Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Testspiel: Traktor Kalkreuth - Dresdner SC 2:7

23.11.2004

24.07.2004     Spielbericht:
Der nächste Testspielgegner war Traktor Kalkreuth, gegen den Bezirksklässler entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, doch der DSC wurde immer stärker. Der erste gute Chance des Spiels führte auch zum ersten Tor. Nach einer Flanke von Cristoph Baum köpfte Kaltofen den Ball zu Damm, dieser flankte zurück zu Kaltofen und der verwandelte freistehend zum 1:0 für den DSC (14. Minute). Doch auch die erste gute Chance des Gastgebers führte zu einem Tor. Nach Pass von Schanze kann Tuncsik im Dresdner-Tor den Schuss von Bialek noch berühren, aber nicht mehr entscheidend abwehren – 1:1 Ausgleich (21. Minute). Danach wurden die Schwarz-roten stäker und nutzen nun die Abwehrschwächen und Fehlpässe des Gegners clever aus. Schon eine Minute nach dem Ausgleich kann Niels Grell den Ball erkämpfen und zu Begrow passen, doch der Schuss geht über das Tor. Bereits eine Minute später steht Steglich nach Doppelpass mit Kaltofen frei vor Venus im Kalkreuther Tor, doch sein Schuss geht vorbei. Nach einem Foul an René Fritzsche im Strafraum verwandelte Nikica Maglica den fälligen Elfmeter sicher zum 2:1 für den Gast aus Dresden. Nur drei Minuten später kann Mario Stirl eine Flanke von Schiwon im Strafraum frei annehmen, doch Venus kann seinen Schuss parieren. Doch Stirl bekommt den Ball zurück, flankt auf Damm, der den Ball zu Fritzsche zurücklegt, dessen Schuss den Außenpfosten streift. Die nächste Chance hatte Begrow auf dem Fuß, doch nach seinem Solo geht der Ball knapp am langen Pfosten vorbei. (32. Minute). In der 36. Minute wurde eine der vielen Möglichkeiten genutzt, nach einem Pass von Schiwon vor das Tor setzt sich Damm gegen Hermann durch und verwandelt direkt zum 3:1. Nur zwei Minuten später holt sich Kaltofen einen Fehlpass der Kalkreuther Abwehr und passt auf Begrow, der den Ball zum 4:1 verwandelt. Kurz vor der Pause steht erneut Begrow richtig, nach langem Pass von Schiwon in den freien Raum erläuft er sich den Ball und umspielt den Torhüter um zum 5:1 für den DSC einzuschieben.

Nach der Pause und sechs Auswechselungen schaltet der DSC einen Gang zurück, so dass die Chancen nun weniger wurden. Das Tore schießen setzte sich erst in der 63. Minute fort, als sich Damm an der Strafraumgrenze einen Ball erkämpft und auf Zorn passt, der spielt den Torhüter aus und bringt den Ball zu Admir Rusovic, der den Ball nur noch einzuschieben braucht. Drei Minuten später rettet der Innenpfosten nach Schuss von Hertelt für den Dresdner SC. Mark Erdmann verbuchte noch eine Möglichkeit für den DSC, doch sein Schuss in der 73. Minute geht am langen Pfosten vorbei. Erneutes Glück für den Sportclub in der 81. Minute, als Hertelt frei vor Hundeck im DSC-Tor steht, aber den Ball vorbei schießt. Auf der anderen Seite machte es Rusovic richtig und trifft nach Pass von Böttiger zum 7:1 (85. Minute). Mit dem Abpfiff trifft auch der Gastgeber noch einmal. Rublevski kann den Ball im Dresdner Strafraum frei annehmen, Hundeck umspielen und zum 2:7 Endstand aus Sicht des Bezirksklässlers einschieben.

Statistik:
Traktor Kalkreuth: Venus (46. Scholze) – Johne – Bialek, Hermann (46. Walter) – Hertelt, Endesfelder (46. Schumann), Halkschak, Wlaslow, Siger – Schanze, Rublevski
Dresdner SC: Tuncsik (46. Hundeck) – Maglica – Baum, Grell (46. Neubauer) – Stirl (46. Erdmann), Fritzsche, Schiwon, Steglich (46. Zorn), Damm – Begrow (46. Rusovic), Kaltofen (46. Böttiger)
Tore: 0:1 Kaltofen (14. Min), 1:1 Bialek (21. Min), 1:2 Maglica (FE/ 28. Min), 1:3 Damm (36. Min), 1:4 Begrow (38. Min), 1:5 Begrow (43. Min), 1:6 Rusovic (63. Min), 1:7 Rusovic (85. Min), 2:7 Rublevski (88. Min)
Zuschauer: 53

Lade...
Kontakt