Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Testspiel: FV Dresden Süd-West - Dresdner SC

26.02.2006

21.02.2006 Spielbericht:
In einem kurzfristig angesetzten Testspiel hat der Dresdner SC den Stadtligisten FV Dresden Süd-West mit 6:1 besiegt. Erstmals mit dabei in der Vorbereitung Daniel Bensch, der nach seinem Austritt die Saison beim DSC zu Ende spielen will.

Die erste Chance des Spiels gehörte dem DSC, nach einem Eckball köpft Sebastian Eismann den Ball aus Nahdistanz knapp über das Süd-West-Gehäuse (2. Minute). In der 14. Minute spielt Alexsandr Postolaki den Ball auf den freien Tom Stephan, der den Ball aus 16 Metern zum 1:0 für den DSC in die Ecke schiebt. Während die ersten Spielminuten dem DSC gehörten wurde nun der Gastgeber stärker und konnte gegen die Schwarz-Roten mithalten. Die erste Möglichkeit hatte der Stadtligist zwei Minuten nach dem Tor mit einem direkten Freistoß aus 17 Metern, den Stefan Horn im DSC-Tor über die Latte lenken kann. Kurz darauf Ballverlust in der DSC-Hälfte und ein Spieler der Gastgeber zieht aus 20 Metern ab, trifft jedoch nur die Latte, der Nachschuss aus 10 Metern geht weiter über das DSC-Gehäuse. In der 30. Minute kann der Stadtligist jedoch ausgleichen, nach einem Foul von Stefan Horn im Strafraum verwandelt Leslie Knöbel den fälligen Elfmeter zum 1:1. Nur eine Minute später kann Willi Richter einen weiten Abschlag von Horn verlängern und Eismann trifft zur erneuten DSC-Führung ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wurde der DSC stärker und bestimmte nun das Spiel. In der 56. Minute setzt sich Bensch auf der linken Seite durch und passt in die Mitte, wo Stephan den Ball aus 10 Metern zum 3:1 verwandelt. Nach einem Doppelpass mit dem zweifachen Torschützen trifft Ronald Zorn zum 4:1 für den DSC. Auf der anderen Seite klärt Horn einen Schuss aus 16 Metern zur Ecke. Sieben Minuten vor dem Ende spielt Nikica Maglica auf Postolaki, der aus 12 Metern zum 5:1 trifft. Den Schlusspunkt setzte Willi Richter mit dem 6:1. Nachdem Postolaki einen Abschlag des Süd-West-Torhüters abgefangen hat kommt Richter an den Ball und trifft aus 30 Metern Entfernung ins Tor.

Statistik:
Dresdner SC: Horn – Zorn (71. Eismann) – Zillich, Erdmann – Stephan (73. Richter), Postolaki, Bensch, Maglica, Pabst – Richter (46. Gläsel), Eismann (46. Baum)
Tore: 0:1 Stephan (14. Min), 1:1 Knöbel (FE/30. Min), 1:2 Eismann (31. Min), 1:3 Stephan (56. Min), 1:4 Zorn (65. Min), 1:5 Postolaki (83. Min), 1:6 Richter (85. Min)
Zuschauer: 13

Lade...
Kontakt