Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 30. März 2020

Scroll to top

Top

8. Spieltag: SV Post Germania Bautzen - Dresdner SC 3:2

01.01.2013

21.11.2012 Spielbericht:
Trotz einer guten Aufholjagd nach 2:0 Rückstand auf 2:2 hat der DSC das Nachholspiel beim SV Post Germania Bautzen mit 3:2 verloren. Ohne die verhinderten Stammspieler Marcus Zillich und Nico Fuchs, sowie den gesperrten Rico Niederlein mussten die Schwarz-Roten beim Tabellenelften Platz nehmen. Nur drei Feldspieler nahmen auf der Erstazbank Platz, darunter erstmals in dieser Saison A-Junior Nick Nowack.

In der ersten Halbzeit verpasst André Csobot nach nur zehn Minuten mit einer Großchance die Führung. Lukas Hauptmann hate sich auf der linken Seite gut durchgesetzt und Post-Torwart Matthias Dorn umspielt, doch nach dem Querpass von der Grundelinie schießt Csobot freistehend den einzigen Bautzner im leeren Tor ab. Im Anschluss entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei der DSC zeitweise die Spielführung übernimmt, die Chancen durch Gregor Harnath, Hauptmann und Csobot jedoch nicht nutzen kann. Nach 28 Minuten wird ein Kopfball-Tor der Bautzner wegen Abseits nicht gegeben. Kurz vor der Halbzeitpause bedrängen zwei DSC’er Ronny Henkert im Strafraum und der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Diesen verwandelt Robert Riedel sicher zur 1:0 Pausenführung für die Gastgeber.

Nach einem zerfahrenen Start in die zweite Halbzeit, gelingt Marco Müller mit einem 25-Meter-Schuss ins lange Eck nach 60 Minuten das 2:0. Im Anschluss können beide Teams einige Torchancen verbuchen, das Ergbenis jedoch nicht ändern. Nach Foul an Hauptmann im Strafraum gelingt Alexander Preißiger neun MInuten vor dem Ende per Elfmeter der 2:1 Anschlusstreffer. Zwei Minuten vor dem Ende der Partie tritt der eingewechselte Olaf Sieradzki zum Freistoß an und trifft aus 25 Metern zum 2:2 ins kurze Eck. In der Nachspielzeit foult Hauptmann im Strafraum seinen Gegenspieler und sieht dafür die gelbe Karte. Für das anschließende Meckern fliegt der Stürmer mit Gelb-Rot vom Platz. Den folgenden Elfmeter verwandelt erneut Riedel sicher zum 3:2 Siegtreffer für die Bautzner. Der DSC rangiert damit auf dem 10. Tabellenplatz und empfängt am Samstag den Tabellenvierten Königswarthaer SV.

Statistik:
Post Germania Bautzen: Dorn – Hanspach, Riedel, Schulze, Lalumy – Müller, Becker, Rinko, Koban (46. Kürbis) – Henkert, Schlemenz (76. Laue)
Dresdner SC: Becke – Haase, Preißiger, von Galen, Harnath (86. Nowack) – P. Opitz, Hofmann (67. Sieradzki), Wetzel, Käseberg (76. Hoffmann) – Csobot, Hauptmann
Tore: 1:0 Riedel (FE/ 44. Min), 2:0 Müller (60. Min), 2:1 Preißiger (FE/81. Min), 2:2 Sieradzki (88. Min), 3:2 Riedel (90.+2. Min)
Besondere Vorkommnisse: 90.+1. gelb-rote Karte Hauptmann [DSC] (wg. Meckerns)
Zuschauer: 160

Lade...
Kontakt