Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Februar 2020

Scroll to top

Top

Testspiel: Dresdner SC - VfL Pirna-Copitz 0:3

08.02.2005

05.02.2005     Spielbericht:
Nach drei Wochen Testspielpause erfolgte der Vergleich gegen den Landesligaspitzenreiter VfL Pirna-Copitz.
Vor 32 Zuschauern gleich mit einigen Chancen, die erste hatten die Gäste aus Pirna schon in der 1. Minute. Ex-DSC’er Peter Heidler setzte sich auf links durch, doch kein Mitspieler erreichte seinen Querpass vor dem Tor. Die erste Möglichkeit für den DSC hatte Manuel Kahlig, doch sein Schuß aus 20 Metern Entfernung verfehlte das Tor um einige Meter. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, mit leichten Vorteilen für den VfL. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten nicht viele zu sehen. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit hatte René Fritzsche die beste Chance für den DSC auf dem Fuß, doch nach Flanke von Daniel Bensch kann er freistehend den Ball nur direkt aufs Tor schießen und verfehlt dieses.

In der zweiten Halbzeit wurden die Pirnaer stärker und bestimmten nun klar das Spiel. In der 52. Minute fiel folgerichtig das erste Tor, nach einem Eckball steht Björn Berthold am langen Pfosten frei und braucht den Ball nur noch zum 1:0 ins Tor zu köpfen. Zwei Minuten später kann ein Pirnaer sich auf der rechten Seite durchsetzten und in die Mitte passen, wo Sören Moses den Ball nur noch zum 2:0 ins Tor schiebend muß. Den Schlußpunkt des Torreigens setzte Heidler, der sich nach Abstimmungsproblemen in der DSC-Abwehr durchsetzen kann und zum Schuß kommt. Innerhalb von 6 Minuten gelang den Pirnaern der 3:0 Endstand. Weitere Chancen des Gastes folgten, doch entweder war Groß auf dem Posten oder der Ball verfehlte das Tor. In der 76. Minute traf ein Schuß von Heidler aus 20 Metern nur den Pfosten. Auch auf der anderen Seite gab es noch zwei Chancen zu sehen. In der 85. Minute kann der eingewechselte Alexander Anoschkin sich durchsetzen, spielt aber frei im Strafraum nicht ab, sondern schießt knapp am Tor vorbei. Fritzsche hatte kurz vor dem Abpfiff die letzte Möglichkeit, doch seinen Schuß aus 16 Metern kann der Pirnaer Torhüter parieren.
Am Dienstag testet der DSC gegen den FC Oberlausitz (Oberliga) und trifft damit auf den wohl stärksten Gegner der Vorbereitung.  

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Schiwon – Baum, Zillich – Mikolayczyk, Nuck, Maglica, Kahlig – Bensch (63. Anoschkin), Fritzsche
Tore: 0:1  Björn Berthold (52. Minute), 0:2 Moses (54. Minute), 0:3 Heidler (57. Minute)
Zuschauer: 32

Lade...
Kontakt