Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

LSV Tauscha - Dresdner SC 2:1

02.02.2011

30.01.2011     Spielbericht:
Mit einer 1:2 Niederlage im Nachholspiel beim LSV 61 Tauscha ist der Dresdner SC in die Rückrunde der Saison 2010/11 gestartet. Nur 13 Spieler standen dem Trainerteam für das Spiel beim Tabellenvierzehnten zur Verfügung.

Auf dem glatten Geläuf verbucht der DSC in der ersten Halbzeit etwas mehr Spielanteile ohne sich viele nennenswerte Chancen zu erspielen. In der Abwehr stehen die Schwarz-Roten sicher, so dass Victor Janakiew nur selten gefordert wird. Die erste Möglichkeit verbucht der DSC nach fünf gespielten Minuten. Doch den Freistoß von Tino Wecker aus halbrechter Position kann LSV-Torwart Sven Lotzmann kann den Ball parieren. Ein Schuss von Christian Heinrich aus 15 Metern geht rechts am Tor vorbei. Auf der anderen Seite trifft Peter Ziesche den Ball nach einem Pass von Thomas Lotzmann nicht richtig, so dass Janakiew hat keine Probleme den Schuss zu halten. Fast im Gegenzug kann die Abwehr der Tauschaer einen Eckball von Wecker klären, den 22-Meter-Schuss von Daniel Forgber kann Sven Lotzmann ins Seitenaus fausten. Kurz darauf verfehlt ein Schuss von André Csobot aus Nahdistanz das Tor nur knapp. In der 40. Minute landete der Ball das erste Mal im Tor der Gastgeber, doch Heinrich stand zuvor im Abseits und der Treffer zählt nicht. Kurz vor der Pause bringt Stefan Steglich eine Ecke in den Strafraum, wo Lotzmann den Ball klärt. Die erneute Flanke von Steglich kann der Torhüter des LSV unter Bedrängnis nicht festhalten und Alexander Preißiger staubt am langen Pfosten zum 0:1 Pausenstand für den DSC ab.

Nach der Pause kommen die Tauschauer mit mehr Schwung aus der Kabine, dennoch hat Christian Heinrich nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff die große Möglichkeit auf 0:2 für den DSC zu erhöhen. Doch der 14-Meter-Schuss des Stürmers geht knapp am langen Pfosten vorbei. Nachdem der DSC einen Ball nicht aus der eigenen Hälfte klären kann passt Mirco Tillner den Ball zu Peter Ziesche, doch freistehend verzieht der LSV-Stürmer. Nach einem Pass in die Spitze klärt Victor Janakiew im letzten Moment vor Ziesche. In der 60. Minute gelingt dem LSV Tauscha der Ausgleich. Nach einer Ecke war der Ball Fred Kühne vor die Füße gefallen, der aus Nahdistanz keine Mühe hatte den Ball zum 1:1 über die Linie zu schießen. Nur vier Minuten später klärt der DSC einen weiteren Ball nicht konsequent und Martin Jentzsch passt diesen in die Spitze. Dort kommt Mirco Tillner völlig frei zum Schuss und trifft zum 2:1 für die Hausherren. Im Anschluss verteidigen die Tauschaer das Ergebnis, dem DSC fehlten trotz mehr Ballbesitz die nötigen kreativen Ideen im Spielaufbau. Nach einer Flanke des eingewechselten Rico Niederlein verpasst André Csobot im Strafraum knapp den Ball und dieser fliegt knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. Kurz vor dem Ende der Partie können die Hausherren den Sack mit einem Konter zu machen. Doch der eine Minute zuvor eingewechselte Rico Domsgen verfehlt freistehend das Tor des DSC. Mit einem verdienten 2:1 Sieg für den LSV Tauscha endet das Spiel des 14. Spieltages.
Bereits am kommenden Wochenende steht für den DSC das nächste Nachholspiel auf dem Programm. Zu Gast im Heinz-Steyer-Stadion ist der neue Vierzehnte SV Fortschritt Meißen-West.

Statistik:
LSV 61 Tauscha: S. Lotzmann – Kühne – Sachse, Zickler – Günther, Zinke, Tillner, Jentzsch (73. Schulze), Venus – T. Lotzmann (88. Domsgen), Ziesche (84. Göhring)
Dresdner SC: Janakiew – Forgber, Steglich, Niese, Damm (68. Hoffmann) – Freudenberg, Wecker, Preißiger – Pokorny (72. Niederlein), Heinrich – Csobot
Tore: 0:1 Preißiger (44. Min), 1:1 Kühne (60. Min), 2:1 Tillner (64. Min)
Zuschauer: 100

Lade...
Kontakt