Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. Oktober 2020

Scroll to top

Top

Ostragehege läuft voll – Fußball nicht mehr möglich

03.06.2013

Gegen 11 Uhr erreichte die Elbe einen Pegelstand von 6,58 Metern und begann damit die Plätze 21 und 6 zu überschwemmen. Auch Platz 11 und 12 werden in den nächsten Stunden volllaufen. Währenddessen kämpfte ein großer Einsatztrupp der Stadt Dresden, das gesamte Gehege von Bauten, Zäunen, Toren etc. abschließend zu befreien, was bis jetzt zum Großteil auch gelang. Einige Helfer des DSC sorgten dafür, dass im Keller der Eis-Arena lagernde Trainingsutensilien in Sicherheit gebracht wurden.

Bei aktuellen Prognosen von bis zu neun Metern Pegelstand im Laufe der Folgetage wird die Elbe damit nicht nur die Plätze durch die Flutrinne erreichen, sondern ungehindert von der Marienbrücke aus darüber hinweg fließen.

Gesichert ist das Stadion, da inzwischen alle Flutschutztore geschlossen worden. Dies betrifft die Schutzwand am Marathontor des Stadions und das Flutschutztor auf der Ostra-Allee am Gästeblock. Das Stadion sollte daher geschützt sein, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert. Die Kreuzung Pieschener Allee/Ostra-Allee steht dagegen bereits komplett unter Wasser.

Es wird damit auch kurzfristig definitiv kein Training stattfinden können. Die Trainer der einzelnen Mannschaften werden ihre Teams über die weiteren Planungen in Kenntnis setzen.

Die auf Mittwoch verlegte Partie gegen Weixdorf wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht stattfinden können. Offizielle Bestätigungen darüber bestehen aber noch nicht. Die aktuelle Lage im Ostragehege macht aber kein Spielen möglich und aktuell bestehen hier durchaus auch andere Probleme als solch ein Nachholspiel.

Wir werden euch im Laufe des Abends über weitere Einzelheiten informieren und auch mit Bildern aus dem Gehege versorgen.

Lade...
Kontakt