Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

13. Spieltag: Dresdner SC - FSV Budissa Bautzen II 1:0

28.11.2015

28.11.2015 Spielbericht

Einen erfolgreichen Abschluss der Hinrunde hat sich der DSC durch den 1:0 Sieg über Budissa Bautzen II erspielt. Fast alle Spieler des Kaders (abgesehen von den Langzeitverletzten) standen für das letzte Hinrundenspiel zur Verfügung, so dass Trainer Knut Michael die Wahl hatte. Nur auf einer Position änderte sich die Elf der Vorwoche. Nach abgesessener Rot-Sperre kehrte Kapitän Stefan Haase wieder ins Team zurück. Dafür musste Olaf Sieradzki auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Auf dem schwierig zu bespielendem Rasen im Heinz-Steyer-Stadion sehen die 147 Zuschauer in der ersten Halbzeit nur wenige Höhepunkte. Die Gäste aus Bautzen haben zu Beginn etwas mehr vom Spiel, der DSC steht in der Abwehr jedoch sicher und lässt keine Tormöglichkeiten zu. Nach vorne versuchen die 98er zwar mehrmals, gefährlich zu agieren, doch auch der Bautzener-Torwart verlebt einen ruhigen Start. Die erste gute Möglichkeit verbucht der DSC erst in der 43. Minute als ein 25-Meter-Schuss von Stefan Haase etwa zwei Meter am Tor vorbei geht. In der Nachspielzeit bringt Tobias Hildebrand den Ball von rechts in die Mitte, doch der Kopfball von Christian Heinrich geht genau in die Arme von FSV-Torwart Ronny Schmidt. Nach schwierigen Bedingungen auf unebenem, glitschigem Rasen geht es torlos in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Hälfte kommt beim DSC Robert Thomas für den verletzten Tobias Hildebrand in die Partie. Nach dem Wiederanpfiff wird das Spiel etwas besser und der DSC ist nun die etwas stärkere Mannschaft. In der 61. Minute wird es das erste Mal wirklich gefährlich. Nach Eckball von Daniel Pfitzner verlängert Marco Grahle den Ball in die Mitte, wo Christian Heinrich im Gewühl zum Abschluss kommt, doch Ronny Schmidt klären kann. Kurze Zeit später setzt sich Pfitzner alleine durch, doch der Schuss aus der Drehung geht knapp am langen Pfosten vorbei. In der 71. Minute verbuchen die Gäste ihre erste richtige Chance und werden damit gleich gefährlich. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze köpft Eric Nowak nur ganz knapp am DSC-Tor vorbei. Fast im Gegenzug kommt erneut Pfitzner zum Abschluss, der Ball geht jedoch drüber. Kurz darauf kann Heinrich im Strafraum einen Pass von der linken Seite annehmen, sich um seinen Gegenspieler drehen und zum 1:0 ins rechte Eck treffen. Es ist letztlich die entscheidende Spielszene. Im Anschluss spielt der DSC weiter nach vorne, kann sich aber keine gefährlichen Chancen mehr erarbeiten. Dennoch wird es in der Nachspielzeit noch mal spannend. Einen Schuss des eingewechselten Max Kubitz aus 20 Metern lenkt Dario Arndt mit starker Parade noch über die Latte und sichert damit den knappen 1:0 Sieg.

Der DSC überwintert mit diesem Sieg auf dem 10. Tabellenplatz und hat nun drei Monate frei, ehe die Rückrunde am 27. Februar mit einem Heimspiel gegen Laubegast startet.

Statistik

Dresdner SC: Arndt – Grahle, Niederlein, Mayer, Käseberg – Hildebrand (46. Thomas), Preißiger, Britschka (73. Wetzel), Pfitzner, Haase (86. Sieradzki) – Heinrich
FSV Budissa II: Schmidt – Gloxyn, Kindermann, Zichner – Prochnow, Schaumkessel (76. Kubitz), Rupf, Nowak, Hillmann – Becker (85. Barnickel), Gärtner
Tore: 1:0 Heinrich (76. Min)
Zuschauer: 147
Galerie
Lade...
Kontakt