Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

SV Fortuna Leuben - Dresdner SC 1:3

27.03.2009

22.03.2009     Spielbericht:
Die Offensivkräfte des DSC dürften vor allem die letzten beiden Partien gegen Leuben in guter Erinnerung haben. Im Ostragehege fielen insgesamt 14 Tore für den DSC gegen Fortuna Leuben. In Leuben gab es dagegen letzte Saison nur ein torloses Remis. Und auch diesmal sollten alle drei Punkte im Ostragehege bleiben.

Die Flügel-Elf nahm sofort die Spielführung in die Hand. Leuben stand dagegen defensiv kompakt und abwartend. Doch schon nach 12 Minuten ist es damit vorbei. Robert Gläsel zirkelt einen Freistoß wunderschön ins rechte Dreiangel zum 1:0. Direkt im Anschluss markiert Christian Heinrich fast das 2:0. Erst scheitert er aus spitzem Winkel nur knapp, nachdem er den Torwart bereits ausgespielt hat. Die Situation entstand durch einen Leubener Abspielfehler in der Defensive, wobei Heinrich den Ball abfangen kann. Nur zwei Minuten später hat er wieder kein Glück als der Ball an der Latte landet. Doch nach 23 Minuten kann auch der zweite Stürmer über ein eigenes Tor jubeln. Es dauert keine weiteren zwei Minuten ehe der Ball wieder im Netz des Gastgebers zappelt. Obwohl der Ball von einem Fortuna-Spieler kommt, entscheidet der Unparteiische jedoch auf Abseits. Bis zur Halbzeit ist der Sportclub weiterhin bemüht, kann sich aber keine Großchance mehr erarbeiten.

Auch nach der Pause sind die Spielanteile auf dem Platz klar verteilt. Es dauert keine sechs Minuten bis Moritz Niese den Ball aus spitzestem Winkel von der Grundlinie zur Überraschung aller irgendwie ins Tor spitzelt. Das 3:0 ist zu diesem Zeitpunkt bereits schmeichelhaft. Die erste richtige Gästemöglichkeit konnte nach 55 Minuten verzeichnet werden als Norman Teichmann bei einem Schuss von Jörg Thieme einige Mühe hat und nur zur Ecke klären kann. Danach ging es wieder nach vorn für den DSC: Gläsel trifft nur den Pfosten, im Nachschuss scheitert erst Heinrich und dann auch Niese. Eine Viertelstunde vor dem Ende landet ein Niese Ball erneut nur an der Latte. In der 81. Minute kann Jens Thieme nach einem Freistoß noch den Ehrentreffer erzielen, was die gute DSC-Leistung aber keinesfalls schmälern konnte. Einzig die Chancenverwertung konnte in diesem Spiel bemängelt werden. Quasi mit dem Abpfiff steht Niese noch einmal frei vorm Torwart der Leubener, lupft dann Ball aber nicht nur über selbigen, sondern auch über das Leubener-Tor. Die schwarz-rote Elf erobert sich mit diesem Sieg den Bronzerang zurück und wird diesen nun versuchen, bis zum Saisonende zu verteidigen.

Statistik:
SV Fortuna Leuben: Haubold – M. Thieme – Hanzlik, Kube – Höppchen (80. Metze), Grycner, Strehle, Kotte, Jörg Thieme – Richter, Jens Thieme
Dresdner SC: Teichmann – Niederlein (87. Kloppisch), Klose, Schilder, Preißiger – Haase, Mikolayczyk, Steglich, Niese – Gläsel, Heinrich (81. Csobot)
Tore: 0:1 Gläsel (12. Min), 0:2 Heinrich (23. Min), 0:3 Niese (51. Min), 1:3 Jens Thieme (81. Min)
Zuschauer: 100

Lade...
Kontakt