Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

9. Spieltag: Dresdner SC - Radebeuler BC 08 0:1

31.10.2015

31.10.2015 Spielbericht

Durch ein schnelles Gegentor in der 2. Minute hat der DSC das Heimspiel gegen den Radebeuler BC mit 0:1 verloren. Die Personalsituation hatte sich im Vergleich zur Vorwoche wieder entspannt, so dass 17 Spieler zur Verfügung standen. Auf zwei Positionen veränderte Trainer Knut Michael das Team der Vorwoche. Martin Käseberg und Marco Britschka kehrten nach Verletzungs- bzw. Krankheitspause in die Startelf zurück.

Noch nicht einmal zwei Minuten sind gespielt bis der DSC bereits einem Rückstand hinterherlaufen muss. Martin Scholze hatte sich auf halbrechts durchgesetzt und den Ball aus 15 Metern an den linken Innenpfosten geschlenzt, von wo die Kugel anschließend zum 0:1 ins Tor prallt. Nach einigen Minuten fängt sich der DSC jedoch und wird anschließend immer stärker. In der 7. Minute setzt sich Christina Heinrich auf halblinks durch, rutscht jedoch beim Abschluss ab. Nur kurz danach lenkt Ex-DSCer Christopher Schultchen einen 20-Meter-Schuss von Marco Britschka über die Latte. Im Anschluss passt Heinrich den Ball in den Rückraum, wo Britschka abzieht, aber aus 11 Metern nur den linken Pfosten trifft. Im Nachsetzen zielt Martin Käseberg über das Tor. In der 18. Minute kann Robert Thomas einen Ball schön annehmen und auf Heinrich ablegen, dessen Schuss kann Schultchen jedoch per Fuß klären. Im Anschluss verflacht das Spiel etwas, die Anfangsoffensive des DSC können die Radebeuler nun unterbinden. Erst nach einer halben Stunde kann sich Daniel Pfitzner schön durchsetzen, doch wiederum ist Schultchen zur Stelle und anschließend kann die Radebeuler Abwehr klären. Im Anschluss erkämpft sich Heinrich an der Grundlinie den Ball und passt in die Mitte, doch Britschka zielt am Tor vorbei. Auf der anderen Seite klärt Dario Arndt im DSC-Tor einen Schuss von Gregor Hoppadietz mit guter Parade ins Toraus. Im Anschluss kommen die Gäste zu drei Eckbällen in Folge, doch der DSC kann jeweils klären. Trotz einiger gute Möglichkeiten auf Seiten der 98er geht es mit der knappen Führung des RBC in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ziehen sich die Gäste noch mehr zurück, der DSC kann den Platz jedoch nicht nutzen, weil der letzte und entscheidende Pass fehlt. Die erste Möglichkeit ergibt sich in der 51. Minute, als ein Schuss von der linken Seite am langen Pfosten vorbei geht. Nach einem Foulspiel an Christian Heinrich sieht der Radebeuler Peter Braun in der 59. Minute die gelb-rote Karte. In Überzahl hat der DSC zwar mehr Ballbesitz, tut sich aber in der Offensive sehr schwer und kommt zu keinen gefährlichen Möglichkeiten. In der 68. Minute geht ein 18-Meter-Freistoß von Gregor Hoppadietz knapp am Tor von Dario Arndt vorbei. Erst in den letzten Minuten der Partie wird der DSC noch mal zwingender. Ein Schussversuch von Alexander Preißiger ist jedoch zu schwach, einen Freistoß von Marco Britschka aufs kurze Eck kann Christopher Schultchen parieren. In der Nachspielzeit setzt sich Daniel Pfitzner auf der rechten Seite zur Grundlinie durch und passt in die Mitte, doch Heinrich verpasst den Ball am langen Pfosten knapp. Nach Freistoß von Julius Wetzel kommt der eingewechselte Rico Niederlein zum Kopfball, dieser geht jedoch knapp am Tor vorbei. Trotz guter Chancen und 30-minütiger Überzahl muss sich der DSC somit dem Radebeuler BC mit 0:1 geschlagen geben.
Damit bleiben die 98er zwar auf dem 11. Tabellenplatz, haben aber den Anschluss ans Mittelfeld wieder verloren. Bereits am kommenden Sonntag wartet Tabellennachbar FSV Neusalza-Spremberg.

Statistik

Dresdner SC: Arndt – Haase, Grahle, Mayer (66. Schulze), Käseberg – Thomas (81. Niederlein), Preißiger, Wetzel, Britschka, Pfitzner – Heinrich
Radebeuler BC 08: Schultchen – Kuntzsch, Schütz, Braun, Baer – Müller (78. Schöne), Benedict, Hoppadietz, Nickel (75. Kohl) – Graage, Scholze (89. Schall)
Tor: 0:1 Scholze (2. Min)
Besondere Vorkommnisse: 59. Min gelb-rote Karte Braun [RBC] (wd. Foulspiel)
Zuschauer: 226
Galerie
Lade...
Kontakt