Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 8. August 2020

Scroll to top

Top

Zweite und Ü35 beenden das Jahr 2019

05.12.2019

Zweite und Ü35 beenden das Jahr 2019

Für die zweite Mannschaft und die Ü35 stehen am Wochenende die letzten Partien im Spieljahr 2019 an, beide Teams bestreiten dabei die ersten Spiele der Rückrunde. Die Zweite muss am Sonntag um 11 Uhr zur SG Dölzschen, währen die Alten Herren bereits am Sonnabend (10:30 Uhr) zum SV Eintracht Dobritz fahren.

Zweite bei der SG Dölzschen

Auf dem Hartplatz in Dölzschen kommt es am Sonntag zum Spiel zwischen dem Tabellenneuntem und dem Sechsten. 14 Punkte und 26:40 Tore stehen auf der Habenseite der Dölzschener. Damit hat die SG sechs Treffer mehr erzielt als der DSC, aber auch 25 Gegentreffer mehr bekommen. Wie schon in den Vorjahren ist Dirk Wodner, derzeit mit 7 Treffern, der beste Torschütze.

Auf dem heimischen Sportplatz sammelte die Mannschaft von Tino Garnat, der bereits seit mehreren Jahren Trainer der Dölzschener ist, bereits 10 Punkte. Während bei den Spielen des DSC die wenigsten Tore in der Stadtliga A fallen, endeten die letzten Partien der SG sehr torreich. Einem 3:3 in Cossebaude folgte ein 6:3 Sieg gegen Motor Trachenberge. Am letzten Wochenende unterlagen die Dölzschener bei Wacker Leuben mit 3:6.

Im Hinspiel fielen am 1. Spieltag immerhin 4 Tore, alle auf Seiten des DSC. Zweimal Jonathan Berg, sowie Ismael Cisse und Waliyi Abduletif erzielten die Tore für den verdienten Auftakterfolg.

Ü35 beim SV Eintracht Dobritz

Als Tabellendritter in der vergangenen Saison knapp am Aufstieg gescheitert liegen die Dobritzer derzeit einen Punkt und einen Platz hinter dem DSC. Mit 27 Toren hat die Eintracht genauso oft getroffen wie die 98er, aber bereits 33 Gegentreffer kassiert (DSC: 18). Bester Torschütze ist Rico Kmoch mit 9 Toren.

Zuletzt wechselten sich bei den Dobritzern Sieg und Niederlage ab. Einem Sieg bei den Löbtauer Kickers (3:2) folgte eine Niederlage im Heimspiel gegen die SpVgg Löbtau (3:5). Anschließend wurde zu Hause der TSV Wachau mit 4:3 besiegt und am vergangenen Wochenende hieß es bei Wacker Leuben 1:2 aus Sicht des SV Eintracht.

Bereits am 1. Spieltag waren der DSC und Dobritz aufeinandergetroffen. Nach einer 2:1 Pausenführung der Schwarz-Roten (Tore Ronald Zorn und Egbert Exner) zogen die Gäste in der zweiten Hälfte auf 2:4 davon. Albrecht Mauersberger gelang nur der 3:4 Endstand.

Lade...
Kontakt