Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 25. September 2020

Scroll to top

Top

SV Traktor Kalkreuth - Dresdner SC 3:2

04.05.2008

03.05.2008     Spielbericht:
Mit einem Sieg des Dresdner SC beim Tabellenvorletzten SV Traktor Kalkreuth wurde vor dem Spieltag gerechnet, am Ende verloren die Dresdner das Spiel nach schwacher Vorstellung mit 2:3. Im Vergleich zur Vorwoche fehlten diesmal einige der Spieler, vor allem auf der Ersatzbank hatte Trainer Harald Fischer diesmal keine große Auswahl. Dafür stand Bert Schindler wieder zur Verfügung und rückte auf die linke Außenbahn.

Von Beginn an zeigte der Dresdner SC nicht die erwartete Leistung. Unwahrscheinlich schwer tat sich der Tabellendritte gegen Vorletzten und begünstigte durch eigene Fehler die Chancen für den Gastgeber. In Führung ging erstmal der DSC. Nach einem Angriff wird Bert Schindler im Strafraum beim Schuss gestört, den Elfmeter verwandelt Stefan Steglich sicher zum 0:1. Doch bereits acht Minuten später kann Kalkreuth durch Radoslaw Wroblewski ausgleichen. Bei einem 20-Meter-Knaller von Markus Richter ist Stefan Horn auf dem Posten und pariert den Ball zur Ecke. Nach diesem Standard klärt Moritz Niese den Ball in Richtung eigenes Tor, doch der Kalkreuther Spieler kann die Chance nicht nutzen und die Kugel fliegt in die Arme von Horn. Sekunden vor der Halbzeitpause gelingt den Gastgebern dennoch die Führung. Nach einem Eckball kommt erneut Wroblewski frei zum Kopfball und trifft zum 2:1.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kann Alexander Preißiger den Ball in die Mitte flanken, wo Niese jedoch freistehend zu überhastet abschließt und das Tor knapp verfehlt. In der 58. Minute gelingt dem DSC der 2:2 Ausgleich. Andre Csobot kann einen Pass in die Spitze aufnehmen, am Torhüter vorbeiziehen und spielt in die Mitte, wo Robert Gläsel den Ball aus 18 Metern unter die Latte knallt. Doch fast im Gegenzug gelingt den Kalkreuthern die erneute Führung. Nach einer Flanke kommt Stefan Horn aus seinem Tor, schlägt jedoch am aufsetzenden Ball vorbei und erneut kann Wroblewski zum 3:2 ins leere Tor einschieben. Auf der anderen Seite verpasst Gläsel per Kopf einen Freistoß von Fritzsche nur knapp und Kalkreuth-Torwart Marco Georg kann den Ball parieren. Einen Freistoß von Stefan Steglich kann die Abwehr der Gastgeber abwehren, der Nachschuss des DSC-Mittelfeldmotors geht knapp am Tor vorbei. Die letzte Möglichkeit des Spiels hat der DSC, als Steglich nach einer Flanke den Ball zum kurzen Pfosten zurück köpft, doch Schindler trifft per Fallrückzieher den Ball nicht richtig und Kalkreuth kann klären.
Bereits am Freitag geht es für den DSC erneut um Punkte in der Bezirksklasse. Dann empfängt der FV Gröditz 1911 die Dresdner zum Nachholspiel. Um in diesem Spiel punkten zu können ist beim DSC eine klare Leistungssteigerung nötig.

Statistik:
Traktor Kalkreuth: Georg – Richter – Zeiske, Endesfelder – Sicker, Beyer, Hertelt (80. Johne), Halczuk, Wroblewski, Zander (30. Below) – Schröder
Dresdner SC: Horn – Haase, Kahl, Keilholz, Preißiger – Fritzsche (71. Kloppisch), Niese, Steglich, Schindler – Gläsel, Csobot (76. Niederlein)
Tore: 0:1 Steglich (FE/21. Min), 1:1 Wroblewski (29. Min), 2:1 Wroblewski (45. Min), 2:2 Gläsel (58. Min), 3:2 Wroblewski (61. Min)
Zuschauer: 120

Lade...
Kontakt