verlassen.

Durch diese drei Punkte kann sich der Dresdner SC im Tabellenmittelfeld etablieren und belegt nun den siebten Platz. Kommenden Samstag ist der Tabellenzweite SV Wesenitztal zu Gast. Anpfiff auf Platz 11 ist um 15:00 Uhr.

Statistik

Dresdner SC: Schouppe – Jüptner, Hönle, Nguyen, Sieradzki – Müller, Hoffstadt, Schütze, Nodewald (65. Käseberg) – Milic (63. Al Akied), Hänisch
Rammenau: Henker – Th. Berthold, Pötschke, Preusche, T. Berthold (64. L. Gries) – Wähner, Maruschke (64. Seidler), Wenzel (58. Müller), P. Herrmann – C. Gries, M.Herrmann (58. Hauswald)
Tore: 0:1 Hoffstadt (HE/30. Min), 0:2 Hoffstadt (FE/70. Min), 0:3 Hoffstadt (FE/73. Min), 1:3 Seidler (83. Min)
Besondere Vorkommnisse: 74. Min gelb-rote Karte Preusche [SVE] (wg. wiederholtem Foulspiel), 90. Min gelb-rote Karte Sieradzki [DSC] (wg. Meckerns)
Zuschauer: 150

Galerie
Lade...
Kontakt