Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Vorrunde Hallenbezirksmeisterschaft 2009

06.01.2009

04.01.2009     Bericht:
Wie schon vor zwei Jahren hat sich der Dresdner SC auch in dieser Saison mit einem ersten Platz in der Vorrunde für die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft qualifiziert. Bereits früh 10 Uhr mussten die Dresdner in Vorrunden-Staffel 2 in Löbau antreten. Gegner waren der Bezirksligist Eintracht Niesky und die Bezirksklässler Deutsch-Ossig, Hirschfelder SV und Empor Löbau.
Beim DSC stand erneut Norman Teichmann im Tor. Auf dem Feld vertraten Andre Csobot, Stefan Haase, Moritz Niese, Alexander Preißiger, Stefan Steglich, sowie Egbert Exner und Elvis Fennert aus der 2. Mannschaft, die schwarz-roten Farben.
Im Duell Jeder-gegen-Jeden qualifiziert sich der Staffelerste für die Endrunde. Zudem darf der beste Zweite aller fünf Vorrunden-Staffeln zur Endrunde nach Wilsdruff fahren. In Löbau gab es noch eine weitere Besonderheit. Es wurde nur auf Handballtore gespielt, so dass in 15 Minuten Spielzeit nur wenig Tore fielen.

Im ersten Turnierspiel traf der DSC auf den SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig und trotz Überlegenheit verpassten es die Dresdner ein Tor zu machen. Die beste Möglichkeit hatte Egbert Exner, der jedoch nur den Pfosten traf. Auch das zweite Spiel blieb torlos, erst im dritten Spiel bekamen die Zuschauer die ersten Treffer zu sehen, als Deutsch-Ossig den Hirschfelder SV mit 5:0 schlug.
Der zweite Gegner für den DSC ist der Favorit der Staffel 2, der FV Eintracht Niesky. Wiederum ist der DSC die spielbstimmende Mannschaft und diesmal können die Dresdner aus der Überlegenheit Kapital schlagen. In der 8. Minute trifft Andre Csobot nach einem Eckball von Alexander Preißiger zum 1:0. Zwei Minuten vor dem Ende der Partie muss Preißiger für zwei Minuten auf die Strafbank, doc der DSC kann in Unterzahl den knappen Sieg verteidigen.
Im dritten Spiel gegen den FSV Empor Löbau liegt der DSC nach vier Minuten mit 2:0 in Führung. In der dritten Minute hatte Stefan Haase einen Ball abgefangen und zum 1:0 verwandelt. Beim zweiten Treffer verwandelt Preißiger völlig freistehend einen Eckball von Haase. Trotz weiterer Möglichkeiten für den DSC kommt Löbau eine Minute vor dem Ende zum Anschlusstreffer, doch erneut können die Schwarz-Roten den knappen Sieg verteidigen.
Bereits vor dem letzten Spiel gegen den Hirschfelder SV steht der DSC als Erster der Vorrundenstaffel 2 fest. Eintracht Niesky ist zwar punktgleich, doch in diesem Fall entscheidet der direkte Vergleich, den der DSC gewonnen hatte. In dem zugleich letzten Spiel des Tages geht der Staffelletzte nach einem Ballverlust des DSC an der Mittellinie mit 1:0 in Führung (4. Minute). In der 12. Minute gelingt Stefan Steglich nach einem Freistoß von Preißiger der Ausgleich und zugleich der 1:1 Endstand.

Für den DSC geht es nach dem Sieg am 17.01. zur Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft nach Wilsdruff. Dort treffen die Dresdner in Staffel 2 auf Titelverteidiger VfB Hellerau-Klotzsche.

Dresdner SC: Norman Teichmann – Andre Csobot (1 Tor), Egbert Exner, Elvis Fennert, Stefan Haase (1), Moritz Niese, Alexander Preißiger (1), Stefan Steglich (1)
Zuschauer: 30

Spiele:




















































 SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig  –  Dresdner SC  0:0
 FV Eintracht Niesky  –  FSV Empor Löbau  0:0
 Hirschfelder SV  –  SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig  0:5
 Dresdner SC  –  FV Eintracht Niesky  1:0
 FSV Empor Löbau  –  Hirschfelder SV  2:2
 SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig  –  FV Eintracht Niesky  1:2
 Dresdner SC  –  FSV Empor Löbau  2:1
 FV Eintracht Niesky  –  Hirschfelder SV  2:1
 FSV Empor Löbau  –  SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig  1:0
 Hirschfelder SV  –  Dresdner SC  1:1

Tabelle:
























































 Pl.  Verein  Sp.  S  U  N  Tore  Pkt.
 1.  Dresdner SC  4  2  2  0  4:2  8
 2.  FV Eintracht Niesky  4  2  1  1  4:3  7
 3.  FSV Empor Löbau  4  1  2  1  4:4  5
 4.  SV Blau/Weiß Deutsch-Ossig  4  1  1  2  6:3  4
 5.  Hirschfelder SV  4  0  2  2  3:9  2
Lade...
Kontakt