Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

12. Spieltag: NFV Gelb-Weiß Görlitz II - Dresdner SC 3:3

27.11.2013

23.11.2013     Spielbericht:
Mit einem 3:3 bei der 2. Mannschaft des NFV Gelb-Weiß Görlitz ist der DSC nach einwöchiger Punktspielpause in den Endspurt der Hinrunde gestartet. Nach der Niederlage gegen Neustadt/Spree stellte Boris Lucic sein Team auf vier Positionen um. Hofmann und Wetzel fehlten in Görlitz, Ahnert und Harnath nahmen auf der Bank Platz. Dafür rückte Schultchen wieder zwischen die Pfosten, in der Startelf begannen Mayer und Schöffel und erstmals in dieser Saison Elias Hoffmann.

Das Spiel zwischen dem Tabellensechsten und Vierten wurde kurzfristig vom Hart-platz auf den Rasen verlegt, wo sich ein schnelles Spiel entwickelt, das in der ersten Halbzeit jedoch nur wenige Chancen mit sich bringt. Die erste Möglichkeit verbucht der DSC bereits nach fünf Minuten mit der zweiten Ecke. Lars Schöffel bringt den Ball in die Mitte, wo Christian Heinrich per Kopf knapp neben das Tor der Görlitzer zielt. Auf der anderen Seite kommen die Hausherren mit ihrer ersten guten Möglichkeit zur Führung. Nach einem Pass zur Grundlinie spielt Felix Grundmann den Ball in die Mitte, wo Paul Lehmann unbedrängt aus 10 Metern zum 1:0 einschieben kann. Fast eine Kopie des 1:0 ist der Ausgleich des DSC. Eine Flanke von Philipp Mayer erläuft Lukas Hauptmann vor der Grundlinie und passt in den Strafraum, wo Heinrich den Ball sichert und weiter in die Mitte spielt. Dort ist Schöffel völlig frei und verwandelt aus dem Lauf zum 1:1. Die Freude auf Seiten des DSC währt jedoch nur kurz, denn in der 29. Minute bringt Christopher Schultchen einen gegnerischen Angreifer im Strafraum zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelt Thomas Witzmann sicher zum 2:1. Sechs Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit bringt Schöffel einen Eckball in die Mitte, wo Heinrich aus dem Gewühl zum Schuss kommt, doch ein Abwehrspieler der Görlitzer kann auf der Torlinie klären. Den Nachschuss von Mayer kann NFV-Torwart Marc Röhricht klären. Fast im Gegenzug kommt Witzmann nach einem zu kurz abgewehrten Ball aus 15 Metern frei zum Schuss, doch der Ball geht knapp neben dem langen Pfosten vorbei. Kurz danach bringt Schöffel einen Freistoß von der linken Seite in den 5-Meter-Raum, wo Röhricht den Ball nicht sichern kann und Mayer per Kopf zum 2:2 Pausenstand ausgleicht.
In der zweiten Halbzeit kommt der DSC besser ins Spiel und hat nun mehr Ballbesitz, Torchancen bleiben jedoch auch nach der Pause Mangelware. Die erste Möglichkeit verbucht erneut Christian Heinrich, der im Strafraum jedoch klar verzieht. Erst 20 Minuten nach Beginn der zweiten 45 Minuten kommen die Görlitzer gefährlich vor das Tor des DSC, doch Christopher Schultchen kann den Schuss klären. In der 78. Minute bekommt der DSC nach einem Distanzschuss der Görlitzer den Ball nicht weit genug geklärt und nach einem Pass in die Spitze kommt der eingewechselte Maciej Machowski an den Ball. Von der halbrechten Seite trifft der beste NFV-Stürmer zum 3:2 für die Hausherren. Der DSC gibt jedoch nicht auf und nach 81 Minuten taucht Lukas Hauptmann in der Spitze auf und kann den Ball vor Röhricht zur halbrechten Seite spitzeln, wo jedoch die Görlitzer retten. In der Nachspielzeit wird ein Eckball von Philipp Mayer von der Abwehr geklärt, doch Hauptmann bringt den Ball erneut in den 5-Meter-Raum. Dort schießt Christian Heinrich aus der Drehung, doch erneut können die Görlitzer klären. Im Nachschuss trifft jedoch der eingewechselte Gregor Harnath zum umjubelten 3:3 Endstand.
Durch den Sieg des FSV Budissa Bautzen II rangiert der DSC nun auf dem 5. Platz und empfängt am kommenden Wochenende den Tabellenzweiten Post SV Dresden im Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik:
NFV GW Görlitz II: Röhricht – Simon, Nowak (83. Arlt), Pietsch, Trost – Seifert, Handschuh (71. Pastuszko), Grundmann, Witzmann – Mauksch, Lehmann (64. Machowski)
Dresdner SC: Schultchen – E. Hoffmann (46. Niederlein), Dietze (74. Harnath), Fuchs, Käseberg – Haase, Preißiger, Mayer, Schöffel (74. Forgber), Hauptmann – Heinrich
Tore: 1:0 Lehmann (12. Min), 1:1 Schöffel (24. Min), 2:1 Witzmann (FE/30. Min), 2:2 Mayer (42. Min), 3:2 Machowski (79. Min), 3:3 Harnath (90.+1. Min)
Zuschauer: 25

Lade...
Kontakt