Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 23. Februar 2020

Scroll to top

Top

19. Spieltag: SG Crostwitz - Dresdner SC 2:2

22.04.2018

22.04.2018 Spielbericht

Die Erste sichert sich beim Spiel in Crostwitz mit einer engagierten Vorstellung einen verdienten Punktgewinn. Nach Führungstor der Heimelf, dreht Robert Thomas mit zwei Treffern das Spiel ehe Crostwitz per Elfer zurückschlägt.

DSC-Trainer Stefan Steglich stellte die eigene Elf gleich auf mehreren Positionen um und rotierte auch innerhalb der Aufstellung die Positionen. Sein erstes Saisonspiel bestreitet zudem Torwart Lasse Tegenkamp, der Ralph Schouppe zumindest für dieses Spiel auf die Ersatzbank verdrängt. Er bietet eine ansprechende Leistung und kann sich unter anderem bei einem gehaltenen Elfmeter auszeichnen.

Der DSC beginnt gut und hat bereits in der ersten Spielminute mit einem Eckball eine erste gute Chance. Doch der Rückraum-Schuss nach dem Wetzel-Eckball geht knapp am Crostwitz-Gehäuse vorbei. Nach einer Viertelstunde setzt Alexander Preißiger einen Freistoß aus zentraler Position und 18 Meter-Torentfernung haarscharf am Torangel vorbei. Der DSC bleibt dran und gibt weiter den Ton an. Aleksandar Milic geht über rechts durch, verzieht im Strafraum dann aber doch deutlich. Die beste Chance vergibt dann Preißiger nach einem schönen Angriff und auf Vorlage von Julius Wetzel – aus fünf Metern schießt er freistehend den Querpass an die Torlatte, so dass der Crostwitz-Hüter gerade noch den Ball sichern kann. Nach einer guten halben Stunde dann die überraschende Führung für die Gastgeber. Nach einer unberechtigten Ecke ist Gärtner zur Stelle und sorgt für das 1:0. Kurz darauf hat Rico Niederlein einen Blackout, nimmt im Strafraum die Hand an den Ball Doch Lasse Tegenkamp im DSC-Tor ist zur Stelle und hält den Elfmeter von Runt bravourös.

Nach der Pause verflacht das Spiel etwas, die Hitze macht beiden Teams zu schaffen, aber die SG Crostwitz hat nun mehr Spielanteile. Doch größere Chancen ergeben sich für die SG auch nicht. Robert Thomas sorgt nach 53 Minuten per Schuss für einen Akzent im Dresdner Spiel, doch der Ball geht am Tor vorbei. Ebenso wie ein Kopfball der Gastgeber nach einem Freistoß von der Eckfahne. Innerhalb von vier Minuten dreht dann aber Robert Thomas das Spiel. Der DSC-Stürmer, der an Crostwitz sicher gute Erinnerungen hat, trifft zunächst nach Flanke zum 1:1 (71. Minute). Und dann in der 75. Spielminute aus Nahdistanz nach Chance von Preißiger zur Führung für die Schwarz-Roten. Diese hält aber nur wenige Momente, da es nur eine Minute später auf der Gegenseite einen Foulelfmeter gibt. Diesmal tritt Sentivan an und ist erfolgreich zum 2:2. Die Schlussphase bringt beiden Teams nichts mehr ein. Der eingewechselte Adrian Herkt schießt in der letzten Minute aus 30 Metern noch einmal aufs Tor, der Torwart hat den Ball im Nachfassen dann aber sicher.

Am Ende ist das Unentschieden wohl gerecht, auch wenn ein Sieg möglich gewesen wäre. Die Leistung der DSC-Mannschaft macht Mut für die restlichen Saisonspiele, um sich würdig aus der Landesklasse zu verabschieden. Nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen und Spielverläufen zeigte der Sportclub diesmal das, was die schwarzroten Anhänger erwarten dürfen: Kampf, Einsatzbereitschaft und Wille.

Statistik

Dresdner SC: Tegenkamp – Schulze, Niederlein, Nguyen, Riedel – Forgber (71. Nowack), Wetzel, Hoffstadt, Preißiger, Milic (56. Zacher) – Thomas (81. Herkt)
SG Crostwitz: Stein – Schiemann, Hrdlitschka, Sentivan, Ziesch – Hentschel, Runt, G. Gärtner, Müller – Sauer, Bogusz (76. L. Gärtner)
Tore: 1:0 Gärtner (34. Min), 1:1 Thomas (71. Min), 1:2 Thomas (75. Min), 2:2 Sentivan (FE/ 77. Min)
Besondere Vorkommnisse: 37. Min Tegenkamp (DSC) hält Handelfmeter von Runt (SGC)
Zuschauer: 78
Galerie
Lade...
Kontakt