Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Zweite sichert Klassenerhalt mit 4:2 gegen Lockwitzgrund

04.06.2012

Mit dem Sieg gegen den BSV Lockwitzgrund hat die 2. Mannschaft den Klassenerhalt perfekt gemacht. Bei sechs Punkten Vorsprung (inkl. deutlich besserem Torverhältnis) sowie der Tatsache, dass die dahinter platzierten Teams zum Teil noch gegeneinander spielen, ist der Klassenerhalt auch rechnerisch absolut sicher.

Für das Spiel gegen den Tabellenzweiten konnte das DSC-Trainerduo Thiem/Klose wieder aus dem vollen Schöpfen. Gleich 17 Spieler standen diesmal zur Verfügung. Den Platz im Tor nahm diesmal Stefan Horn ein.
Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die erste nutzte der Dresdner SC zur Führung. Nach einem Pass in die Mitte kommt Albrecht Mauersberger aus vollem Lauf zum Schuss und der abgefälschte Ball geht zum 1:0 ins Eck. Kurz darauf setzt sich der schnelle Martin Lung des BSV durch und zieht aus 16 Metern ab, doch der Ball wird von einem Abwehrspieler noch an den Außenpfosten gelenkt. In der 18. Minute bekommt der DSC in zentraler Position 18 Meter vor dem BSV-Tor einen Freistoß zugesprochen, doch der Torhüter der Gäste kann den Schuss von Ronald Zorn noch aus der langen Ecke kratzen. Im Gegenzug klärt Stefan Horn gegen eine freien Lockwitzgrund-Stürmer. Nur eine Minute später bekommt der DSC erneut einen Freistoß an der gleichen Position zugesprochen und während die Gäste noch die Mauer stellen, verwandelt Zorn eiskalt zum 2:0 ins quasi freie Tor. Nach einem Freistoß des BSV bringt Lars Neubauer seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall, den fälligen Elfmeter verwandelt Thomas Müller sicher zum 2:1 Anschlusstreffer für die Gäste. Kurz vor dem Ende des ersten Halbzeit ist erneut ein Lockwitzgrund-Spieler frei durch, doch erneut bleibt Horn der Sieger. Nach einem Freistoß von Egbert Exner köpft Zorn den Ball knapp am Pfosten vorbei. In der 44. Minute setzt sich Zorn schön im Strafraum des BSV durch, wird dann jedoch zu Fall gebracht. Den Elfmeter verwandelt Mauersberger zum 3:1 Pausenstand für den DSC.

Nur fünf Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit erweist Ronny Gottschalk seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er nach einer Unsportlichkeit mit gelb-roter Karte des Feldes verwiesen wird. In Überzahl sind die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, der DSC kann sich dagegen nur noch selten durch Konter befreien. In der 57. Minute trifft Andreas Hornoff dann mit einem Freistoß aus 20 Metern zum 3:2 Anschluss für den BSV Lockwitzgrund. Danach drücken die Gäste auf den Ausgleich, doch mit großem Laufpensum kann die zweite Mannschaft ihr Tor sauber halten. In der 83. Minute wird der eingewechselte Paul Tschöpe nach einem Konter kurz vor dem Strafraum der Gäste gefoult und erneut steht Ronald Zorn zum Freistoß bereit. Diesmal trifft der Stürmer der Zweiten aus 17 Metern zum umjubelten 4:2 ins lange Eck. Bis zum Ende verteidigt der DSC die Zwei-Tore-Führung und feiert damit den siebenten Sieg in Folge (inklusive des am grünen Tisch gewonnen Spiels gegen Radeberg II). Damit ist der DSC die mit Abstand beste Mannschaft der Rückrunde und kann als Tabellensiebenter ohne Sorgen in die letzten beiden Saisonspiele gehen.

Dresdner SC: Horn – Auschill – Willig, Neubauer – Exner (81. Heifez), Stirl, Reisch, Prausner, Mauersberger (69. Tschöpe) – Gottschalk, Zorn (90. Ebert)
Tore: 1:0 Mauersberger (12. Min), 2:0 Zorn (19. Min), 2:1 Müller (FE/33. Min), 3:1 Mauersberger (FE/44. Min), 3:2 Hornoff (57. Min), 4:2 Zorn (83. Min)
Besondere Vorkommnisse: 50. Min gelb-rote Karte Gottschalk [DSC] (wg. Unsportlichkeit)
Zuschauer: 30

Lade...
Kontakt