Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

SV Eintracht Dobritz - Dresdner SC 1:4

13.10.2009

11.10.2009     Spielbericht:
Einen 4:1 Pflichtspielsieg erreichte der Dresdner SC beim Tabellenletzten SV Eintracht Dobritz. Dabei musste das Team um Trainer Jens Flügel einen Rückstand aufholen. Albrecht Kaltofen und Stefan Haase rückten für die fehlenden Peter Klose und Rico Niederlein in die Startformation.

Die Schwarz-Roten verbuchen auf dem Kunstrasen des SV Eintracht Dobritz den besseren Start. Bereits nach einer Minute kommt Christian Heinrich zum Schuss, verfehlt das Tor von Nils Golde jedoch um einiges. Nur kurz danach taucht Heinrich zweimal vor Golde auf, doch der Torwart kann jeweils klären. Die folgende Ecke wird über das Tor geschossen. In der 9. Minute gehen überraschend die Gastgeber in Führung. Nach einem Freistoß von links wird der Ball am langen Pfosten in die Mitte geköpft, wo Stefan Löscher freistehend zum 1:0 ins Tor trifft und damit den zweiten Saisontreffer der Dobritzer erzielt. Im Anschluss verbucht der DSC zwar leichte Vorteile, tut sich jedoch mit der Gangart der Gastgeber schwer. Nach einem Abstimmungsproblem in der DSC-Abwehr kann René Groß nur knapp vor Löscher klären. Auf der Gegenseite wird Albrecht Kaltofen nach einer Flanke im Strafraum unterlaufen und damit elfmeterreif beim Kopfball behindert. In der 16. Minute gelingt Heinrich nach Pass von Andreas Apitz der Ausgleich zum 1:1. Nach einem Freistoß der Dobritzer taucht Thomas Böhme frei vor Groß auf, doch der DSC-Torwart kann den schwachen Schuss parieren. Erst in der 30. Minute kommt der DSC mit einem 25-Meter-Schuss von Martin Mikolayczyk zu seiner nächsten Möglichkeit. Nur kurz danach kann sich Alexander Preißiger auf links durchsetzen, doch sein Pass in die Mitte wird abgeblockt und auch der Nachschuss von Kaltofen kann von der Abwehr der Dobritzer geklärt werden. In der 41. Minute wird Heinrich im Strafraum der Gastgeber gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelt Mikolayczyk sicher zum 2:1 für den DSC. Mit der knappen Führung des DSC geht es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Neun Minuten nach Beginn der zweiten Hälfte gelingt dem, für den verletzten Robert Gläsel, eingewechselten Andre Csobot nach Vorarbeit von Andreas Apitz das 3:1 für den DSC. Im Anschluss kann Gölde einen Freistoß von Martin Mikolayczyk aus 18 Metern gerade noch mit den Fingerspitzen über das Tor lenken. Nach der folgenden Ecke von Alexander Preißiger köpft Albrecht Kaltofen den Ball am rechten Pfosten vorbei. In der 62. Minute wird Stefan Haase nach einem schönen Pass in die Spitze im Strafraum von den Beinen geholt, doch der Schiedsrichter verlegt das Foulspiel außerhalb des Strafraums. Den Freistoß von Mikolayczyk kann Gölde gut parieren. Nachdem Kaltofen den Ball erobert hat, kann sich Preißiger auf der linken Seite durchsetzen und passt den Ball in den Rückraum, doch der Schuss von Daniel Forgber geht knapp am Pfosten vorbei (66. Minute). Nur eine Minute später gelingt Christian Heinrich mit einem Schuss ins lange Eck das 4:1 für den DSC. In der 72. Minute kann sich Christian Feudenberg schön in die Mitte durchsetzen, doch der Schuss aus 20 Metern geht über das Tor der Gastgeber. Kurz zuvor hatte sich der Mittelfeldspieler ebenfalls gut durchgesetzt, wurde jedoch im letzten Moment durch ein Foul gestoppt. Die letzte gute Möglichkeit des Spiels hat Csobot, doch freistehend köpft der Stürmer den Ball am langen Pfosten vorbei und verhindert damit einen höheren Sieg.
Nach drei Pflichtspielniederlagen bei Auswärtsspielen in Folge hat der DSC beim 4.1 bei Eintracht Dobritz wieder einen Sieg in der Fremde geholt. Damit rangieren die Dresdner nach acht Spieltagen punktgleich mit dem VfB Hellerau-Klotzsche auf dem 4. Tabellenplatz.

Statistik:
Eintracht Dobritz: Golde – Robin Guder – Wagner, Irmschler – Iwanov, Gommlich, Robert Guder, Böhme (69. Hoppe), Schönfelder, Grünberg (64. Döring) – Löscher (85. Jentzsch)
Dresdner SC: Groß – Apitz, Baum, Mikolayczyk, Preißiger (72. Kloppisch) – Haase (72. Niese), Kaltofen, Forgber, Freudenberg – Heinrich, Gläsel (41. Csobot)
Tore: 1:0 Löscher (9. Min), 1:1 Henrich (16. Min), 1:2 Mikolayczyk (FE/41. Min), 1:3 Csobot (54. Min), 1:4 Heinrich (67. Min)
Zuschauer: 163

Lade...
Kontakt