Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. Dezember 2022

Scroll to top

Top

26. Spieltag: FSV Budissa Bautzen II - Dresdner SC 2:3

19.06.2016

19.06.2016 Spielbericht

Beim 3:2-Sieg über die zweite Mannschaft von Budissa Bautzen hat der DSC zum Saisonabschluss einen starke Leistung gezeigt und sich noch den 11. Platz geholt. Gleich auf sechs Positionen wurde das Team im letzten Spiel verändert. Erstmals führte Marco Britscka die Elf als Kapitän aufs Feld, weil Julius Wetzel mit Gelb-Sperre nur von der Seitenlinie anfeuern konnte.

Gegen den Tabellensiebenten ist der DSC sofort gut im Spiel und bekommt nach nur zwei Minuten einen Elfmeter zugesprochen. Kristian Waltschew war im Strafraum gehalten worden. Der Gefoulte tritt selber an und trifft sicher ins Eck. Der Strafstoß wird jedoch zurückgepfiffen, aber auch im zweiten Versuch lässt Waltschew FSV-Torwart Alexander Goldhammer keine Chance und trifft zum 0:1. Im Anschluss versuchen beide Mannschaften, mit Tempo ins Spiel zu kommen, wobei der Sportclub die überlegene Mannschaft ist. Nach einem schönen Angriff über Olaf Sieradzki, Sascha Hofmann und Marco Britschka kommt der Ball zu Robert Thomas, doch dessen Volleyschuss geht am Tor vorbei. Danach sind die Dresdner klar besser, scheitern jedoch immer wieder an der gut stehenden Bautzener Abwehr. Erst in der 26. Minute verbuchen die Hausherren ihre erste gute Möglichkeit. Nach einem Eckball von Max Kubitz kommt Daniel Semmer aus dem Lauf zum Schuss, der Ball geht jedoch knapp über das Tor. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit werden die Hausherren agiler. Einen Schuss des völlig freistehenden Ronny Schmidt kann Max Ahnert mit dem Fuß zur Ecke abfälschen. Kurz danach köpft Schmidt den Ball zu Anton Stehr, doch dessen Schuss geht über das DSC-Tor. Nach Hereingabe von Stehr verfehlt Danny Gärtner das Gehäuse. Einen Schuss von Schmidt kann Ahnert parieren und damit die Pausenführung der 98er festhalten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ist wiederum der DSC feld- sowie spielüberlegen und kann schnell das Ergebnis in die Höhe schrauben. In der 52. Minute erkämpft sich Robert Thomas im Mittelfeld den Ball und spielt zu Kristian Waltschew, der zum 0:2 ins kurze Eck trifft. Nur eine Minute später bekommt Daniel Pfitzner von Sascha Hofmann den Ball, umspielt seinen Gegner und verwandelt zum 0:3 ins lange Eck. Wiederum nur kurz darauf setzt sich Thomas auf der rechten Seite durch, seine Eingabe kann Pfitzner am kurzen Pfosten jedoch nicht kontrollieren. Nach einem Fehlpass von Budissa-Torwart Alexander Goldhammer bringt Marco Britschka den Ball zu Hofmann, der freistehend jedoch nur den Pfosten trifft und so die endgültige Entscheidung verpasst. Auf der Gegenseite pariert Max Ahnert einen Schuss der Hausherren stark zur Ecke. Während die Bautzener langsam wieder ins Spiel finden, müssen die Gäste die letzten 16 Minuten in Unterzahl agieren. Nach einem Foul an Keeper Goldhammer hatte Waltschew die gelb-rote Karte gesehen. Nur eine Minute später köpft Eric Nowak eine Ecke knapp am langen Pfosten vorbei. In der 81. Minute köpft Jens Schaumkessel den Ball nach einer Ecke an die Querlatte, im Nachsetzten trifft Ronny Schmidt den Ball perfekt und dieser landet unhaltbar zum 1:3 im linken Dreiangel. Kurz darauf pariert Goldhammer einen Schuss von Pfitzner, ehe auf der anderen Seite Tobias Hildebrand seinen Gegenspieler nur durch ein Foul stoppen kann. Den Elfmeter verwandelt Schaumkessel sicher zum 2:3. Danach wird jedoch auch der DSC wieder stärker, doch die Abwehr kann eine Eingabe des eingewechselten Joe Zacher vor Pfitzner klären. Kurz drauf setzt sich Britschka nach einer kurz ausgespielten Ecke an der Grundlinie gegen zwei Bautzener durch, wird jedoch anschließend im ‘Sechzehner’ gefoult. Zum Elfmeter tritt diesmal Jens-Uwe Joneleit an, doch Goldhammer hält den Ball fest. In der Nachspielzeit kann die Dresdner Abwehr einen gefährlichen Freistoß der Hausherren von der Mittellinie klären, der anschließende Konter über den erstmals in der ersten Mannschaft eingesetzten Moritz Brundold bringt jedoch nichts ein.

Kurz darauf ist Schluss und der DSC beendet durch den eigenen Sieg sowie die Niederlage von Neusalza-Spremberg die Saison noch auf Platz 11.

Statistik

FSV Budissa Bautzen II: Goldhammer – F. Schmidt, Nowak, Semmer, Hentschel – Stehr, Kubitz, Schaumkessel, Gries – R. Schmidt, Gärtner
Dresdner SC: Ahnert – Hildebrand, Ngyuen (63. Niederlein), Käseberg, Sieradzki (79. Zacher) – Thomas (68. Brunold), Joneleit, Britschka, Hofmann – Waltschew, Pfitzner
Tore: 0:1 Waltschew (FE/3.Min), 0:2 Waltschew (52. Min), 0:3 Pfitzner (53. Min), 1:2 R. Schmidt (81. Min), 2:3 Schaumkessel (FE/83. Min)
Besondere Vorkommnisse: 74. Min gelb-rote Karte Waltschew [DSC] (wd. Foulspiel), 89. Min Goldhammer [FSV] pariert Foulelfmeter von Joneleit [DSC]
Zuschauer: 79
Galerie
Lade...
Kontakt