Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 25. Juli 2024

Scroll to top

Top

12. Spieltag: Dresdner SC - VfB Weißwasser 1909 3:0 (1:0)

11.11.2023

11.11.2023 Spielbericht

Der DSC bleibt weiter in der Erfolgsspur und holt im vierten Heimspiel gegen Weißwasser den dritten Sieg. Gegen den Tabellenvierzehnten trifft Tommy Sanderson bereits in der 19. Minute. Erst in der Schlussphase schraubt der eingewechselte Pascal Hänisch mit zwei Treffern das Ergebnis nach oben.

Auf zwei Positionen muss die Startelf getauscht werden. Für den verletzten Benno Sternhagen rückt Philipp Klahre in die Startelf. Der gelb gesperrte Julius Wetzel wird von Denys Mekhed ersetzt. Bei einsetzendem Regen wird die Partie vor allem zu Beginn von Zufällen geprägt. Viele Bälle verspringen auf dem rutschigen Platz 11. Die Gäste aus Weißwasser finden sich schneller mit den Platzbegebenheiten zurecht und verbuchen die ersten Möglichkeiten. Die beste Chance hat Dominik Petrova per Kopf nach einer Ecke, doch der Ball geht weit über das DSC-Tor. Auf der anderen Seite erläuft Yannick Jüptner einen Ball in die Spitze und flankt in die Mitte. Doch VfB-Torwart Julian Hübner pariert den Kopfball von Dzenan Hot. Im direkten Gegenzug ist Ewald Eremenkov frei durch, schießt aber neben das Tor. Nach einem langen Ball von Bodo Zeiler setzt sich Riza Mazrek gut durch und legt in den Rückraum. Hot kommt jedoch nicht zum Abschluss und spielt zu Denys Mekhed. Dessen Schuss wird aber von einem Abwehrspieler geblockt.

Nach Freistoß von Zeiler verpasst Long Nguyen per Kopf den Ball. In der 19. Minute spielt sich der DSC schön durch die Mitte, am Ende kommt Tommy Sanderson aus 16 Metern zum Abschluss und trifft freistehend zum 1:0. Kurz darauf hat Nguyen die Chance zu erhöhen, der Kopfball nach Ecke geht jedoch übers Tor. Kurz darauf setzt sich Mazrek gut durch und kommt nach Doppelpass mit Sanderson zum Abschluss, der Ball rollt jedoch am langen Pfosten vorbei. In der 29. Minute verbuchen die Weißwasseraner ihre beste Möglichkeit der 1. Halbzeit. Nach Ecke von der linken Seite verfehlt Der Kopfball von Gino Luis Kleinfeld das Tor jedoch knapp. Bis zur Pause kommen die Friedrichstädter zu zwei weiteren Möglichkeiten, doch es bleibt beim 1:0 Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kommen beide Teams nicht zu größeren Möglichkeiten. Erst in der 59. Minute geht ein Schuss von Pjer Lucic-Jozak knapp über das VfB-Tor. Auf der anderen Seite vergeben die Gäste die große Möglichkeit zum Ausgleich. Einen Freistoß von Sanderson von halbrechts kann Hübner parieren. Auf der anderen Seite geht es ein Schuss von Paul Blumberg aus 20 Metern übers Tor. Nach Freistoß von Florian Hänchen köpft Ben Schrön den Ball neben das Tor. In der 74. Minute liegt der Ball im Tor von Benjamin Böse, doch der VfB stand vorher im Abseits.

Auf der anderen Seite wird eine verunglückte Flanke von Lucic-Jozak sogar noch gefährlich, geht aber schlussendlich über das Tor. Kurz darauf ist der eingewechselte Pascal Hänisch nach einem Pass auf halblinks frei durch und schiebt den Ball an Hübner, aber auch am Tor vorbei. In der 85. Minute macht es Hänisch jedoch besser. Diesmal ist der Offensivspieler auf halbrechts frei durch und trifft zum 2:0. In der Nachspielzeit ist es erneut Hänisch, der durch ist und den 3:0 Endstand markiert.

Am Ende ein verdienter Sieg für die Schwarz-Roten, die damit weiterhin Platz 3 in der Landesklasse Ost festigen. Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenzwölften SG Crostwitz.

Statistik

Dresdner SC: Böse – Klahre, Zeiler, Nguyen – Mazrek (73. Milic), Augustin, Lucic-Jozak (90. Schütze), Mekhed (75. Hänisch), Jüptner – Hot, Sanderson (87. Chacon Villasmil)
VfB Weißwasser: Hübner – Kunze, Kleinfeld, Radestock – Kuntze, Pohling, Buder, Blumberg, Hänchen – Trochowski (62. Binder), Eremenkov (56. Schrön)
Tor: 1:0 Sanderson (19. Min), 2:0 Hänisch (85. Min), 3:0 Hänisch (90.+3. Min)
Zuschauer: 83
Programmheft zum Spiel
Stimme nach dem Spiel: Pascal Hänisch

Galerie
Lade...
Kontakt